1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ausschlag an der Stirn - Psoriasis?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Immortelle, 9. Februar 2011.

  1. Immortelle

    Immortelle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen, bin jetzt aber bis Juni in Jena
    Hallo, habe seit Anfang des Jahres immer wieder Ausschlag im Gesicht. Jetzt habe ich auf der Stirn eine Fläche, drunter rot, sieht ein bisschen wie Sonnenbrand aus (kann aber nicht sein) und schuppt sich weiß, macht einen extrem trockenen Eindruck. Auch die Kopfhaut ist auf einmal sehr trocken. Ich habe bei einer bekannten Scuppenflechte an den Ellenbogen gesehen, sieht ähnlich aus. Ist das denn möglich auf der Stirn?? Ob es das in der Familie schon gab, weiß ich nicht, meine Eltern und erst recht Großeltern sind schon sehr lange tot und mir fehlen da die Informationen.

    Kann die Hausärztin normalerweise sowas erkennen oder sollte ich zum Dermatologen?

    liebe Grüße
    Immortelle
     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Immortell!
    Schuppenflechte kann prinzipiell überall auf der Haut auftreten. Am besten gehst Du zu einem Hautarzt, der kann das unterm Mikroskop genauer ansehen.
     
  3. Immortelle

    Immortelle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen, bin jetzt aber bis Juni in Jena
    Danke, Josie.
    Naja, nicht, dass ich mir jetzt Psoriasis "wünsche", aber das würde doch einiges meiner Beschwerden erklären.

    Immo
     
  4. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Immo!
    Wünschen tut sich das keiner von aus, ich habe auch Schuppenflechte und bei mir sind auch Gelenke und Muskulatur mitbetroffen.
    Ich sag jetzt mal, ich wünsche dir nicht, daß es Schuppenflechte ist, aber wenn es eine ist, dann wünsche ich dir, daß die Diagnose schnell gestellt wird und Du eine adequate Therpie erhältst.
    Du hast über deine sonstigen Probleme nichts geschrieben, aber wenn der Hautarzt die Psoriasis bestätigt, dann solltest Du zu einem internistischen Rheumatologen gehen, falls Du auch Beschwerden mit den Gelenken hast.

    Falls der Hautarzt die Psoriasis verneint, aber keine Schuppe unter dem Mikroskop anschaut, oder eine Schuppe in ein Labor schickt, solltest Du unbedingt darauf drängen. Je früher die Diagnose gestellt ist, umso früher kann man mit der Behandlung anfangen.
     
  5. Immortelle

    Immortelle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen, bin jetzt aber bis Juni in Jena
    Liebe Josie,

    ich war schon beim Rheumatologen, da ich Schmerzen in allen möglichen Gelenken habe. Dazu kommt, dass ich mich schon lange einfach krank und sehr schnell erschöpft fühle. Bin dabei aber nicht deprimiert, versuche mir den Tag so einzuteilen, dass es alles irgendwie geht. Trotzdem kommt dann immer wieder der Spruch: Naja, das sind bestimmt Depressionen. (grrr) Im Moment machen mich die Schultern verrückt und Schmerzen, die in die Arme ausstrahlen (Sehnen?) , außerdem am Brustbein, Finger sowieso...naja. BSG und CRP bisschen erhöht, Rheumafaktor negativ. Im Bericht steht: Rheumatische Erkrankung im Moment nicht sicher, kann aber auch nicht ausgeschlossen werden. Im März habe ich dann wieder einen Termin zur Kontrolle.
    Im Gespräch hat mir der Arzt gesagt, ich hätte kein Rheuma, denn ich hätte keine geschwollenen Gelenke, sondern ich sei eben zu dick und unglücklich. Das hat er an meinem Gesicht abgelesen ohne auch nur ein Sterbenswörtchen über meine Lebenssituation von mir zu erfragen. Auf den Schein für Sport hat der selbe Arzt dann aber Polyarthrose und Fibromyalgie draufgeschrieben. Ich hatte ihn zuvor selber angesprochen, ob er denn Fibromyalgie vermute und da hat er gesagt, sowas gäbe es ja schon, nämlich psychisch bedingte Schmerzen, da müsste man ja nicht so einen Namen Fibromyalgie erfinden.:a_smil08:
    Ich fühle mich da nicht gut aufgehoben und überlege, einen anderen Rheumatologen zu suchen. Doof ist, dass ich jetzt für ein halbes Jahr woanders bin und sowieso hasse zu Ärzten zu laufen und immer wieder doof abgewimmelt zu werden. Aber was muss muss. Ja, das nervt mit dem Gesicht, jeden tag denke ich: oh mann, wie sieht das aus, als hätte ich die Stirn verbrannt, ich creme ein und ein und immer wieder ist es trocken und es "spannt" die Haut so. Dann denke ich wieder: ach Quatsch, die sagen bestimmt wieder, da sei gar nichts. Ich glaube ich muss mal einen Thread aufmachen: Arzt-Angst überwinden, trotzdem hingehen.

    Gut, dass es das Forum gibt ich bin so froh, einfach mal ernst genommen zu werden.

    lieber Gruß
    Immortelle
     
  6. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Immo!
    Am besten machst Du einen Termin beim Rheumatologen und beim Hautarzt aus. Wie Du selber schon bemerkt hast, dauert es, bis man einen Termin beim Rheumi bekommt.
    Bis dahin kann dir der Hautarzt sagen, ob es sich um Schuppenflechte handelt und mit diesem Befund kannst Du dann schon zu deinem neuen Rheumatologen gehen.
    Bei einer Psorisis Arthritis können erhöhte Blutwerte da sein, müßen aber nicht, laß dich also nicht ins Boxhorn jagen.
    Du hättest ihm sagen sollen, daß es doch besser wäre, wenn er das Fachgebiet wechselt, scheint ein verkappter Psychiater zu sein- ehrlich gesagt eine Unverschämtheit, zu dem kannst du auf keinen Fall nochmals gehen, er wird das bei dir immer in diese Ecke schieben!
    Du kannst sicher sein, daß es vielen hier so geht, bei mir hat es z.B. auch 7 Jahre gedauert, bis ich die Diagnose PSA hatte.
    Bei mir wurde auch zuerst Fibro diagnostiziert.
     
  7. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Immortelle,
    von den Beschwerden her könnte ich mir das schon vorstellen mit der Psoriasis. Ich habe PSA und kann sagen, prinzipiell kann der blöde Ausschlag überall auftreten!
    Allerdings scheint mir die Stirn eher unüblich, sowieso am Anfang. Aber
    es gibt nichts was es nicht gibt, sage ich immer.
    PSA ist sehr oft seronegativ, so dass viele Ärzte nicht auf die Idee kommen.
    Das ist mal das eine.
    Und wegen Deinem Arzt kann ich Dir nicht viel raten, bin selber gerade dabei mir Gedanke über einen Wechsel zu machen.
    Ich bin inzwischen zu der Meinung gelangt, dass wenn jemand für mich
    arbeitet, und das sollte ein Arzt ja auch, denn er wird von mir bezahlt, dass er mir hilft, also wenn jemand von mir Geld bekommt für seine Arbeit,
    dann will ich mit dieser Arbeit zufrieden sein.
    Ich bin es nämlich auch leid, mir blöde Sprüche oder Eilzuabfertigungen hinzunehmen.
    Mein HA ist zwar gar nicht begeistert, dass ich den Rheumatologen wechseln will, aber wie gesagt, der Typ kann von meinem Geld in die Ferien, also soll er sich so verhalten, dass ich mich wenigstens gut aufgehoben weiss.
    Sorry, das mag jetzt böse tönen, aber im Moment bin ich einfach total genervt von gelangweilten Doc's die nur auf den feierabend warten.
    Und... ich bin inzwischen der Meinung, dass solange man Übergewichtig ist, wird man keinen Arzt finden, der einen richtig ernst nimmt!
    Seit letzter Woche bin ich umso mehr davon überzeugt, als ich wegen einer Blasenentzündung zum Arzt war und der machte mir wegen dem
    Gewicht die Hölle heiss statt sich um meine Entzündung zu kümmern.

    Ach so.. wegen Deinem Ausschlag... wurdest Du schon auf Lupus getestet?
    Weil mein Mann hat immer wieder so einen Ausschlag im Gesicht. Der ist auch rot (der Ausschlag, nicht mein mann *gg) und hat so eine weisse schicht drüber. Von der Beschreibung her würde es passen.
    Er hat auch oft Gelenkschmerzen und bei ihm wurde eine undifferenzierbare Kollagenose festgestellt, die sich in Richtung Lupus zu entwickeln scheint.
    Aber ich will Dir keine Angst einjagen. EIn Dermatologe sollte das herausfinden ob das Schuppenflechte ist oder nicht. Aber wichtig finde ich es schon, dass es abgeklärt wird.
    Viel Glück
    Arielle
     
  8. BARO1402

    BARO1402 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2010
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leimen
    Hallo Immortelle,

    Wenn ich das alles so lese, habe ich das Gefühl Du redest von mir, rote Stellen im Gesicht, Wange, Nase und wie bei Dir die Stirn. Zudem Beschwerden an allen Gelenken und Brustkorb, Schulter u.s.w

    Zu Deiner Frage ob es Psoriasis sein könnte?
    Das kann schaon sein. Bei mir wird die Vermutung ebenfalls gestellt, aber ist nicht sicher. Wenn ich einen Termin beim Hautarzt habe ist es wieder weg.:sniff:
    Wobei es mit den Hautärzten auch nicht so einfach ist. Der dortige meinte ich hätte irgend ein Pilz und verschrieb mir eine Cordisonsalbe. Der hat es sich auch einfach gemacht. Wobei die Ärzte nicht gerade von seinem Befund begeistert waren.
    In Baden-Baden wurde mir gesagt, das es auf jedenfall mit meinem SAPHO-Syndrom zusammen hängt und eine form von Psoriaris sein könnte.

    Es ist zumindest bei mir so, jedesmal wenn es bei mir ausbricht, weis ich das wieder ein Schub hinterher kommt und mein ganzer Körper wieder Schmerzt:sniff:
    Ich ceme mich dann immer mit einer fethaltigen, Perfümfreie Creme ein. Die nimmt die Spannung und das unangenehme gefühl.

    besten wünsche und grüße
     
  9. Immortelle

    Immortelle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen, bin jetzt aber bis Juni in Jena
    Ich danke euch für eure Beiträge. Ich muss einfach zum Arzt, was anderes wird mir keine Klarheit bringen. Es kostet mich so schreckliche Überwindung, wieder bei einem unbekannten Arzt aufzulaufen. haben denn die Hautärzte auch so lange Wartezeiten? Na klasse, dann kriegt man einen Termin und der Spuk ist gerade weg.

    Ehrlich gesagt habe ich gehofft, wenn ich heute früh aufstehe, wäre alles vielleicht weg... Aber leider ist das nicht so.

    Ich weiß nicht wovor ich mehr Angst habe, vor einer Diagnose Schuppenflechte oder Kollagenose oder vor einem Arzt, der mich wieder nur als Hypochonder darstellt und mich abwimmelt, so dass ich wieder keine Klarheit kriege, was los ist. Oder es ist tatsächlich was anderes, Allergie oder so, dann bleiben aber doch die ungeklärten Gelenk- und Allgemeinbeschwerden. Ich weiß, ihr kennt das alle hier und ich muss da jetzt durch.

    lieber Gruß
    immo
     
  10. Immortelle

    Immortelle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen, bin jetzt aber bis Juni in Jena
    na toll

    Habe gerade in der Poliklinik der Hautklinik angerufen, die haben erst wieder Termine im Mai -- Das nützt Ihnen ja dann bestimmt nichts ,sagte die Dame am Telefon noch. So ist es. :(
     
  11. Bella1984

    Bella1984 Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Liebe Immo,


    ich habe deinen Beitrag gelesen und sofort an mich gedacht... Ich habe PSA und ich habe Schuppenflechte im Gesicht,sprich Stirn,Nasenflügel,Augenbrauen aber auch am Haaransatz und im Genick sowie in und hinter den Ohren.

    Lange Zeit hatte ich auch diese Flecken wie du sie nennst im Gesicht ohne zu wissen um was es sich handelt...


    Ich kann mich auch an meine Kindheit und die mit ihr immer wieder auftretenden Schmerzen erinnern...


    Wachstumsschmerzen bla bla.


    Jedenfalls möchte ich dir dringend dazu raten einen anderen Rheumatolgen aufzusuchen....esist echt eine frechheit wie der dich behandelt,wobei behandeln das falsche Wort ist,es wär schön,wenn er das getan hätte...:mad:

    Ich wünsche dir,dass du einen fähigen und auch einfühlsamen Dr. findest.

    Ich kann Arielle nur Recht geben mit dem was sie schreibt...Man muss sich wohlfühlen,ernstgenommen werden von einem Dr.



    Ps: Ich will jetzt keine Werbung machen aber mir hilft Linola Fett sehr gut...Damit hört das jucken auf und die Haut trocknet nicht noch weiter aus.


    Übrigens ich bin auch seronegativ.


    Liebe Grüße

    Bella :)
     
  12. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Bella, was ist ist Linola Fett? Ist das Lanolin?
    Würde mich sehr interessieren. Man ist ja immer
    irgendwie auf der Suche nach etwas was Erleichterung bringt :)
     
  13. Bella1984

    Bella1984 Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hey Arielle

    ich hab mal den Link vom Hersteller reingestellt...

    http://www.linola.de/


    du kennst sicher Linola kommt auch oft im Fernseh..


    Probier es mal aus,vielleichthilft es dir ja auch :)

    Liebe Grüße
     
  14. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Danke Dir, werde mich erkundigen ob es das in der Schweiz auch gibt :)
     
  15. Immortelle

    Immortelle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen, bin jetzt aber bis Juni in Jena
    War bei Dermatologin

    Also, ihr lieben, ich habs hingekriegt, nachdem ich Donnerstag nochmal alle Dermatologen-Adressen tel. "abgeklappert" habe, Freitag tatsächlcih in einer Praxis zu landen. War ich richtig froh. Die Ärztin hat sich meine entzündete Stirn angeguckt und alles mögliche gefragt, was in Richtung Allergie ging, welches Shampoon ich nehme, ob ich Haarspray benutzt hätte usw. Ich nehme das gleiche milde Shampoon wie immer, hab auch nichts gefärbt, besprüht usw. in letzter Zeit. Naja. Sie hat mit eine Antibiotika-Salbe aufgeschrieben und gesagt, ich solle das Shampoon wechseln.

    Jetzt kommt der Teil, für den ich mich ein wenig kleinlaut schäme: Habe nicht hingekriegt zu fragen, ob es denn Schuppenflechte sein könnte und ob sie die Hautschuppen untersuchen könnte. Naja, erst mal habe ich gedacht, als Hautärztin hätte sie das bestimmt sofort erkannt und ich wollte nicht wieder mal zurechtgewiesen werden, wie es mir schon oft passiert ist. Die Ärztin war nicht unfreundlich und ungründlich, aber doch sehr kühl und nicht gerade ermutigend, was zu fragen. So, jetzt will ich einfach probieren, ob die Salbe hilft. wenn es wirklich davon weggeht, dann wärs ja auch gut.
    Ansonsten eben weitersehen.

    Danke für eure unterstützung
    schönen Sonntag
    wünscht immo
     
  16. Bella1984

    Bella1984 Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Liebe Immo,

    ich kann deine Unsicheheit Ärzten gegenüber verstehen....

    Allerdings rate ich dir dringend nochmal hin zu gehen und darauf zu bestehen,dass deine Haut auf Schuppenflechte untersucht wird....

    Ich kann dir von mir berichten,dass mein damaliger Hautarzt mir eine Salbe gegeben hat und meinte ich soll die benutzen und immer wieder kommen wenn sie leer sei.

    Ich hab mir nix dabei gedacht und da ich auch keine Packungsbeilage lese,wusste ich auch nicht um was es sich da handelte....


    Du,ich hab mir 5 Jahre lang ne Cortisonsalbe ins Gesicht geschmiert...


    Meine jetzige Hautärztin hat die Hände über dem Kopf zusammen geschlagen als ich zu ihr kam...es hat einiges gedauert bis ich den Entzug hinter mir hatte..

    Nach dieser Erfahrung bin ich sehr sehr vorsichtig mit dem was ich mir ins Gesicht schmiere..

    Ganz ehrlich,überwinde dich und geh nochmal hin.


    Ganz liebe Grüße
     
  17. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    ach ja, das kommt mir alles so bekannt vor was Du schreibst, liebe Immo!
    Ist mir auch schon passiert, dass ich mich dann nicht getraut habe zu fragen.
    Jetzt habe ich damit angefangen, nachher zu telefonieren, wenn ich zu Hause bin und mich wieder eingekriegt habe.
    Das geht dann meistens ganz gut.

    Was ich Dir noch empfehlen kann, was mir sehr gut hilft ist das Hamamelis Schampoo. Das kaufe ich mir immer bei Yves Rocher. Und das tut meiner Haut gut. Hamamelis ist altbekannt bei Hautproblemen. Habe ich in einer
    "Fliege"Sendung einmal gesehen. Die Sendung kann man sich glaube ich noch bei Fliege-TV im Internet anschauen.
    Für die entzündete Haut tut es mir manchmal auch gut, einfach antiseptische Seife dünn draufzuschmieren oder die Stelle damit damit zu waschen.
    Natürlich ist es wichtig für Dich zu wissen, ob es Schuppenflechte oder eine Allergie ist, darum frag besser nach.

    Und wenn der Ausschlag mal stark ist, mach ein Foto, das kannst Du dann wenigstens dem Arzt zeigen. Habe ich jetzt auch angefangen.
    Sonst können die sich ja gar nicht richtig vorstellen was man meint.

    Lieber Gruss
    Arielle
     
  18. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Liebe Immo!
    Leider ist es nicht ganz so einfach, sonst würden lauter Menscher herumlaufen, die richtig therapiert werden.
    Mit dem richtigen Hintergrundwissen z.B. deinen Symptomen im Bewegungsapperat, hättest Du die Frage, ob es Schuppenflechte ist, einfach mit einfließen lassen können.
    Beim nächsten Termin wird dir das sicher gelingen, falls der Ausschlag bis dorthin nicht weg ist.
     
  19. Immortelle

    Immortelle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen, bin jetzt aber bis Juni in Jena
    10 Tage später

    Tja, habe mir nun die verschriebene Salbe draufgeschmiert und nix sonst und es geht nicht weg, habe sogar das Gefühl, die Stelle ist größer geworden (manno, habs doch nicht gemessen) Die Haut spannt, ist gerötet, schuppt sich leicht.

    Nun überlege ich, ob ich zu derselben Hautärztin noch mal gehe oder 10 Eu investiere für eine Zweitmeinung.

    Habe nichts gefärbt, kein Haarspray, nur mildes Shampoon, keine andere Creme...Wenn es eine Allergie wäre, müsste es doch weggehen oder das Allergen ist weiter da -- aber was?

    Nun ja. Nochmals auf den Weg machen.

    Grüße euch
    Immo