1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Auslöser für Rheumaschübe

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Estelle, 12. Oktober 2010.

  1. Estelle

    Estelle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Huhu ihr Lieben

    Ich lese im Forum immer wieder von Auslösern, die Rheumaschübe u. U. begünstigen oder triggern können, weil das Immunsystem angeregt wird, wie z. B. die Sonne oder Schwangerschaft.

    Was gibt es noch?
     
  2. Reni66

    Reni66 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Nähe von Berlin
    Hallo Estelle,

    ich habe mal gehört, das zum Bsp. Nahrung da auch eine Rolle spielen kann. Ich fahre ja jetzt zur Reha und die selbe Frage werde ich da haben. Vielleicht kann ich ja aktiver dazu beitragen,das die Schübe weniger werden.

    LG Reni :)
     
  3. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Estelle,

    Auslöser können sein:

    Stress
    Infekte
    andere Erkrankungen
    Medikamente
    Nahrungsmittel - da muss man(n)/frau jedoch erst ein Mal dahinter kommen
    Sonne - bei best Kollagenosen
    Schwangerschaften bzw. die anschl Geburt und Hormonwechsel
     
  4. Fair

    Fair Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2009
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    bei mir lösen definitiv pestizidbelastete Nahrungsmittel rheuma-ähnliche Schübe aus. Habe dann z.B. wochen-/monatelang Schwellungen und Schmerzen in den Knien, an Fußgelenken etc.

    Diese Gesundheitsbeschwerden habe ich z.B. nicht, wenn ich Bio-Produkte esse.

    Gruß Fair
     
  5. silke 1

    silke 1 silke

    Registriert seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg
    Da kann ich auch was zu steuern.Bei mir sind das Schweinefleisch,Zitrusfrüchte,Alkohol und Geschmacksverstärker in Massen(Ketschup oder Mac Donalds z.B.).
     
  6. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Wie wisst ihr das so genau? Ist das nicht wie das Suchen einer Nadelim Heuhaufen? Man isst und trinkt doch so einiges - wie kann man da exakt das benennen, was einen Schub auslöst (bzw. verstärkt)?
     
  7. Reni66

    Reni66 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Nähe von Berlin
    Hallo Gertrud,
    ich weis es für mich auch noch nicht genau, ich habe es mit den Lebensmittel mal gehört. Mal sehen, ob ich meine Heunadel finden werde.....wo ich doch so gerne esse. :rolleyes:
    LG Reni
     
  8. kakamu

    kakamu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ein Fischkopp in der Eifel
    Hallo!

    Bei mir kommen die Schübe wie sie wollen. Ohne jegliches Muster. Dann etwa, wenn ich es erwarten würde, bei extremem beruflichem Stress, persönlichen Ärger, bei feuchtkaltem Wetter - oft nix.
    Aber wenn es mir gut geht, die Sonne scheint - aber es ist nicht zu heiß -, ich bin glücklich: wooom, es erwischt mich und ich geh die nächsten Wochen - wortwörtlich - am Stock.
    Und da ich mich weitgehend immer gleich ernähre, kann ich auch kein Muster bei Lebensmitteln erkennen. Ich weiß nur, dass ein Stück Schoki gut für die Seele ist. Davon geht der Schub zwar nicht schneller rum, aber ... ist leckerer erträglich ;).

    Gruß,
    kakamu
     
  9. steffi.83

    steffi.83 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. Oktober 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    bei mir ist es auch so, das ich kein fastfood vertrage...
    erst kommt der darmtrakt na ca ner knappen std und dann der rücken mit becken.
    die nacht na dem essen ist immer sehr anstrengend, weil ich vom klo weder runter noch hoch komme:mad:.

    drumm lass ich es eigentlich dort zu essen.
     
  10. pat_blue

    pat_blue Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2010
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    Schübe

    Bei mir fängts auch an, wenns kalt und neblig ist, wie bei uns jetzt gerade...
    Alkohol ist auch so was, das merk ich sofort.
     
  11. Louise1203

    Louise1203 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    meine Schübe kommen definitiv bei meinem monatlichen weiblichem "Problem":rolleyes::rolleyes:. Hinzu kommt noch feuchtkaltes Wetter, Stress und körperliche Überanstrengung.

    Gegen Stress und Überanstrengung kann ich selber was tun, gegen die beiden anderen Auslöser leider nicht........

    Beim Essen und Trinken habe ich noch keine Auslöser feststellen können. Aber jeder Rheuma-kranker reagiert eh anders.

    Lieben Gruss

    Louise
     
  12. ich-nur-Belinda

    ich-nur-Belinda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefsten Herzen meiner Seele
    Hmmmmmmmmmmmmm,
    bin grad mal die Krankenkate meiner Tochter durchgegangen
    (wie gut, dass ich eine angelegt habe und somit einige Fragen der ganzen Ärzte beantworten kann :top:)
    und kann sagen, dass seit 3 Jahren der Oktober "der Auslöser" ist
    :confused::(:uhoh::(:confused:
     
  13. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    ... und ich weiß eigentlich gar nicht, was ein Schub überhaupt ist ..... habe seit 5 Monaten Dauerschmerzen und merke nicht, dass es besser oder schlechter wird .... :uhoh:
     
  14. Hase184

    Hase184 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo an alle,

    das die Schmerzen schlimmer werden, kurz bevor ich meine Periode bekomme, das hab ich auch schon im Laufe der Monate festgestellt.Dann schmerzt einfach alles.Hatte jetzt zwei Tage wo es nicht ganz so schlimm war.Heute Nacht hab ich kaum ein Auge zugemacht und als ich heute morgen aufgestanden bin und mal auf den Kalender geschaut hab, fiel mir auf das ich in drei Tagen mal wieder soweit bin.
    Das mit der Nahrungsaufnahme werde ich jetzt auch mal beobachten.Nur wie Gertrud schon schrieb, es schmerzt andauernd und es wird nicht wirklich besser.Da ist es ganz schön schwer zu sagen, was der Auslöser sein kann.Ich habe das Gefühl, ich verliere so langsam aber sicher das Gefühl für Schmerzen, man stumpft ab.:mad:
     
    #14 13. Oktober 2010
    Zuletzt bearbeitet: 13. Oktober 2010
  15. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Hallo

    Mir geht es auch so, weiß eigentlich garnicht richtig , ist das ein Schub oder sind es einfach nur Schmerzen.Als man bei mir Cp erkannt hatte, waren Hände und Knie Steif,so arg hat ich es nie wieder. Mein Rheumaarzt meint , das man auch einen Schub haben kann, ohne Entzündungswerte und ohne steife Gelenke.
    Im Moment habe ich hauptsächlich Abends stärkere Schmerzen. Schmerzende geschwollene Hände Füße und Knie.

    Mir geht es auch so , das ich nicht feststellen kann,was mir gut tut.Es kann angenehme Wärme heut sein und morgen ist es nicht angenehm.Bei Lebensmittel habe ich fest gestellt, wenig oder gar kein Fleisch,Wurst lasse ich ganz weg.

    Ich glaube man braucht viel Zeit um Erfahrungen mit der Krankheit zu haben.
    Aber mir ist es eigentlich egal ,ob es ein Schub ist oder nicht.Die Schmerzen sind da ......ob Schub oder nicht Schub.

    Lg. delphin

    Lassen wir die Sonne :a_smil08: in unsere Herzen
     
  16. M-Conny

    M-Conny Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2010
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    hallo zusammen....

    auch bei mir ist ganz klar der auslöser....kälte....oder sonne....bei nahrungsmittel ist mir noch nie was aufgefallen....bei sind die gelenke nicht angeschwollen....sonder ich habe extrem mit der morgensteifheit zu kämpfen und gelenkschmerzen.....mit müdigkeit und abgeschlagenheit habe ich immer zu kämpfen....

    lg conny
     
  17. Estelle

    Estelle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hauptauslöser ist bei mir Mehrbelastung im Alltag, wenn z. B. die Hilfe meiner Mutter wegfällt und ich alles alleine machen muss und auch noch ihre Pflichten übernehme (Haushalt, Kinderbetreuung). Ansonsten reagiere ich allergisch gegen Früchtetees, Himbeersirup, Pollen, gewisse Waschmittel und Shampoos, aber das beschränkt sich mehr auf Hautreaktionen, hab da bisher keinen Bezug zu den Schmerzen finden können. Weiter habe ich allgemein einen empfindlichen Magen. In einem starken Schub ist meine Haut aber allgemein gereizter.
     
  18. heyjude

    heyjude Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hi,

    bei mir ist es hauptsächlich Stress und körperliche Mehrbelastung.

    Meistens fällt das bei mir alles zusammen, so dass ich leider nicht differenzierter sagen kann was an erster Stelle steht.
    Ich vermute aber Stress über längere Zeit, was zu so einer Grundanspannung führt.

    Und ich vermute auch dass mein (ganz gerissener) Körper einen heftigen Schub gerne mal dann auspackt, wenn ich aus dieser Anspannung nicht mehr herauskomme, ich lasse mich zu sehr von allem anderen vereinnahmen.
    Und wenn ich dann einen Schub bekomme, bricht das ganze Konstrukt zusammen und ich *muss* meinen Fokus auf die Gesundheit legen. Auf das, was wirklich zählt, weil ohne nichts geht.
    Da übernimmt der Körper ganz klar das, was der Geist manchmal nicht leisten kann weil er sich zu sehr von äußeren Zwängen verhaften lässt.

    Ich habe das zumindest schon sehr oft so erlebt.
    Bleibt Zeit daran zu arbeiten... ;)
     
  19. petsie

    petsie Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Hallo heyjude,

    das könnte ich geschrieben haben. Schließe mich aus diesem Grund mal an.

    Lg
    petsie:)
     
  20. heyjude

    heyjude Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Petsie,
    das ist ja interessant dass dir das auch so geht...

    Ich denke, Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung. Wir sind also schon ganz weit vorne dabei! ;)
    Schlimm nur, dass es so schwierig ist sich aus diesem hartnäckigen Muster wieder herauszulösen. Meistens erkennt man ja auch erst hinterher was da grade wieder mal los war.

    LG, Judie