1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Autoantikörper!?!? HILFE!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von caro2000, 11. Dezember 2006.

  1. caro2000

    caro2000 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    ich hoffe hier ist irgend jemand der mir helfen kann! ich bin total ratlos, ich habe schon seit jahren die seltsamsten beschwerden....dann wurde ich irgendwann auf Kollagenosen untersucht...langes hin und her....dann wurden niedrig titrige anas gefunden 1:160, außerdem waren SM und U1RNP Antikörper positiv. Das wurde in zwei kliniken bestätigt....nun, sind alle antikörpr negativ! für mich kein grund zur freude,. denn ich will endlich eine konkrete diagnose und wissen was ich habe!
    weiß jemand etwas über schwankende Antikörper bei kollagenosen? oder ist es nun doch keine? woher dann die beschwerden?
    hoffe mir kann jemand helfen!
    liebe grüße
    caro:confused:
     
  2. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo caro,
    wirklich helfen kann ich dir auch nicht. bei mir ist es aber ähnlich. vor rund 3 jahren wurden bei mir jo-1-antikörper festgestellt, die im oktober letzten jahres bei erneuter untersuchung bestätigt wurden, die aber schon im dezember im krankenhaus nicht mehr auffindbar waren :confused: . einzig der ana-titer war nach wie vor hoch (bei über 3000). du bist zumindest nicht die einzige bei der das so ist. mich würde allerdings auch interessieren, warum antikörper plötzlich verschwinden.

    liebe grüsse
    lexxus
     
  3. zap

    zap Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    :) Hallo Caro

    Sei erst mal ganz lieb gegrüßt und willkommen im Forum.
    Es wäre vielleicht hilfreich zu wissen, welche Beschwerden Du hast. Nimmst Du momentan Medikamente. Wenn ja, welche und wie viel ? Bist Du bei einem internistischen Rheumatologen ?
    Bin selbst noch nicht lange dabei, aber bei den vielen netten Leuten und "alten Hasen" hier, wirst Du bestimmt einige hilfreiche Antworten bekommen. Auch wenns nur ein Austausch untereinander ist, hilfreich ist das allemal !!

    Viele liebe Grüße von Zap :)
     
  4. caro2000

    caro2000 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihr zwei,
    danke für die flotte antwort!
    bin in der rheumaambulanz in einer uniklinik und ein "medizinisches rätsel":confused: da die antikörper verschwunden sind. der veradacht auf eine kollagenose steht...
    symptome: müdigkeit, kiefergelenkarthritis, arthralgien, probleme mit dem handgelenk, muskelschmerzen, totale erschöpfung.....das ist das wesentliche.
    lg
    caro