1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Azulfidine ja/ nein?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von anna01, 16. November 2004.

  1. anna01

    anna01 Guest

    guten morgen!

    so, jetzt habe ich endlich seid einigen tagen meine eigene diagnose!
    es hat nur etwa 10 jahre dedauert.... etliche orthopäden und chirugen habe ich in der zeit kennengelernt, die ja alle nichts mehr für mich tun konnten!

    hätten sie nur mal das richtige für mich getan! mich ernst genommen.
    nachdem ich nicht mehr zum arzt gehen wollte, die schmerzen aber immer schlimmer würden, hatte ich mit dem 3. rheumatologen richtig glück.
    der rheumatologe brauchte noch über ein jahr bis er die diagnose hatte.

    ich weiß, das es vielen ähnlich ergeht!
    ich schriebe das, um allen mut zu machen und nicht aufzugeben!!!!

    meine diagnose ist : spondarthritis mit peripherer gelenkbeteidigung.
    ich soll azulfidine nehmen. dazu meine fragen :
    kurze zeit nachdem ich die tabl. eingenommen habe, habe ich das gefühl ich hätte pflastersteine im bauch, bauchschmerzen und etwas juckreiz.

    kennt jemand diese nebenwirkung? wie lange hält das wohl noch an?
    gibt es einnahmetipps um die nebenwirkung zu beeinflussen?

    da ich auch nur 3-4 x im jahr einen schub habe, überlege ich, ob azulfidine
    überhaupt das richtige für mich ist?
    ich bin noch beim schmerztherapeuten in behandlung und so habe ich die schmerzen ganz gut im griff.
    vielleicht bin ich ohne azulfidine besser dran!
    was meint ihr? mir fehlt noch jegliche erfahrung auf diesem gebiet.

    schönen tag noch + danke!

    anna-marie
     
  2. VerenaHH

    VerenaHH KrankeSchwester

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallöchen;


    diese Nebenwirkung macht manchen Probleme, lässt sich aber meist mit Magenschutz schnell beheben. Frag den Doc mal nach Omeprazol oder ähnlichem.


    Gruss
     
  3. Ulla

    Ulla "hessische Hexe"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo anna-marie,

    kann mich da Verena nur anschliesen, habe selbst unter Azulfidine diese Beschwerden gehabt.
    Mit Omeprazol bekam ich diese dann schnell in den Griff.

    Lieben Gruß

    Ulla
     
  4. annie

    annie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ich habe zwar andere Nebenwirkungen gehabt (unter anderem Müdigkeit ohne Ende), das hat aber nach ca. 8 Wochen nachgelassen. Ich weiß jetzt nicht, wie lange du es schon nimmst, evtl. ist es aber nur eine Frage der Zeit.
    Ob es das richtige Medikament für dich ist, kann ich nicht sagen, mir hat es jedenfalls super geholfen, mein Leben sieht seither deutlich anders aus.

    Viele Grüße