1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bechterew und Darmprobleme

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Perdita123, 22. April 2006.

  1. Perdita123

    Perdita123 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Nach längerem Stöbern im Forum möchte ich auch mal eine Frage loswerden, die mich schon einige Zeit beschäftigt.

    Kurz zu mir: ich bin 32 und habe vor ca. 4 Jahren die Diagnose "Morbus Bechterew" erhalten. Da die Krankheit aber glücklicherweise (noch) nicht sehr ausgeprägt verläuft, war das Interesse der Ärzte an mir nicht sehr groß und ich wurde meistens mit einem "nehm'se mal das hier und stellen sie sich nicht so an" wieder weggeschickt. Nun ja, ich denke, Ihr kennt das zur genüge.

    Seit dieser Zeit leide ich ausserdem unter sehr unangenehmen "Darmwinden". Die verpesten leider derartig die Luft, dass ich mich an manchen Tagen kaum unter die Leute traue. Es riecht dann manchmal richtig schwefelig und hält sich hartnäckig im Raum. Dann kamen vor zwei Jahren Schleimabsonderungen im Stuhl hinzu. Allerdings ohne Durchfall oder Bauchschmerzen. War deswegen auch beim Arzt, aber Stuhluntersuchung und Darmspiegelung haben nichts ergeben ausser "alles in Ordnung". Hm, seh ich irgendwie anders.. Irgendwann wurde es aber besser und verschwand dann ganz.
    Jetzt ist es aber wieder soweit! Schleim, unregelmäßiger Stuhl...Grmpf. Ich weiß nicht, ob ich das ganze jetzt nochmal machen soll, so lustig ist eine Darmspiegelung ja auch nicht.

    Nun endlich meine Frage: Kennt das jemand von Euch? Gibt es eventuell irgendeinen Zusammenhang zwischen "Fiesen Winden", Schleim im Stuhl und rheumatischen Entzündungen?

    Vielen Dank für's lesen und viele Grüße
    Perdita
     
  2. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    hallo perdita,

    ja, so einen zusammenhang kann es leider geben, auch da schubweiser verlauf, "normale Zeiten wechseln mit beschwerden.."- oft dauert es,bis es "dingfest" gemacht wird, im frühstadium kann es oft noch nicht diagnostiziert werden. google mal, wenns dich interessiert- ansonsten würd ich abwarten, da du ja schon eine darmspiegelung hattest. wenns aber heftiger wird nochmals genauer- evtl. bei einem anderen doc abklären lassen-heute kann es anders sein als vor zwei jahren...

    gruß von mni



    ps ...und mal ein/zwei wochen ernährungstagebuch führen, wann es schlimmer ist-oder mal allen zucker weglassen......du bist dein bester arzt!!
     
  3. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo...

    ...liebe Perdita,
    nach deinen Schilderungen wäre es durchaus möglich,
    dass eine entzündliche Darmerkrankung/beteiligung besteht,
    schau doch mal unter www.dccv.de nach.
    Im Forum kannst du viel über die Symptomatik finden und
    vielleicht bringt dich das auf die richtige "Spur".
    Ich glaub, es ist ja gar nicht so selten , dass bei MB auch ein Morbus Crohn oder ähnliches besteht - der vor allem, nicht immer mit massiven Durchfällen einhergeht.Glaubt man nämlich immer...
    Versuch mal, darauf zu achten, auf welche Speisen du evt reagierst.
    Es könnte z.b eine Allergie /Unverträglichkeit auf Milch/-produkte sein ,oder auf andere Lebensmittel.Also such mal ;)
    Ja und einen Arzt, der dich und deine Beschwerden ernst nimmt.
    Sprich evt mal mit deinem Rheumatologen, evt kann er dir einen kompetenten Gastroenterologen empfehlen.
    Wünsch dir alles Gute und noch ein schönes Woende
    lg ivele
     
  4. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Winde

    Hi Perdita,
    hängt bestimmt zusammen.
    Kommt der Nase meines Mannes sehr bekannt vor.:eek:
    *schäm* kann ich nichts gegen machen.

    Bei mir hat die Darmspiegelung auch keine Erklärung gebracht,leider.
    :cool: Wir forschen weiter.

    viele Grüße
    Kira