1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

autoimmunerkrankungen und blinddarm

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von lexxus, 7. März 2007.

?

könnte eine blinddarmerkrankung im zusammenhang mit deinem rheuma stehen?

  1. mein erster schub trat erst lange nach meiner blinddarm-op auf

    26,3%
  2. mein erster schub trat bereits lange vor meiner blinddarm-op auf

    3,8%
  3. mein erster schub trat direkt nach einer blinddarm-op auf

    1,3%
  4. ich habe meinen blinddarm noch

    68,8%
  1. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo miteinander,

    meine biolehrerin gab letztens die folgende aussage von sich:

    der blinddarm gehört zu den lymphbildenden organen und spielt als teil des immunsystems eine wichtige rolle :confused:.

    inzwischen weiss ich bei ihr zwar, dass man nicht allen aussagen so glauben schenken sollte, weil sie auch nicht immer so sicher ist. andererseits habe ich schon öfter mal von leuten gehört, die meinen, dass der ausbruch ihres rheumas im zusammenhang mit einer blinddarmentzündung stand.

    deshalb meine frage an die, die rheuma im sinne einer autoimmunerkrankung haben: habt ihr euren blinddarm noch?

    lange nach bzw. lange vor meinen in der umfrage einen zeitraum von einem jahr oder mehr.

    grüssle
    lexxus

    der richtigkeithalber möchte ich hier anmerken: der blinddarm ist eigentlich ein teil des dickdarms. der hier gemeinte teil heisst natürlich wurmfortsatz oder appendix. da er bei den meisten aber eher als blinddarm bekannt ist, habe ich mich für diesen begriff entschieden.
     
    #1 7. März 2007
    Zuletzt bearbeitet: 7. März 2007
  2. Fidelia

    Fidelia Fidelia

    Registriert seit:
    3. August 2006
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberösterreich
    Also mein Blinddarm ist noch drin, ich glaube nicht, dass der was mit meiner RA zu tun hat...:rolleyes:
    LG
    Fidelia
     
  3. Ronny

    Ronny Guest

    Ich habe meinen Blinddarm auch noch und das wird auch so bleiben,hoffe ich zumindest.Allerdings glaube ich kaum dasAutoimmunerkrankungen und der Blinddarm etwas mit einander zu tun haben.Aber ich kann ja mal in der nächsten Woche meinen Gastroenterologen danach fragen.
     
  4. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo fidelia und ronny,

    ich glaube da auch nicht wirklich dran, aber ich denke, es ist zumindest ne nachfrage wert. versuch macht kluch und wer weiss, vielleicht gibts ja doch ein überraschendes ergebnis :cool: . meistens kommen beim ausbruch einer rheumaerkrankung ja sowieso mehrere faktoren zusammen.

    grüssle
    lexxus

     
  5. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo lexxus,

    meine blindarm- op hatte ich mit 22 jahren. schon als kind hatte ich eine post streptokokken arthritis (nach einer mandelentzündung und scharlach). nach einer antibiotika therapie und der tonsillektomie war ich wieder gesund.
    im alter von 38 jahren, hatte ich dann wieder die ersten gelenksbeschwerden.....

    kann das mit dem blindarm nicht in verbindung bringen....(eher mit den streptokokken, mein aslo ist immer erhöht)
     
  6. IchBins

    IchBins Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2003
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MV
    Wenn deine Biolehrerin sagte, das entnehmen des Blinddarms löst Rheuma ausist das sicherlich nicht richtig, da das Immunsystem dann ja eigendlich eher geschwächt wird (oder liege ich da jetzt falsch?:confused: )
    Aber das der Blinddarm ein Teil des Immunsystems ist stimmt. Siehe z.B. http://www.genesisnet.info/index.php?Sprache=de&Frage=13&FG=103

    Oder hier:
    http://www.wer-weiss-was.de/theme49/article153581.html

    (Da sieht man dann auch gleich, das nicht nur hier so manches seltsames gepostet wird, siehe Beitrag bei Blinddarmentzündung einfach 3 Tage fasten :D ) (Nichts gegen fasten, aber dabei eine Blinddarmentzündung verschleppen?)
     
  7. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Lexxus,

    ich habe meinen Appendix auch noch....

    Viele Grüße
    Colana
     
  8. Katrin75

    Katrin75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. April 2005
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Köln
    hallo lexxus,

    meiner ist raus (mit 17)
    rA hab ich aber erst mit 29 bekommen, ich seh da keinen zusammenhang, aber spannende frage auf jeden Fall ;)
     
  9. hsaytana

    hsaytana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süd-Hessen
    Hallo,

    habe meinen Blinddarm noch. Hatte als 5-jährige mal schwere Bauchschmerzen und der Doc meinte damals, wäre entweder ne Blindddarmentzündung oder ne "PseudoBlinddarmentzündung". Seine genaue Erklärung weiß ich net mehr, war mir in dem Alter und bei den Schmerzen auch ziemlich egal :D . Die Schmerzen gingen dann langsam weg, Doc meinte zwar ich würde meinen Blinddarm sicher bald wieder bemerkenund er müsse dann raus. Aber ich hatte seitdem keine Problee mehr, zumindest in der Hinsicht. PSA wurde ziemlich genau an meinem 24 Geburtstag diagnostiziert. Sehe also eigentlich keinen Zusammenhang. Aber wer weiß.....

    Die Frage sit auf jeden Fall interessant.

    Liebe Grüße

    shaytana
     
  10. catkin

    catkin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2006
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo lexxus,
    meinen Blinddarm bin ich mit 12 Jahren los geworden. Meine Rheumabeschwerden begannen als ich 33 Jahre alt war. Ich denke bei mir war der Auslöser meiner cP die vorausgegangene Schwangerschaft mit meinem Sohn. Als die ersten Beschwerden auftraten war er gerade 8 Monate alt. Zu diesem Zeitpunkt spielten bei mir auch die Hormone verrückt (Hitzewallungen ect.).
    Viele liebe Grüsse und ein schönes Wochenende.
    catkin
     
  11. Schnaki

    Schnaki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg
    noch drin

    Hallo Lexxus,

    ich habe meinen Blinddarm noch.

    Manchmal kurz vor Rheumaschüben habe ich im rechten unteren Bauchseite Schmerzen. Mein Rheumatologe meinte dazu, der Blinddarm würde schwer arbeiten und dieses Ziehen verursachen, weil er Teil des lymphatischen Gewebes sei und dieses Gewebe würde auf Hochtouren laufen, wenn die Entzündungen hochgehen.
    Hm, so habe ich ihn wenigstens verstanden...

    Dass der Blinddarm Teil des Immunsystems ist, steht auch hier (erster Abschnitt):

    http://www.medsana.ch/artikel.php?id=656&box=1

    Lieben Gruß
    Schnaki

    (ob das wohl geklappt hat mit dem Verlinken??)
     
  12. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo lexxus,

    meiner ist im 17. lebensjahr nach 1,5 jahren endlich rausgekommen. somit hatten sich auch die zuerst unerklärlichen bauchschmerzen, die auf die psyche geschoben wurden....:mad: :mad: ein ende :)
    ..habe dannach genauso gelenksschmerzen gehabt wie mit ihm zusammen auch;)
    habe von der op irgenwo noch ein videokasette zuhause;)

    lg
    bine
     
  13. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo lexxus.

    ich habe meinen blinddarm mit 14 abgegeben und das war höchste zeit, trotz das er nicht geplatzt war, lag ich 5 tage im Koma, wahrscheinlich hatten die narkoseärzte mein herzproblem nicht beachtet.

    meinen ersten schub hatte ich mit 8 jahren, mit 9 jahren wäre ich fast erblindet und mit 10 jahren hatte ich dann meiner herzmuskelentzündung.

    also ein sehr guter und überaus netter menschlicher professor in Essen sagte mir diesen werdegang vorraus, ich fragte ihn ob er mein arzt oder mein vater sei? er meinte: nein, das ist ein typischer verlauf zu beginn einer chronischen polyarthritis im kindesalter, aber nach meinem blinddarm hat er mich NIE gefragt, daher gehe ich auch mal eher davon aus das er in keiner verbindung zum rheuma steht.

    laut der ärzte hat der blinddarm/wurmfortsatz doch keinerlei nutzen, er kann nur im ernstfall einem das leben kosten. falsche info?

    lieben gruß und alles gute
    elke
     
  14. SuMiKo

    SuMiKo die knackige

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    ich gab mein blinddarm mit 10 jahren ab
    und das rheume begam ich dann mit ca. 17 jahren.

    ich sehe da keinen zusammenhang.

    grus sumiko
     
  15. rose

    rose Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2006
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Haben meinen Blindarm mit 15 Jahren entfernt bekommen. Meine Polymyositis
    habe ich mit 47 Jahren diagnostiziert bekommen. Finde ich aber trotzdem eine gute Frage.
    rose
     
  16. hera

    hera Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberhausen
    Meine Appendektomie hatte ich mit 17 Jahren. Im Februar 2007 bekam ich die Diagnose cp. Also der Appendix hat damit nichts zu tun. Ich habe meinen Rheumatologen gefragt,was der Auslöser für die cP sein könnte. Er meinte,wenn er das wüßte,bekäme er den Nobelpreis.:)

    Gruß Hera
     
  17. Kleene

    Kleene Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Meiner ist noch drin :)
     
  18. Kurt53

    Kurt53 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Hallo:)

    1973 habe ich ihn abgegeben,Diagnose CP 1998 , Ich denke das da kein Zusammenhang besteht.




    LG Kurt:)
     
  19. Cori

    Cori Optimistin

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BaWü
    Ich gebe meinen nicht her :D

    Ein Zusammenhang? Kann ich mir nicht vorstellen. Die Umfrage scheint das ja auch bisher zu bestätigen.

    Euch allen einen schönen Tag noch!

    Cori
     
  20. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo miteinander,

    vielen dank für die zahlreichen stimmabgaben.

    nun will ich mal eine zwischenwertung vornehmen. im biounterricht habe ich gelernt, dass forschung so funktioniert, dass einer eine these aufstellt, die solange ihre gültigkeit behält, bis sie wiederlegt bzw. belegt ist (das ist auch der grund, warum man in amiland die biblische schöpfungsgeschichte im biologieunterricht lehren darf).

    theoretisch könnte man die bisherigen antworten also so auffassen, dass der blinddarm doch möglicherweise einen einfluss auf ein rheumatisches geschehen hat, denn bei nur 2 personen trat der erste rheumaschub lange vor der entfernung des blinddarms auf. bei 16 personen trat er lange danach auf, bei einer innerhalb eines jahres. man könnte damit also einen zusammenhang deuten, denn auch ein rheuma kann sich lange jahre still verhalten ehe es ausbricht bzw. als solches erkannt wird. bei allen personen, die ihren blinddarm noch haben kommen andere faktoren in frage.

    das soll jetzt natürlich nicht heissen, dass der blinddarm alleiniger auslöser ist, aber zumindest belegt das ergebnis, dass er möglicherweise auch eine rolle spielt, bei den leuten, wo er bereits entfernt wurde.

    ihre dürft natürlich trotzdem weiter voten, wer weiss, vielleicht wird das bisherige ergebnis ja noch gekippt ;) .

    lieben gruß und einen sonnigen sonntag
    lexxus