1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Azathioprin und Nebenwirkungen

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Galja87, 13. Juni 2009.

  1. Galja87

    Galja87 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo leute!

    ich habe SLE und auch der verdacht auf rheumatiode arthritis.
    ich nehme zur zeit myfortic 4 x, quensyl 1x und cortison 5 mg 1x.
    da es aber alles nicht so wirkt wie es sollte, hat mein doc mich jetzt auf Azathioprin umgestellt. ich habe gehört Azathioprin das gleiche ist wie imurek!? und das es viele nebenwirkungen hat. das es am meisten zum haarwachstum (damenbart) und gewichtszunahme führen kann.
    hat da jemand von euch erfahrung mit dem medis?

    würde mich sehr über eure antwort freunen

    lg. galina :a_smil08:
     
  2. Daria

    Daria Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    alle medikamente können nebenwirkungen haben. die einen mehr, die anderen weniger. aber ob diese auftreten oder nicht, kann man sowieso nicht voraussagen.
    wichtig wäre doch primär, dass dein sle zur ruhe kommt. solltest du das aza nicht vertragen, dann kann man ja wieder umstellen. ich würde es mit aza versuchen.
    es ist überings tatsächlich das gleiche wie imurek.
     
  3. Galja87

    Galja87 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Sagen wir mal ich würde jetzt diese nebenwirkungen bekommen z.B. Damenbart und ich es dann sofort wieder abesetzen würde der bartwuchs wieder aufhören bzw zurück gehen ?
     
  4. Daria

    Daria Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    klar, sowas geht dann wieder weg. aber an deiner stelle würd ich mir nicht schon im vorfeld gedanken über mögliche nebenwirkungen machen.
     
  5. Aquarell

    Aquarell Sharpie

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Wie Ronja schon gesagt hat, alle Medis haben Nebenwirkungen.
    Ich hab Azathioprin ein paar Jahre lang genommen und auch nicht mehr/oder weniger Nebenwirkungen gehabt wie mit MTX oder dann Endoxan.

    Ich denke auch, daß es in erster Linie wichtig ist die Grunderkrankung in den Griff zu bekommen.
     
  6. jsca

    jsca Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2009
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Azathioprin ist der Wirkstoff.. Imurek der Handelsname unter dem es verkauft wird.