1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Auslandssemester mit Rheuma

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Einalemel, 21. Februar 2009.

  1. Einalemel

    Einalemel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!!

    Ich wollte mal fragen, ob ihr Erfahrungen damit habt?
    Denn ich möchte gerne ab August ein Auslandssemester machen (voraussichtlich Schweden oder Dänemark). Abgesehen von Enbrel gibt es eigentlich kein Problem, aber meine Ärztin hier kann es mir nicht für ein halbes Jahr im Voraus verschreiben, denn sie bräuchte dafür eine schriftliche "Erlaubnis" von der Krankenkasse. Die Krankenkasse sagt zu mir am Tel., dass das im Ermessen d. Arztes liegt. Die Ärztin meint, das kann sie trotzdem nicht machen, weil sie dann in den Regress kommen könnte. Die drehen sich im Kreis und berufen sich auf den anderen und ich bin der Dumme.... Andererseits kann ich mich nicht darauf verlassen, das ich es dort ohne Probleme bekomme, denn es kann sein, dass mir der Arzt das dort zwar verschreibt, aber ich das auslegen muss. Das geht aber auf keinen Fall, da Enbrel für 6 Monate ca. 15.000 € kostet und ich mir das als Student nicht leisten kann. Das ist so kompliziert!! Außerdem kann ich noch nicht so konkret suchen, weil ich nächste Woche erst das Auswahlgespräch habe und erst Anfang März mitgeteilt bekomme, wo ich studieren darf.
    Habt ihr da irgendwelche Erfahrungen? Mich nervt's so, dass man eh schon ein "blöderes" Leben bzw. mehr Nachteile hat als andere und dann will ich wenigstens das wie jeder andere auch machen können!!! Aber so Momente kennt ihr bestimmt :(
     
  2. Sunnie

    Sunnie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Erfahrungen hab ich keine, aber ich würde sowohl der Kasse also auch der Rheumatologin mal kräftig aufs Dach steigen!
    Wenn sie sich gegenseitig den schwarzen Peter zuschieben, sollen sie doch direkt miteinander sprechen, darauf würde ich bestehen!
    Ansonsten würd ich es machen und hoffen, dass du am Studienort einen Arzt findest, der dir dein Enbrel verschreibt. Wenn alle Stricke reißen, könntest du da nicht nach Deutschland fahren und dir das Rezept holen? Dänemark wäre ja jetzt nicht soweit weg.
    Aber vorher würd ich erstmal Himmel und Hölle in Bewegung setzen, dass Kasse und Ärztin sich da einigen. Kann ja echt nicht sein! :mad:
    Alles Gute!

    LG,
    Sandra
     
  3. ichhalt91

    ichhalt91 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hi!
    Also ich bin zur Zeit gerade in Irland und mache dort ein Auslandsschuljahr. Mit den Medikamenten (Proxen)bei mir war es kein problem! meine ärztin hat mir von den medikamenten einfach soviel verschrieben das ich das ganze jahr mir rumkomme und ich sollte nur hier einmal zum rheumatologen, aber ich bin in den weihnachtsferien zu hause gewesen, sodass ich dort meine ärztin besuchen konnte!
    aber das ich keine probleme habe mit den medikamenten kann auch daran liegen, dass ich ja noch unter 18bin und da die krankenkasse eh alles bezahlt!?
    ich würde mich auf jedenfall nochmal ganz genau erkundigen und wenn du körperlich in der lage bist würde ich das auslandssemester auf jedenfall wahrnehmen!

    lg