1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bandscheiben Operation C5/C6

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Salu, 22. Oktober 2007.

  1. Salu

    Salu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bin 43 Jahre alt und bei mir wurde 1999 mit dem CT ein Bandscheibenvorfall (C5/C6) festgestellt.
    Mir ging es seit dem mal gut mal nicht.Nun möchte ich mich oprieren,weil ich das nicht mehr aushalte kann.Meine Arme Beine und finger werden immer beteubt.Manchmal kommt es zu schweren Atmungen.aber ich möchte mich gerne vorher umhören. Es wurde mir gesagt das es auch schief gehen kann und alles im rollstuhl endet.Falls jemand erfahrung damit hat,würde Ich gerne wissen bei welchen Ärtzen man das in deutschlanden durchführen kann.

    Vielen Dank im Voraus.
     
  2. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Meiner drückt sich auch um eine OP zu machen, habe ich volles Verständinis.

    Mein Schwiegersohn hat es in München gemacht er bekam anschl. ein Korsett.
    Zwischen den Knochen wurde etwas gespritzt und er ist beschwerdefrei.

    In den Link sind einige gute Tips:

    http://209.85.135.104/search?q=cache:QaseFLsOREYJ:www.orthopaede.com/klinik/bandscheibenvorfall_c5_c6.html+m%C3%BCnchen+prof.+klink+Bandscheibenvorfall+(C5/C6)&hl=de&ct=clnk&cd=1&gl=de&ie=UTF-8

    http://209.85.135.104/search?q=cache:V9hdkMjkeIkJ:www.unfallopfer.de/modules.php%3Fop%3Dmodload%26name%3DphpBB_14%26file%3Dindex%26action%3Dviewtopic%26topic%3D3049%26forum%3D11%266+m%C3%BCnchen+prof.+klink+Bandscheibenvorfall+(C5/C6)&hl=de&ct=clnk&cd=3&gl=de&ie=UTF-8

    http://209.85.135.104/search?q=cache:cqRvlKSDtBEJ:www.dr-gumpert.de/forum/viewtopic.php%3Fp%3D911%26sid%3Dc351e5446a9dbec684f473fd1f99cc72+m%C3%BCnchen+prof.+klink+Bandscheibenvorfall+(C5/C6)&hl=de&ct=clnk&cd=8&gl=de&ie=UTF-8

    http://deposit.ddb.de/cgi-bin/dokserv?idn=983408335&dok_var=d1&dok_ext=pdf&filename=983408335.pdf <<<München

    Institut der Ludwig-Maximilians-Universität München. Direktor: Prof. Dr. med. ..... Bandscheibenvorfälle C5/C6 oder C6/C7

    www.bandscheibenvorfall.de

    http://www.lexisnexis.de/aktuelles/125798?or=366

    Übergewicht ab- und Rückenmuskulatur aufbauen/Beschwerden rasch behandeln lassen

    Haut und Knorpel aus dem Labor
    Neue Wege am Freiburger Zentrum für Gewebezüchtung

    Ich habe vor kurzen im TV gesehen wie man eigenes Knorpel im Reagensglas
    züchtet und es dann zwischen den Wirbeln einspritzt,
    doch man muß es selber bezahlen.
    Es wird im Atroskopieverfahren gemacht, als ob man Knochenmark
    entfernt. Und so sollen sich die Puffer zwischen den Gelenken
    wieder füllen und der Knopel anwachst.
    Eine Frau aus USA war da weil es nur in Germany gemacht wird.

    http://www.3sat.de/3sat.php?http://www.3sat.de/nano/cstuecke/42311/index.html . ... ja das iss es...Chirurg Erhan Basad.

    Hier ist er zu finden:

    http://209.85.129.104/search?q=cache:U31V4CcZnKsJ:www.med.uni-giessen.de/institut/details.cfm%3Fid%3D53%26main_id%3D53+Chirurg+Erhan+Basad.&hl=de&ct=clnk&cd=3&gl=de&ie=UTF-8

    Weitere Produkte aus den Labors der Gewebezüchter sind Knochen- und Knorpelersatz, der in naher Zukunft die klinischen Tests bestehen soll. Züchtungen aus menschlichen Zellen mit der Kombination von Knorpel und Knochen sollen demnächst patentiert werden. In spätestens zwei Jahren, so hoffen die Forscher, kann dann auch Rheuma- oder Arthrosepatienten damit geholfen werden.

    http://www.3sat.de/3sat.php?http://www.3sat.de/nano/cstuecke/42311/index.html

    Maßgeschneidertes Gewebe aus dem Labor, auch Knorpel....
    http://www.faz.net/s/Rub7F74ED2FDF2B439794CC2D664921E7FF/Doc~E9C4E10B1C26D491C841A154E25253132~ATpl~Ecommon~Scontent.html?rss_googlefeed

    Glucosamin und Chondroitin
    Natürliche Hilfe für beanspruchte Gelenke

    http://www.news4press.com/1/MeldungDetail.asp?Mitteilungs_ID=287714

    Jetzt habe ich mich persönlich über die Alphaklinik in München informieren können. Diese Klinik ist nicht für schwerere OP`s an der Halswirbelsäule geeignet... nicht zu empfehlen
    siehe Link:

    http://www.klinikbewertungen.de/klinik-forum/erfahrung-mit-alpha-klinik-muenchen

    Gute Besserung!!!!!!!

    LG
     
    #2 23. Oktober 2007
    Zuletzt bearbeitet: 23. Oktober 2007
  3. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Hallo Salu,

    auch ich habe an der Halswirbelsäule 3 Bandscheibenvorfälle, C 4,5 und 6. Diese plagen mich jetzt schon seit fast 15 Jahren. Dabei drückt mir der unterste (ist der grösste) oft auf der Nervenwurzel rum. Das macht sich dann in wahnsinnigen Kopfschmerzen, Gefühlstörungen und Schmerzen in den Armen und Händen, sowie im Gesicht bemerkbar.

    Auch an der Lendenwirbelsäule (unten) habe ich 2, wo oft am nerven sind. Drei mal hat man mir schon geraten, die Halswirbel operieren zu lassen. Aber bis jetzt habe ich mich zum Glück erfolgreich darum drücken können. Denn bei so einer OP entstehen Vernarbungen und Verwachsungen, die dann auch massivste Probleme machen können.

    Ausserdem schreckt mich der Gedanke ab, dass die mir vorne durch den Hals gehen würden. Wenn es ganz akut ist, (so wie zur Zeit) helfe ich mir mit Voltaren Dispers darüber hinweg. Auch Stufenlagerung hilft mir.

    Ich war auch schon mal für 6 Monate im Fitnesscenter und habe mir damit die Rückenmuskulatur gestärkt. Das hat auch viel geholfen.

    Bei uns in der Familie ist das leider normal. Von 7 Geschwistern haben sich schon 5 operieren lassen müssen, und sind heute gar nicht zufrieden. Und dann ist es meistens so, dass wenn einer gerichtet ist, dass gleich darüber ein neuer Vorfall kommt. Wir haben einen genetischen Defekt, d. h. unsere Bandscheibenmasse ist leider nur halb so viel, wie bei einem gesunden.

    Sollte es aber gar nicht mehr gehen, kann ich dir die Klinitel bei Wiesbaden sehr empfehlen. Dort wurde eine Schwester erfolgreich operiert. Sie hatte sogar schon Lähmungen in den Beinen. Nach ein paar Tagen war sie wieder dahein. Auch ich wurde dort schon untersucht, und ich war damals sehr zufrieden. Wie es heute ist, kann ich dir aber nicht sagen. Ist schon ein paar Jahre her.


    Klinitel Gensingen
    Anschrift: Alzeyer Straße 23
    55457 Gensingen
    Telefon: (0 67 27) 8 90-0
    Telefon: (0 67 27) 8 90-2 22


    www.bandscheiben-gensingen.de
     
  4. Specki

    Specki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    vor zwei Jahren musste ich mich sehr sehr intensiv mit dem Thema beschäftigen. Ich habe lange recherchiert und stieß immer wieder auf zwei Kliniken, die auf komplizierte Wirbelsäulen-OPs spezialisiert sind:

    Zentralklinik Bad Berka, Dr. Böhm
    http://www.rhoen-klinikum-ag.com/rka/cms/zbb/deu/3691.html

    und Werner-Wicker-Klinik Bad Wildungen
    http://www.werner-wicker-klinik.de/

    Gerade wenn du schon Probleme mit der Nervenwurzel hast, solltest du sehr genau schauen, wo du dich unters Messer legst: Wichtig sind Kriterien wie Erfahrungen der Klinik mit solchen OPs. Aufschluss gibt dabei die Seite
    www.qualitaetsbericht.de

    (wobei die Suche gerade bei mir nicht funktionierte:-(

    Dort kannst du die gesetzlich vorgeschriebenen Berichte der Kliniken abfragen, oft auch auf den Seiten der Klinik selbst.

    Ich persönlich habe beste Erfahrungen mit Bad Berka gemacht, habe dort eine ziemlich komplizierte Wirbelsäulen-OP hinter mich gebracht und würde es immer wieder, und nur dort, machen lassen.

    Nähere Infos gern per PN.

    Viel Erfolg!

    Specki
     
  5. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hws

    Hallo zusammen, meine Schwester und mein Mann haben BS-Vorfälle der HWS. Meine Schwester ist am Freitag mit sog. Schnell- termin in Bad Pyrmont, Bathildiskrankenhaus, operiert worden, da sie zusä. MS hat und mom einen schubfreie Zeit. Es sollten ihr 2 BS- Prothesen eingesetzt werden, was aber unter der OP verworfen wurde. Nun hat sie Platten bekommen. Sie fühlt sich sehr gut, ist von den Leuten dort begeistert. Die AHB erfolgt gleich im Anschluß auch in Bad Pyr.. Auch mein Mann wird sich, wenns nötig wird, dort operieren lassen.
    Die Klinik hat seit kurzer Zeit eine neue Cheffin (Prof., Ende 40). die sich darauf spez. hat. LG von Elke.
     
  6. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo salu,

    und herzlich willkommen im forum :) .

    bandscheibenvorfälle werden heute nur noch operiert, wenn nichts mehr anderes hilft, oder wenn es zu lähmungen kommt.

    die gefahr, dass nach der op wieder schmerzen auftreten (wegen narbengewebe) ist leider gegeben.

    ich selber hatte schon 3 bandscheibenvorfälle in der hws und einen in der lws. das einzige, das wirklich hilft, ist der muskelaufbau durch krankengymn.
    eine gute muskulaur kann auch weitere vorfälle verhindern.

    ich wünsche dir alles gute!
     
  7. Pice

    Pice Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Hallo:)

    Ich habe mich im Mai an der LWS operieren lassen.
    Nach 4 Jahren Schmerzen, das letzte halbe Jahr nur noch Morphium, war ich es leid und habe den Schritt gewagt. Die Diagnose: starke Osteochondrose mit WS Instabilität
    Nun habe ich zwischen L5 /S 1 ein Kunststoff Wave als Platzhalter und
    zwischen den Dornfortsätzen L4 /L5 Titanstäbe zum Abstützen

    Ja..was soll ich sagen ?? Ich bin Morphiumfrei ! Was aber leider nicht heißt,das ich auch Schmerzmittelfrei bin:o
    Die Rückenschmerzen sind so gut wie verschwunden, aber mein ISG schmerzt immer noch sehr !!

    Ich wünsche Dir die richtige Entscheidung und alles Gute !

    lg
    Pice