1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

bechti ahoj

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von fall3n, 11. Januar 2010.

  1. fall3n

    fall3n bechtibruder

    Registriert seit:
    18. Dezember 2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    hi zusammen


    nun muss ich mich doch auch mal hier vorstellen, nachdem ich ja schon seit längerer zeit auch im chat unterwegs bin =)

    zu meiner wenigkeit, bin 25, komm aus der schönen oberpfalz und hab seit dem ich 17 bin bechti. die diagnose ging eigentlich relativ schnell, innerhalb von 6 wochen hatte ich sie.

    begonnen hat alles mit dem kleinen finger, endgelenk. ne fette entzündung drin und keiner wusste woher. durch tests meinten sie dann, es wäre seronegatives rheuma, was bei meinem dad auch mal diagnostiziert wurde. kurze zeit darauf später hatte ich dann innerhalb von 4 wochen 5 ergüsse im rechten knie, welche jedes mal punktiert werden mussten. darauf hin fragte der orthopäde ob schon einmal auf hla-b27 getestet wurde, und schwupps, hatte ich meine diagnose.

    seit dem kämpf ich mich immer wieder damit rum. mal mehr, mal weniger. anfangs hatte ich eine mtx-thera bekommen, welche in kombi mit cortison und co recht schnell anschlug und ich recht beschwerdefrei war. alles wurde besser, bis an den tag, an dem die nebenwirkungen zu buche schlugen. übelkeit, erbrechen, appetietlosigkeit, teils nervliche beschwerden. da meinte mein doc nur es wäre alles einbildung, und ich solle doch mal zum psychologen :mad:

    nachdem ich das gehört habe war ich doch etwas verwundert und dachte mir wo ich da hin geraten bin. durch diese aussage habe ich dann langsam alles abgesetzt, und es wurde schlagartig besser. über 4 jahre nun beschwerdefrei gewesen, aber eine wetterfühligkeit blieb. nun, seit ein paar wochen hat es mich wohl wieder im griff. rückenschmerzen, hüftschmerzen, mein burstkorb jammert rum und teils muskelansatzreizungen.... hab versucht nen termin zu bekommen, bei einem neuen, aber da wird man nur weiter vermiesen an andere. und teils bekommt man dann auch die aussage, man solle doch wo anders hinfahren (was nochmals einfach an die 80 km mehr wären). mein hausarzt meinte, er könne da auch nichts machen, außer ich würde kurz vor dem umklappen stehen, und dann gäb es ja hierfür das KH, wo man dann im notfall auch hin könnte.

    najo, das solls erstmal kurz gewesen sein, und der kampf um nen termin geht weiter :cool: