1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bechterew im Anmarsch?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Brustbeinstolperer, 24. Januar 2011.

  1. Brustbeinstolperer

    Brustbeinstolperer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Forum-Mitglieder

    Ich würde euch mal gerne meinen Fall schildern. Vielleicht kann mir jemand sagen, ob dies eine Rheuma-Erkrankung ist oder nicht.

    Dezember 2009 hatte ich eine Grippe mit Fieber und vier Wochen Husten. Nach dieser Grippe stellte ich fest, dass mein Schwertfortsatz und die unteren Rippenbogen beim drauf drücken weh tun. Herzstolpern kam hinzu und ein ständiges wahrnehmen eines starken herzschlages. Gleichzeitig begann ein Leistungsknick dass bis heute noch andauert. Kurze Zeit später kamen BWS-Schmerzen hinzu. Und nun aktuell habe ich folgende Symptome:

    -Schmerzen Brustbein
    -Herzklopfen
    -herzstolpern
    -Schmerzen BWS teilweise LWS
    -knacken BWS und Rippen beim tief einatmen

    Was kann das sein??? Mein Hausarzt rät zu Kortison-Versuch. Aber davor habe ich grosse Angst, da ich ja nicht weiss woher das alles kommt. Falls es ein Erreger ist, wird ja alles schlimmer mit Corti. Bisher waren aber Eppsteinbar, CMV und Borreliose negativ.

    Hm?!?
     
  2. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Warst du schon mal bei einem Kardiologen?
    Wie sich Bechterew bemerkbar macht, kannst du unter Rheuma von A-Z nachlesen. Hat in der Regel nichts mit dem Herzen zu tun.


    LG
    Pezzi
     
  3. Rückenweh

    Rückenweh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2010
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    das ganze klingt etwas obskur:uhoh:

    • Wieso wurden schon fast alle Vireninfektionen abgeklärt, aber du noch nicht bei Kardiologen vorgestellt?
    • Schon mal beim Chirupraktiker gewesen, klingt doch alles eher nach ner Haltungsstörung!
    Also vor Cortison-"Versuch" (warum, was sagen deine Entzündungswerte?), lieber mal das nahe Gelegene abklären[​IMG]

    Gute Besserung
     
  4. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Also ehrlich gesagt fällt mir beim lesen Deiner Symptome nicht unbedingt
    Rheuma ein.
    Eine böse Verspannung oder blocke der Wirbel kann genau solche
    Symptome verursachen. Das kann wirklich soweit führen, dass
    man meint Herzprobleme zu haben.
    Bei Herzklopfen würde mir noch die Schilddrüse einfallen.
    Würde es mit Physiotherapie versuchen.
    Oder gibt es Werte im Blut die auf eine Entzündung schliessen lassen?
    Wünsche Dir viel Erfolg
     
  5. Brustbeinstolperer

    Brustbeinstolperer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Bin über-abgeklärt. Herz bei 5 Kardiologen untersuchen lassen. Nix!

    Brustkorb tut weh, vor allem unterer Bereich brennende Schmerzen bei Druck sofort auslösbar. Hinten BWS Schmerzen immer spürbar und Vor allem wenn ich situps mache. Körper ist verändert. Kondition kaputt. Habe zudem Aufstossen. Herzstolpern vor allem wenn ich mich schnell Links seitig hinlege...zack bumm stolpert es paar mal. Wenn ich mich flach auf rücken lege tut es weh. Unangenehm am BWS. Alles gekommen nach Infekt. Vorher nie beim Arzt gewesen!!!
     
  6. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Ahh... das mit dem Aufstossen das ist so eine Sache. In der Familie meines
    Mannes haben es alle!
    Zwei Schwager von mir waren schon mehr als einmal notfallmässig im KH weil sie dachten ein Herzproblem zu haben. Sie sagen alle, dass dieses
    Aufstossen eben genau Schmerzen am Brustbein und Rippen verursacht!
    Sie bekommen jetzt Medikamente wegen der Magensäure und damit geht es ihnen gut.
    Das würde ich unbedingt abklären! Dauerndes Aufstossen kann nämlilch böse Narben in der Speiseröhren verursachen!
    Schwiegermutter hat solange nichts dagegen getan bis alles vernarbt war und man ihr oprativ die Speiseröhre erweitern musste. Sie konnte kaum noch essen deswegen.
    Ich glaube, auch Lupus-Patienten können das mit dem Aufstossen bekommen, weil das die Schleimhäute angreifen kann.
    Lupus wird glaube ich auch im Blut nachgewiesen.

    Vielleicht hilft es Dir weiter. LG Arielle
     
  7. Rückenweh

    Rückenweh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2010
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    2
    Hi,

    vielleicht solltest du erst mal angeben, welche Untersuchungen schon gemacht wurden - sonst kann ich meine Dr.House-Fähigkeiten nur unzureichend einbringen:o
    Was ist eigentlich Herzklopfen für dich - ich hab das auch? Oder meinst du Herzrasen?
    Also meine Glaskugel sagt, dass da jemand Rippenschmerzen hat, nach vorne gebeugt läuft (Schonhaltung), dies sich bis in BWS und Übergang LWS ausgedehnt hat. Ferner hat derjenige noch Angst um sein Herz - weshalb geht man denn sonst zu 5 Kardiologen? (die alle wahrscheinlich ein Belastungts-EKG gemacht haben, ohne Ergebnis, richtig?).
    Für mich wirkt das so: Deine Rippengelenke sind mehr als zu, deshalb bekommst du schlecht Luft - Leistung fehlt. Honzu kommt das Aufstossen - zusätzlicher Druck auf den Herzbeutel - dann holpert es mal.
    FALLS du mit Herzklopfen Herzrasen meinst - Frequenz über 140! - dann lass doch mal abklären, ob du nicht eine Erregungsüberleitungsstörung am Herzen hast (etwa eine AV-nodale reentry-Tachykardie) - sowas wird wunderbar getriggert durch Druck auf den Herzbeutel und hohe Entzündungswerte[​IMG]

    Gute Besserung
     
  8. Brustbeinstolperer

    Brustbeinstolperer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin überrascht auf was für liebe Menschen ich hier stoße. Tausend dank für eure antworten.

    Ich sehe dass ich wohl zuwenig Infos gegeben habe.

    Die Stolperer kommen schon am morgen mit nüchternem Magen. Aber nach Mahlzeit am Abend am schlimmsten. Leistungsknick ist bei mir so dass ich bei geringer Anstrengung schon Enge-Gefühl um die Rippen habe begleitet mit etwas erschwerter Atmung und ich fühle mich dabei schwach auf Beinen. Den Puls fühle ich dann extrem im Hals und Ohr. Ja ich höre das klopfen total ecklig im Ohr. Hatte drei Etappen Physio und ca. 20 mal Einrenken bei den besten Chiros. Magenspiegelung nix gebracht und Protonenpumpenhemmer auch nicht. Bei 72h EKG wurden VES und sVES entdeckt die ich früher vor der Grippe NIE hatte!!!! Ich bin kaputt. Die Rippen knacken und vorne unten um Schwertfortsatz herum ist alles extrem schmerzhaft. Die Rippen schnüren mich ein. Beim Versuch den Brustkorb auszudehnen, knackt es und schmerzt es bis nach hinten im BWS Bereich. Die Schmerzen sind manchmal so extrem dass nur 1800mg Irfen Linderung bringen. Ich bin 32ig und fühle mich mit meinem Kreislauf und den Schmerzen schlechter als mein 93 Jähriger Nachbar.
     
  9. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    20x Einrenken? Und weswegen renkt man 20x ein wenn es nicht hilft?
    Soviel Physio wenn es nicht hilft? Tönt ja seltsam... sorry!
    Am Besten machst Du halt das, was Dir der HA vorschlägt, denn der kennt Deine Blutwerte und alles drumherum.
    Was sagen die Röntgenbilder?
    Ich weiss schon wie ecklig das ist wenn man nicht weiss was einem fehlt.
    Aber wenn Dir soviele Spezialisten nicht helfen können weiss ich nicht ob
    wir hier das können.
    Was hältst Du von Strömen, Handauflegen? Hat ja schon so vielen geholfen, gerade wenn die Schulmedizin nicht weiterkommt. Und ich glaube, teurer als all die Spezialisten wird das nicht.
     
  10. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    :uhoh: Und wieso kommst du da auf Bechterew???
    Bei welchen Ärzten warst du, was wurde seit dem Infekt alles untersucht? Warum renkt dich ein Chiropraktiker 20x ein??? Was wurde dir denn noch verordnet, um das Ausrenken zu verhindern? Evtl. ein Rückenmuskel-Training?
    Wenn du dich müde und schlapp fühlst, keine Luft bekommst, beim LangzeitEKG etwas war, was vorher nicht war: Was sagt der Hausarzt beim Zusammenschauen der Ergebnisse????
    Wenn du einen Virus hast, kann es dir so gehen, dass du schlapp bist, das Herz "rast". Ich hatte mal den Parvo-B19-Virus (löst bei Kindern Ringelröteln aus... bei Erwachsenene ist das heftiger), der aktivierte den Bechterew bei mir. Aber die durch den Virus bedingten Beschwerden waren anders, als die späteren Beschwerden des Bechterew.
    Das blöde ist, dass man beim Virus genau wissen muss, nach welchem man sucht...

    Pezzi
     
  11. Brustbeinstolperer

    Brustbeinstolperer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    20 x eingerenkt weil die das so machen. Oft einrenken um Blockaden zu verhindern. In der Schweiz sollen ja die besten sein. Keine Ahnung?!?

    Ich bin verwirrt. Ich weiss nicht ob ich Immunsystem stärken oder unterdrücken soll. Wenn ein autoimmunprozess ausgelöst wurde, darf ich ja kein stark arbeitendes Immunsystem haben. Wisst Ihr Leute, man denkt automatisch an eine Auto-Erkrankung wenn man täglich seit 13 Monaten chronisch Schnerzen hat, Gewicht verliert etc.
     
  12. Patty

    Patty Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    welcher Blutwerte wurden den gemacht?
    Wurden ANA´s , ein großes Blutbild gemacht?
    Wurde mal ein Belastungs- ekg gemacht?
    Schon mal auf Asthma untersuchen lassen?

    13 Monate am Stück hat man selten Rheumaschmerzen, den Rheuma kommt in der Regel schubweise.
    Manche haben lange Schübe und auch Schübe zu unterscheidlichen Zeiten an unterschiedlichen Körperstellen.

    Mich würde keiner 20 mal einrenken wenn es nicht hilft, dann würde ich da gar nicht mehr hingehen.

    Hat dich schon mal einer vermessen? ob dein Körper gerade ist, hat mal ein Arzt bei mir gemacht, den Haltungsprobleme, können üble Verspannungen auslösen, das man echt denkt man ist schwer krank.

    Meine Tochter hat ne leichte Skoliose im Nacken und die macht seit Monaten Nackenschmerzen ohne ende, dabei ist die Ursache eine medinische Kleinigkeit mit großer Wirkung. Ok, sie hat Bechterev aber die Schmerzen sind anders.

    Hm, ganz ehrlich würde ich meinen Doc wechseln! und mich bei einem anderen Doc der neutral ist noch mal durch checken lassen, den ich glaube,sonst kommst du nicht weiter und sonst wirst du den Ergebnissen auch nicht trauen.

    Wenn beim EKG was gefunden wurde, warum guckt dann keiner genauer,
    und warum haben das 5 Kadiologen übersehen?

    Also so ganz versteh ich das nicht.

    Es werden immer und immer wieder die gleichen Untersuchungen gemacht ohne Ergebnis, warum?

    Warst du schon mal beim Rheumatologen? Wobei ich ehrlich bin und nicht glaube, das es nach Bechterev klingt.

    Ich so ziemlich ratlos, und habe keine Ahnung was du haben könntest.

    Wobei ich da ja in guter Gesellschaft bin, den irgentwie weiß keiner was du haben könntest.

    Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Diagnosefindung.
     
  13. Brustbeinstolperer

    Brustbeinstolperer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ein leichter Asthma wurde diagnostiziert. Aber davon kann doch dieser Leistungsknick nicht kommen oder??? Ich bin durcheinander. Und diese Asthma Sprays machen meinen Puls noch extremer wahrnehmbar.

    Wieso glaubt ihr nicht an bechterew?? Das ist ja seronegativ, macht brustschmerzen und BWS Schmerzen bei manchen etc.

    Hmm
     
  14. Patty

    Patty Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    Wurde schon mal ein MRT oder CT vom Rücken /Brustkorb gemacht?
     
  15. padost

    padost Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hi, die ganzen ambulanten Untersuchungen rauben zu viel Zeit.
    Ich würde versuchen in eine diagnostische Klinik zu gehen, wo rundherum geschaut wird, in viele Richtungen.
    Ich weiß nicht wo du wohnst, denke etwa DKD Wiesbaden. Sicher gibt es Ähnliches in anderen Städten.

    Viel Glück, Padost
     
  16. Brustbeinstolperer

    Brustbeinstolperer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    CT Brustkorb und kardio MRT. Man fand nix. Aber ich weißt halt nicht wie rasch so etwas diagnostiziert werden kann. Muss nicht erst ne gewisse schädigung der WS vorhanden sein damit man es per MRT oder so sieht?!

    Ich denke dass chronische Schmerzen nach einem infekt nicht auf eine falsche Haltung zurück geführt werden können. Es war alles so plötzlich da. Mir war klar, etwas läuft plötzlich anders in meinem Körper und es ist irgendwie durch nichts aufzuhalten. Mache täglich Rückengymnastik und bin bei Physio in Therapie. Aber es nützt alles nix. Irgendwie Stelle ich fest, dass wenn ich die BWS trainiere, danach noch mehr herzstolpern habe. Ich verstehe auch überhaupt nicht wieso mein brustbein seit 13 Monaten schmerzt?!?

    Du denkst also dass es kein bechterew sein kann weil ich fast durchgehend Probleme habe? Ich hatte nur im Sommer mal 2-3 Wochen Ruhe. Sonst immer Schmerz und stolpern. Hab ich immer noch nen Virus? Kann man generell irgendwie auf alle Viren prüfen?!?
     
  17. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Kann es sein, dass du mittlerweile so viele Ängste und Unsicherheiten aufgebaut hast, vor einer Erkrankung, dass du da jetzt nicht mehr systematisch vorgehen möchtest?

    Du bist medizinischer Laie, die meisten Forumsteilnehmer auch.
    Wechsle doch mal den Arzt und lass den von Grund auf suchen.

    Wenn du Bechterew hättest, dann hättest du Entzündungen in der Wirbelsäule, in beiden oder zumindest einem ISG. Man würde ein verdicktes Längsband im MRT sehen, ebenso wie die Entzündungen oder abgelaufenen Entzündungen. Fixiere dich doch nicht auf eine Wirbesläulenerkrankung, wenn du mit dem Atmen und mit dem Herzen ein Problem hast.
    Meine Atemtiefe ist durch den Bechterew eingeschränkt. Aber das zeigt sich nicht mit Herzproblemen.

    Ein wenig schwierig ist dein stückweises Mitteilen deines Zustandes. Irgendwann kommt, dass du Gewicht abnimmst, dann dieses oder jenes Ergebnis.... Aber irgendwie muss man dir das alles intensiv aus der Nase ziehen.
    Also: Neuer Arzt, einmal auf den Kopf stellen lassen - oder wie der Vorschlag schon war: Klinik.

    Gute Besserung
    Pezzi
     
  18. ~bernd~

    ~bernd~ Guest

    Genau das rate ich auch.:top:
    Bechterew denke ich nicht, wie alt bist Du denn?
    Eine verschleppte Grippe kann schlimme
    Schäden am Herzen hinterlassen, daran solltest
    Du denken.

    LG Bernd
     
  19. Brustbeinstolperer

    Brustbeinstolperer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    hmm

    schlimme Schäden am Herzen nachdem 5 Kardiologen sagen alles ok? Hatte CT und Kardio-MRT mit Late Enhancement für Bestimmung ob eine Entzündung vorliegt oder nicht. Litt nie unter Fieber oder so. Hatte nie Entzündungszeichen im Blut. Ich verstehe es halt nicht. Komme nicht weiter. Momentan ist einfach schlimm dieses Herzklopfen. Sobald ich beim Sitzen zurücklehnen geht es los. Fühle Puls auf Brust, Bauch und teilweise Hals. Extrem kräfitg. Stolperer kommen eher selten Gott sei dank. Ich weiss nicht was das ist. War heute bei einem Rheumatologen. Er sagt er glaube nicht an Entzündliche Erkrankung. Nun hat er grosses Blutbild gemacht und Mittwoch muss ich MRT von BWS und LWS machen. BWS tut ständig weh. länger als 5min. bücken am Tisch geht nicht. Ganz komisch. Hab ich wegen "unsichtbarem" Herzproblem nun auch noch BWS und Brustbeinschaden bekommen? Oder wirkt sich das andere auf das Herz aus??? Was auch immer es ist ...
     
  20. ~bernd~

    ~bernd~ Guest

    Also du mußt jetzt positiv denken.:top:
    Erstmal ist es doch ein gutes Zeichen,
    wenn der Rheumatologe sagt, es ist kein Rheuma.:a_smil08:
    Nun warte doch die MRTs ab und dann weißt
    Du wieder mehr. Kommt dabei nichts raus, muß eben
    weiteruntersucht werden. Muß ja an was liegen.
    Vielleicht doch für drei vier Tage in eine Klinik. :top:
    Da kann alles in kurzer Zeit und ganz optimal
    diagnostiziert werden. Du darfst jetzt nur nicht
    den Kopf verlieren. Wenn erstmal ne genaue Diagnose steht,
    kann auch gezielt therapiert werden und dann gehts Dir
    auch wieder gut. Diese ganze Aufregung jestzt, da wird bei
    Dir noch zusätzlich einiges von der Psyche überlagert.

    LG Bernd