1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Banale Nebenwirkungen von Arava

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von luiselotte, 23. Februar 2011.

  1. luiselotte

    luiselotte Registrierte Benutzerin

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Beim Durchstöbern dieses Forums bin ich schon auf eine Nebenwirkung von Arava gestossen, die ein paar Wenige hier auch beobachteten, nämlich Locken, und zwar bei mir nur alle paar Jahre, seltsamerweise!

    Nach ca. 3 Jahren Arava kamen sie ziemlich plötzlich, gar nicht schlecht, und dann nach ca. einem halben Jahr waren sie wieder wech. Und nun, 3 Jahre später, scheinen sich mal wieder welche bilden. Wenn sie nun bleiben würden, wäre ich wirklich begeistert - mein Friseur auch. :top: Aber viel Hoffnung habe ich nicht...

    Und dann habe ich seit ein paar Jahren festgestellt, daß mein Gesicht etwas aufgequollen ist, vor allem um die Augen. Bisher habe ich auch das mit Arava in Verbindung gebracht, in Ermangelung anderer Gründe (Cortison nehme ich zum Glück nicht).

    Wer kann noch von diesen oder anderen zugegebenermaßen nicht weltbewegenden, aber doch merklichen Nebenwirkungen berichten?
     
  2. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo Luiselotte, :)

    ich nehme auch Arava, ohne Nebenwirkungen. Als Kleinkind hatte ich Locken, jetzt sind sie auch wieder da. Liegt das an dem Arava?

    Lg. Adolina :a_smil08:
     
  3. luiselotte

    luiselotte Registrierte Benutzerin

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Tja, Adolina, das hätte ich halt auch gern rausgefunden. Als Kleinkind hatte ich auch Locken, und dann waren sie über 40 Jahre verschwunden... :a_smil08:
     
  4. Iti

    Iti Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    ROW
    Hallo

    Das Thema Locken hat mich auch schon mal beschäftigt.

    Habe jetzt und hatte auch sonst die meiste Zeit sehr glatte und auch dünne Haare. Vor etwa 20 Jahren während und nach einer Hormontherapie aufgrund einer Endometriose hatte ich für 1 Jahr einen richtigen Lockenkopf und kräftige Haare.
    Seit 8 Jahren nehme ich Corti, Mtx u.s.w.
    Vor etwa 5 oder 6 Jahren habe ich wiederum Locken bekommen. Seit 2 Jahren neheme ich zusätzlich Arava und im laufe des vergangenen Jahres sind meine Locken wieder verschwunden.
    Kann mir das nicht erklären ist ja aber auch nicht schlimm.

    herzliche Grüße und einen schönen Tag
    iti