1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Autoimmunerkrankung

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von einstein, 26. Januar 2011.

  1. einstein

    einstein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bin neu hier. Ich schildere euch kurz meine Krankenakte.
    Bin 33 Jahre alt, keine Kinder und ein bisschen angeschlagen.
    Im Sommer 2009 klappte ich zusammen, hatte roten Hautausschlag und zitterte am ganzen Körper mit schweren Kreislaufproblemen mit kaum messbaren Blutdruck. Im Spital hiess es sie sind jung kann ihnen noch öfter passieren. Nach 3 Tagen nach Hause.

    Dann sehr oft starke Gelenksschmerzen, dicke pampfige Finger und sonstige Gelenksschmerzen. Es wurde MRT von Knie gemacht mit Diagnose Gelenksergüsse mit Bakerzysten- Arzt meint ich soll zum Rheumadoc gehen.

    Der machte Untersuchungen und stellte fest erhöhte ANA 1:320, erhöhte Blutsenkung und erhöhte Entzündungswerte. Nach mehreren Kontrollen begann ich mit Resochin. Nach 3 Monaten leichte Besserung. 2010 lag ich wegen starker Muskelschwäche in Händen und Beinen im Spital. Diagnose:
    Myasthenia gravis und Hashimoto.
    Wurde auf Imurek umgestellt wegen Verdacht dass Resochin Myasthenie ausgelöst hat.
    Nehme jetzt 3 mal täglich Imurek und 3 mal täglich Mestinon.

    So klappt es ganz gut. Bin bei Neurologen in Behandlung wegen Muskelerkrankung.

    Lg
    Silke