1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bakterien überall

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von kukana, 27. Februar 2006.

  1. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    dass wir überall im haushalt bakteiren haben ist wohl jedem bekannt. aber gerade eben habe ich auf n24 einen beitrag gesehen, der mich doch erschreckt hat. so findet man viele bakterien auf dem kopfkissen, den schwämmchen zum saubermachen, geldmünzen und -scheinen, dem schneidebrett zum gemüseputzen oder fleisch zubereiten. aber an allererster stelle, wo sich alle nur möglichen bakterien versammlen steht die tastatur - ja genau die tastatur, auf die ihr gerade eine antwort tippen wolltet. boah sah die kultur eklig aus. ich glaube ich werde meine mal regelmässig desinfizieren.

    gruss kuki
     
  2. ibe

    ibe Guest

    Hallo Kuki,

    das habe ich auch gesehen, richtig ekelig. Es war schockierend. Was macht man da? Jeden Tag putzen...putzen....putzen, Tastatur jeden Tag auseinander nehmen*g*.

    Was solls, damit müssen wir leben, es bringt uns ja nicht gleich um oder?.

    Dann noch nen schönen Abend ibe.
     
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    hoffen wir mal, dass wir inzwischen durch das regelmässige chatten resistent geworden sind. zuviel reinigen ist ja auch ungesund.

    gruss kuki
     
  4. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    bitte

    WIE desinfiziere/reinige ich eine laptop Tastatur (die keinen sichtbaren Schnutz aufweist)????

    Ratlose grüße von mni
     
  5. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    also, mit druckluft zwischen den räumen säubern, da staunst du dann wieviele krmel da drin sind. und die tastenoberflächen mit einer handdesinfektionslösung mal abwischen von zeit zu zeit. wäre mein vorschlag.

    gruss kuki
     
  6. sam

    sam Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bayern, pförring, wo sich Fuchs und Hase gute Nach
    Hallo zusammen :) ,

    ja, die lieben Bakterien. Mädels, macht Euch nicht verrückt. Denn ohne die Bakterien wären wir alle ganz schlimm dran. Wir wären unentwegt krank. Wir brauchen eine gewisse Menge an Bakterien um auch gesund zu bleiben. Der Körper braucht sie um wiederstandsfähig zu bleiben. Um eben auch reagieren zu können, um selbst immer wieder das Immunsystem aufzubauen.:cool:
    Ich habe leider die Sendung nicht gesehen. Klar wenn wir solche *Viecher* unter dem Mikroskop zu sehen bekommen, dann wird uns bewußt mit was für *Dreck* wir leben.:eek:
    Ich persönlich putze mit Essigreiniger die Tastatur. Den Boden von Zeit zu Zeit mit Sagrotanreiniger da wir Tiere zu Hause haben. Sicher geht da normaler weise auch der Essigreiniger. Für die Küche habe Essigessenz. Essig desinfiziert auch, habe ich mal in einer Fortbildung für Hygiene gehört (eine Hygieneschwester aus dem KH).
    Ach ja, Bakterien braucht der Körper dringend z. B. im Darm, denn wenn der Darm krank ist, sind wir auch krank; zumindest gehts uns nicht sooo toll. :p

    Also, macht genauso sauber, putzt genauso wie bisher. Denn zuviel Sauberkeit macht krank.

    Alles Liebe und weiter hin viel Spaß beim putzen ;)

    sam
     
  7. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo sam,

    ach, was bin ich Dir dankbar für Deinen Beitrag!!!

    Es ist absolut richtig: Zuviel Sterilität macht krank. Wir müssen uns mit Keimen konfrontieren. Tun wir dies nicht, kommen Allergien, mangelnde Abwehrkraft und schließlich der Psychotherapeut, der uns unsere Hygienesucht mühevoll wieder austreibt.

    Wenn ich des Sommers im Garten arbeite, werde ich ganz sicher mit Milliarden von Bakterien und Viren konfrontiert, zumal wir direkt nebenan ja Pferde, Ziegen, Enten und Hühner haben. Bei uns im Haus (auch wir haben Tiere) dürfte der "Keimbefall" zwar etwas geringer sein, aber da ich fast nur Schmierseife benütze, haben meine lieben Bakterien, Viren und Pilze bzw. deren Sporen eine handfeste Überlebenschance.

    Was die Reinigung meiner Tastatur betrifft, so verlasse ich mich auf das, was mir meine Lesebrille präsentiert. Soweit kommt's noch, dass ich da mit dem Mikroskop ran gehe, uaaaaaah!

    Ohne Bakterien & Co. wären wir alle schon längst tot. Zuviel Bakterien sorgen für Infektionen, zuwenig für Allergien. Alles in der Natur hat seine Daseinsberechtigung und auch seinen Sinn, dies gilt natürlich auch für Mikroorganismen.

    In diesem Sinne wünsche ich Euch allen einen gemütlichen Restabend und eine gute Nacht in Gesellschaft mit allerlei Mini-Viechern :D.

    Grüßle von
    Monsti
     
  8. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Ich denke alles und jedes desinfizieren zu wollen ist das heutige übel der vielen Allergien.
    Für einen Körper ist es wichtig sich mit solchen Sachen auch auseinandersetzen zu können - wird dem Körper diese Möglichkeit genommen, reagiert er - häufig - mit Allergien auf solche Kontakte. Leider treten diese Allergien dann auch zunehmend auf "normale" Kontaktmöglichkieten auf.

    Ich finde die derzeitige Werbung für absolute "bakterienfreiheit" im höchsten Maße bedenklich und Gesundheitsgefährdend.
     
  9. Djanella

    Djanella Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    ...aber da wäre doch die DAMPFENTE wieder mal aus der Versenkung zu holen, oder?!
    Also, ich persönlich bin Karneval als Dampfente gegangen - hier ist alles absolut keimfrei, ich habe nicht gefroren, wenig gesehen und die Kamelle dürfen die Kinder nachdem sie durch meinen Dampf gegangen sind, auch essen :D
    Jetzt mal im Ernst: PC und Tastatur hin und wieder säubern: o.k.
    Aber alles mit Sagrotan, etc. macht krank.
    Eure dampfende Djanella + Helau + Alaaf
     
  10. Inesmaus

    Inesmaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Winterthur - Schweiz
    Jetzt musste ich doch grinsen :D .. Obwohl ekelig sind die kleinen Tierchen ja schon...aber seid ihr euch bewusst, dass ihr euer bett mit abertausenden kleinen Milben teilt???
    Bei uns war einmal ein Vertreter einer Staubsauger-firma und hat uns den "Staub" (Milbenkot) aus der Matraze gesaugt. ERSCHRECKEND !!!!!
    Trutzdem konnte er mich nicht zum Kauf eines Hightech-Staubsaugers überreden...vorallem nicht zu dem Preis :eek:

    Den Beitrag, den Kuki erwähnte, habe ich auch nicht gesehen. Aber schon mal eine ähnliche Sendung. Da zeigten sie auch holzbrettchen und Küchenschwämme... Fazit: ich wechsle häufiger den Küchenschwamm und Holzbrettchen habe ich seit Jahren schon keine mehr.

    Huch, nun bin ich ein wenig vom thema abgekommen. Was ich eigentlcih noch sagen wollte..
    Vor Jahren war mal eine TV-Sendung und da sagte ein Dr.Prof. (irgendwie sowas), dass man 3 Gramm Dreck im tag braucht, damit man nicht krank wird :confused: .... Aber verraten wie man den Dreck abwiegen soll hat er auch nicht. :p
     
  11. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo kuki,

    da kann ich monsti nur zustimmen, dreck in maßen, aber nicht in massen :) ansonsten werden wir einfach krank.
    ich hatte auch mal einen beitrag zum thema bakterien gesehen und da hiess es sogar, dass zuviel hygiene langfristig sogar in der lage ist autoimmunerkrankungen auszulösen :eek: , weil das immunsystem langfristig unterfordert ist und sich dann einfach ne andere beschäftigung sucht (im beitrag wurde eine junge frau mit morbus crohn vorgestellt).
    nichtsdestotrotz habe ich auch desinfektionsmittel zu hause, aber das wird nur für 2 dinge verwendet, erstens wenn ich meine wöchentlich nagelpilzbehandlung mache und zweitens, in der schule, wenn ich nicht zum händewaschen komme, um das infektionsrisiko zu senken. das benutze ich da aber auch nicht so oft, gründliches händewaschen ist eben besser und was soll ich sagen...seit ich damit angefangen habe bin ich ohne infektion durch den winter gekommen :cool: .
    ansonsten nehmt doch mal alle eure betten unter die lupe: milben sind auch possierliche tierchen :D
    "keimige" grüsse :D
    lexxus
     
  12. KatzeS

    KatzeS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Oh Oh.
    Meine Tastatur ist gebraucht und sah ,als ich sie bekommen habe, ziemlich eklig aus. Ich hab sie auch nur oberflächlich gesäubert bisher.... Aber ich lebe noch!
    Ich möchte lieber gar nicht daran denken, was ich an den Fingern habe, wenn ich ein altes Geldstück bekomme oder ein Geländer anfasse etc. Verhindern kann man ja sowieso nicht, dass man täglich mit allen möglichen Bakterien etc. in Berührung kommt. Ich hab auch neulich wieder einen Bericht gesehen darüber, was so alles in unserer Bettwäsche krabbelt :eek: Am besten, man denkt da gar nicht drüber nach.

    Viele Grüße,
    KatzeS