1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bad Salzuflen Lietholz - Klinik

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Amoricky, 24. Juni 2008.

  1. Amoricky

    Amoricky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wer kennt in Bad Salzuflen die Lietholz - klinik? Ich benötige unbedingt Informationen über diese ReHa - Einrichtung. Wie ist es mit den Anwendungen bzw. Therapien? In welchem Zustand befindet sich die Einrichtung? Sind die Zimmer zweckmässiug eingerichtet? Wie beurteilt Ihr das Essen und die allg. Sauberkeit des Hauses? ....und, und, und!
    Danke für Eure Antwort!
    Gruß
    Amoricky
     
  2. Chaquinto

    Chaquinto Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Salzuflen
    Lietholz Klinik

    Hallo Amoricky,
    ich komme aus Bad Salzuflen und arbeite in der Nachbarklinik.Die Lietholzklinik besteht aus zwei Häusern.In welches sollst Du denn?Einmal gibt es die Orthopädie und zweitens Herz-Kreislauf.Eines der Häuser ist im letzten Jahr renoviert worden.
    Ich kenne diese Kliniken durch Gutachten für die DRV-Bund.Die Ausstattung ist auf den Fluren im 70 er Jahre Stil.So weit ich weiß gibt es Einzel-und Zweibett-Zimmer. Es ist eine eigene Klinik der DRV-Bund und wird bis auf ein paar Kassenpatienten auch nur durch die DRV belegt.Du kannst Dir aber Info-Mat. direkt zusenden lassen bzw. googlen. Dort gibt es mehr Infos.
    Ansonsten ist Bad Salzuflen sehr schön , die Klinik liegt direkt am Kurpark,in die Stadt läuft man gut 10 Min. Es fährt allerdings auch eine kleine Kurbahn,und die Busse im 20 Min. Takt.Allerdings bei Rheuma würde ich dort nicht so gerne hingehen, es gibt keine Kältekammer.Ich hoffe ich hab Dir etwas helfen können. Gruss Chaquinto
     
  3. Amoricky

    Amoricky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Lietholz

    Hallo Chaquinto,
    schon mal Danke für die Informationen. Ich muss sagen, das nicht ich für diese Einrichtung, sondern meine Frau vorgesehen ist. Sie leidet unter LWS/HWS Syndrom, folglich Rückenschmerzen, Nacken - wie kopfschmerzen, leichte Athrose, etc! Sie bekommt zum ersten mal so einen Aufenthalt genehmigt, sie hofft, das es nicht gerade eine "veraltete renovierungsbedürftige" Einrichtung ist, die man ihr nun zugewiesen hat. Sind die Therapieeinrichtungen (insbesondere Schwimmbad) in Ordnung!
    Sie kommt in die orthopädische Klinik. Ist das die renovierte Klinik? Prospekt und Infomaterial haben wir schon erhalten, allerdings sind die Bilder in den Heften nicht gerade aussagefähig.
    Danke für eine evtl. nochmalige Antwort!
    Gruß
    Amoricky
     
  4. Chaquinto

    Chaquinto Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Salzuflen
    Lietholz Klinik

    Hallo nochmals,
    also die Therapien in dieser Klinik sind sehr gut.Einige Freunde von mir waren auch dort nach Bandscheiben-OPs.Das Gute an dem Rehazentrum ist,das es öffentlicher Dienst ist, und die Leute dort schon spuren müssen, eben wie gesagt ein BfA eigenes Haus.Wie die Zimmer sind kann ich leider nicht sagen.Aber dort ist man doch bei einem Heilverfahren sowieso selten ,nur zum Ausruhen und Schlafen.Aber ganz schlimm scheint es nicht zu sein, die Klinik ist vollbelegt.Was die Küche betrifft hervorragend,von einem Kollegen von mir der Vater ist dort Küchenchef.Wir haben übrigens in Bad Salzuflen ein tolles Thermalesolbad das ist öffentlich und man kann jederzeit dort rein.Ist von 7.00 Uhr bis 22.00 Uhr geöffnet von Mo-So.
    Nochmal bei einem Heilverfahren ist die Therapei und ärztliche Versorgungsehr wichtig,die Einrichtung würde ich als zweitrangig sehen.
    Ihr könnt doch auch mal hinfahren,und Euch das Haus zeigen lassen.Wir bieten unseren Patienten so etwas immer an. Liebe Grüsse Chaquinto
     
  5. KAWI

    KAWI Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Amoricky,
    habe grade gelesen, dass deine Frau nach Bad Salzuflen sollte in Kur. Nun wollte ich gerne wissen, wie hat es ihr gefallen? Bin neugierig, da ich eine Bewilligung der RV Bund erhielt für die Klinik am Lietholz im Oktober d.J.
    Würde mich freuen, einige Infos zu erhalten und wünsche noch einen schönen Tag.
    Gruß KAWI
     
  6. Amoricky

    Amoricky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Lietholzklinik

    Hallo,
    meine Frau tritt morgen (19.08.08) ihre dreiwöchige ReHa an. Danach werde ich mal Informationen über ihren Aufenthalt schreiben.
    Gruß
    Amoricky
     
  7. hildi66

    hildi66 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!!!

    ich habe gerade den antrag für die lietholzklinik bekommen....wie ist die klinik.....was hat deine frau für erfahrungen gemacht?? wie sieht dort so der tagesablauf aus???
    Wäre nett wenn Sie mir antworten würden!!!
    Gruss Hildi66
     
  8. Amoricky

    Amoricky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Lietholz

    Hallo,
    meine Frau kommt erst am Dienstag zurück!
    Bericht folgt!
    Gruß
    Amoricky
     
  9. hildi66

    hildi66 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Bad Salzuflen

    Hallöle,
    ist Ihr Ehefrau wieder da? Wenn ja.....wie war´s! gibt es Infos über Alltag und Klinik dort.

    'Danke
    hildi66
     
  10. KAWI

    KAWI Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Hildi66,
    deine Frage an Amoricky ist bei mir gelandet....
    Wundere mich auch, dass er noch nicht geantwortet hat. Würde mich schon sehr interessieren, zumal ich ja auch dorthin "eingeladen" wurde zur Kur. Schönes Wochenende noch wünscht KAWI
     
  11. Amoricky

    Amoricky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Lietholz 19.08. - 09.09.08

    Im Großen und Ganzen habe ich einen positiven Eindruck gewonnen von der Klinik. Besonders hervorzuheben ist zum einen, dass die Klinik Anfang 2008 renoviert worden ist und somit die Zimmereinrichtungen wirklich noch fast neu sind. Die Zimmer sind nicht riesig groß, aber es reicht völlig aus. Die Badezimmer sind neu ( mit Dusche ) und das Mobilar "behindertengerecht". Das zweite ist die wunderschöne und zentrale Lage. Man ist in 2 min. im Kurpark und in 10 min. in der Innenstadt an den Salinen. Die Wälder rundherum laden regelrecht ein zum walken und Spaziergängen.
    Der Speisesaal ist relativ "laut", aber trotz der Größe recht gemütlich. Das Essen ist gut. Es könnte vielleicht morgens udn abends etwas abwechselungsreicher sein, aber es hat immer geschmeckt. Das Personal und die Therapeuten sind allesamt sehr hilfsbereit und nett. Da so eine Einschätzung aber immer sehr relativ ist, muß man da seine "eigenen Erfahrungen" machen, denke ich.
    Der Tagesablauf hat sich, in meinem Fall, sehr abwechselungsreich gestaltet und der Tag war immer sehr schnell um. Den ersten termin hatte ich fast immer schon um 7 Uhr , vor dem Frühstück. 6 - 7 Termine pro Tag, die immer mind. 10 - 15 min. ( Infrarot, Hochvolt, Wärmepackung usw.) bis max. 1 Stunde (Vorträge, Shi Quong, Krankengymnastik etc. ) gedauert haben. Zwischen den Terminen hatte man immer ca. 15 - 30 min. Zeit ( mindestens) so dass möglichst keine Hektik aufkommen sollte. Alle waren bemüht, den Patienten den Aufenthalt so gut wie möglich zu gestalten.
    Das Bewegungsbad und die " Fitnessgeräte" konnte man, nach therapeutisch begleitender Einführung, zu vielen Zeiten selbsständig nutzen. Auch samstag, Sonntag Feiertag war dieses möglich. Super !!
    Zu den Ärzten kann ich jetzt nicht allzuviel sagen. Der Stationsarzt der Station 4, war vielleicht nicht ganz so, wie ich mir einen "Kurarzt" vorgestellt hatt, aber wie gesagt, alles relativ.......... Dagegen wurde der Dr. Schatzschneider von allen Seiten sehr gelobt...........
    Die Essenszeiten waren Frühstück 7.30 - 9.00 Uhr, Mittag 11.45 - 12.30 Uhr und Abend ca. 17.30 - 18.30 Uhr. Jeden Morgen konnte man 2 Flaschen Mineralwasser (je 1,0 l) bekommen. Zusätzlich gabe es fast immer Obst, welches man sich mit auf das Zimmer nehmen konnte.
    Die Handtücher wurden ca. 2 - 3 mal die Woche gewechselt und die Bettwäsche 1x innerhalb der 3 Wochen. ( Aber auch hier gibt es super nette Damen, die auch mit sich reden lassen ........) Trotz allem würde ich raten ca. 2 Badetücher und evtl. 2 normale Handtücher mitzunehmen. Auch ein Bademantel ist hier sehr angebracht, zum schwimmen, den Bewegungsbädern usw. schlüpft man schnell rein, ab in den Fahrstuhl und nachher zurück unter die eigene Dusche ( vielleicht ein Punkt , der noch erwähnenswert ist, dass es leider im Schwimmbad nur 2 Duschen weiblich und 2 Duschen männlich gibt und dieses, obwohl 75 % weibliche Patienten in der Klinik sind).
    Die Klinik wird abends um 23 Uhr abgeschlossen, da sollten alle Patienten auf ihren Zimmern sein. Morgens wird sie ab 7 Uhr wieder aufgeschlossen. Wegen dieser Regelung gab es viele geteilte Meinungen, aber ich denke, Regeln sind nun halt mal da und die müssen eingehalten werden, wie auch immer.
    Kleiner "Insider" Tip, falls ihr gerne lecker Kaffee trinken gehen möchtet, kann ich euch das CAFE SCHULTE ans Herz legen. Zivile Preise, selbstgemachter Kuchen, nettes Ambiente, in ca. 10 min. zu Fuß zu erreichen von der KLinik aus und .........echte RIESEN Stücke Torte ! Abends legt der Wirt den hebel um und das Cafe Schute wird zu einer kleinen " Tanzbar" ab ca. 19 Uhr geht es los............................ mit Happy Hour usw. Er hat von Don erstags bis Montags geöffnet.
    Soderle, ich hoffe dir ein wenig wissenswertes vermittel zu haben, falls du noch spezielle Fragen hast, lass es mich wissen und ich werde versuchen sie dir zu beantworten. Viel Spass und einen angenehmen Aufenthalt, viel Erfolg und Gute Besserung

    Dies sind die Erkenntnisse meiner Frau aus drei Wochen ReHa - Lietholz!
    Gruß
    Amoricky
     
    #11 18. September 2008
    Zuletzt bearbeitet: 18. September 2008
  12. CrazyDevil

    CrazyDevil Guest

    Hallo Amoricky,
    gern hätte ich mir den Bericht deiner Frau durchgelesen, da bei mir wohl auch demnächst eine Reha angesagt ist.
    Leider ist die Schrift so klein, dass es mir
    trotz Vergrößerung am Bildschirm nicht möglich ist, ihn zu lesen ohne das ich noch eine Lupe vor den Bildschirm halten muss.
    Wäre es vielleicht möglich, dass du die Schriftgröße von
    Arial 1 auf Arial 2 besser wäre noch auf Arial 3 änderst, damit man den Bericht auch lesen kann? Ich denke, es werden noch mehr User damit Schwierigkeiten haben, diese kleinen Buchstaben zu entziffern.

    Danke
     
    #12 18. September 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. September 2008
  13. book1962

    book1962 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Lietholzklinik Bad Salzuflen

    hallo hier ist book1962, ich bin heute aus der Lietholzklinik in Bad Salzuflen zurückgekommen von einer Reha, die drei Wochen dauerte.
    Ich kann den Ausführungen hier zur Klinik nur zustimmen. Habe kein Rheuma, sondern einen Bandscheibenvorfall und einige verschleißbediingte Veränderungen in der Wirbelsäule.
    Ich war auch auf Station 4, der dortige Arzt hat meine Beschwerden bagatellisiert, ich habe nun mehr Schmerzen als vorher und soll in einer Woche wieder arbeiten (habe bis 9.11.ö einschließlich noch Urlaub genommen). Wie ich die Belastung aushalten soll mit den Schmerzen, weiß ich auch nicht, aber das hat weder den Stationsarzt noch den Chefarzt interessiert. Man hat mich mit Schmerzmitteln vollgestopft, ich kam mit einem rein und bin heut mit drei wieder raus gekommen, das kann nicht der Sinn einer Reha sein.

    book1962