Auslandsaufenthalt unter MTX und Quensyl

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Crinni, 2. März 2019.

  1. Crinni

    Crinni Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2019
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Hamburg
    Guten Morgen und allen ein schönes Wochenende!

    Hat jemand Erfahrungen in Frankreich gemacht mit den nötigen Kontrolluntersuchungen unter MTX und Quensyl, vielleicht sogar als Kassenpatient?
    Die Normandie ist unsere zweite Heimat. Es standen fünf Wochen auf meinem Plan im April/Mai und der Juli und August komplett.
    Da ich mitten in der Diagnostik bin, vermute ich, dass meine Therapie jetzt im März beginnt. Meine nächsten Termine in der UKSH sind 12.3. und 19.3.
    Wie wird es mir gehen nach der ersten Dosis?
    Werde ich überhaupt etwas merken?
    Kann ich die Kontrollen auch in Frankreich machen lassen?
    Gibt es eine Auslandsversicherung, die auch chronische Erkrankungen mit abdeckt?
    Wie geht ihr mit Auslandsaufenthalten unter MTX, Quensyl u.ä.um?
    Muss ich darauf jetzt verzichten?
    Liebe Grüße
    Crinni
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.109
    Zustimmungen:
    2.097
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    Deine Aufenthalte sind ja nur einige Wochen. Da würde ich Kontrolltermine machen direkt davor und danach. Anders wäre es mit mehreren Monaten oder einem Jahr.

    Mit deiner Auslandsversicherung musst du mal sprechen. Da hat jede ihre eigenen Richtlinien.
     
    Lagune gefällt das.
  3. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    1.086
    Ort:
    Berlin
    Hallo Crinni,

    ich würde mal den Rheumatologen fragen, ob es ok ist, gleich am Anfang der Therapie Urlaub im Ausland zu machen. Wir haben auch schon öfter Urlaub in Frankreich gemacht. Meine Erfahrung ist, dass die Franzosen trotz eines Abkommens, meist die europäische Versicherungskarte nicht akzeptieren und man es bezahlen muss.

    Zu den Auslandskranversicherungen hat kukana ja schon was gesagt.
     
  4. Kati

    Kati Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.631
    Zustimmungen:
    618
    Crinni aus Erfahrung - aber nicht mit Frankreich - weiß ich, dass die "ganz gewöhnlichen" Blutuntersuchungen nicht die Welt kosten.
    D.h. evtl. kannst Du Deinen Hausarzt fragen, was unbedingt nötig ist und das auch in Frankreich privat machen lassen. Wenn es um die reinen Kosten geht, sollte das auch in Frankreich nicht mehr 20 Euro kosten (diese Routinesachen kosten ein Labor ein paar Cent, ganz anders z.b.Antikörper). Unter MTX fielen bei mir die roten Blutkörperchen.... das messen zu lassen kostete wirklich wie ein Eis... aber gemerkt habe ich nur Müdigkeit (und die habe ich immer).
    Evtl. kannst Du mit google ein Labor in der Nähe Deiner Aufenthaltortes finden und mal fragen, 1) was diese und diese Blutuntersuchung kosten würden, und 2) ob man Dir da Blutabnehmen kann...

    Deine Krankheit sollte Dich nicht so einschränken! Du nimmst bald Medikamente, damit Du ein normales Leben führen kannst. Dazu gehört auch Deine Aufenthalt in der Normandie (ist ja kein Aufenthalt in den Tropen!). D.h. ich würde Dir raten: schalte Deinen Kampfgeist ein! Es geht alles... man muß nur wollen und sich schlau machen.
    Sieh es als Möglichkeit eine Erfahrung mehr zu machen (das Französische Gesundheitssystem kennen lernen) und evtl. dann auch die Blutwerte, Umgang, Preise usw. zu vergleichen...
    Und natürlich: schreibe doch wie Du das Problem gelöst hast, und Deine Erfahrung. Das finde ich immer sehr hilfreich - für den nächsten, der nach einer Lösung googelt!

    Liebe Grüsse und gute Reise!
    Kati
     
    Crinni und Pasti gefällt das.
  5. Reisemaus

    Reisemaus Reisemaus

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    27
    Habe in den USA bei mehrmonatigen Aufenthalten auch schon Laborkontrollen vornehmen lassen, eine kostete umgerechnet ca 35,- Euro. Die KK und die private Urlaubsreisekrankenversicherung erstatten das nicht. Auch hatte ich eine in Englisch verfasste Bescheinigung meines HAes dabei, das Labor in den USA hätte mir ohne diese keine Nadel gesetzt.

    Mach dir nicht soviel Stress und berherzige die Tipps ua von Kukana und genieße deinen Urlaub. Alle Medis, auch die in Spritzenform, transportiere ich im Handgepäck, hat sich noch nie ein Zoll für interessiert. Eine Medikamentübersicht habe ich immer dabei klick
     
    Crinni gefällt das.
  6. Crinni

    Crinni Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2019
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Hamburg
    Ihr habt sehr gute Tipps für mich, das ist super. Normalerweise bin ich nicht so zimperlich, aber inzwischen schon ein bisschen dünnhäutig geworden.
    Ich werde meinen Kampfgeist wieder ausgraben, er ist etwas verschüttet.
    Wie gut, dass ihr mich aus meinem Jammertal heraus holt.
    Gute Nacht
     
  7. CSZ

    CSZ Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2018
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    70
    Frag doch mal beim Arzt in Frankreich nach den Kosten bevor du hinfaehrst.
    Ich müsste leider die Erfahrung machen müssen das ein normales Blutbild 110 Euro kosteten kann,erstattet wird wird nix.
     
  8. Crinni

    Crinni Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2019
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Hamburg
    Sobald ich mit meinen Untersuchungen durch bin, bin ich hoffentlich schlauer.
    Ich bekomme doch dann einen Therapieplan mit der Basismedikation, oder? Und einen Notfallplan für den akuten Schub?
    Und dann weiß ich auch, wann welche Untersuchungen dran sind und kann anfangen zu recherchieren. Vorher die Kosten zu erfragen werde ich nun auf jeden Fall beherzigen, Danke.

    Würde viel lieber das Gitarrespielenlernen vorantreiben, aber das geht mit meinen Fingern und Händen zur Zeit überhaupt nicht.
    Meine Kollagenose scheint die letzten Monate immer aktiv zu sein und Schübe verschiedenster Art drauf zu setzten. Und die tiefen Risse in den Fingerkuppen sind ja eigentlich nicht dramatisch, aber zusammengenommen doch echt unangenehm und lästig, wenn fast alle Finger betroffen sind.

    Habt alle einen schönen Abend
    LG C.
     
  9. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    1.086
    Ort:
    Berlin
    Hallo CSZ,

    in welchem Land hat ein "normales" Blutbild 110 Euro gekostet?

    Liebe Grüße
     
  10. Kati

    Kati Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.631
    Zustimmungen:
    618
    Wir sollten das Wort "normal" mal definieren...
    sobald etwas dazukommt, was ein Labor nicht einfach in die Maschine "wirft" sondern wo ein Mensch da sitzen muß... wird es gewöhnlich teurer.
    Evtl. lohnt es sich eine Liste mit den Preisen anzufordern. Dann kann der HA mit Dir überlegen, was sein muß.

    Lustig finde ich, dass das wohl hier und dort nicht ohne ärztliche Verschreibung geht. Hmm... wem gehört das Blut? Und das Geld?

    Naja, ich komme aus dem Staunen nicht mehr raus...
    Kati
     
  11. kleine Eule

    kleine Eule Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    1.435
    Zustimmungen:
    438
    Sprich mal mit der Krankenkasse, vielleicht kannst Du die Rechnungen einreichen und einen Teil erstattet bekommen, da es Kassenleistung ist und Frankreich zur EU gehört. Für Schweden haben wir das für meine Mutter vor ein paar Jahren so gemacht. Das lief unproblematisch: Kasse angefragt, als das OK kam, am Urlaubsort Termine organisiert, Rechnung vor Ort beglichen und nach dem Urlaub bei der Kasse eingereicht und den größten Teil der Kosten erstattet bekommen.
     
  12. Crinni

    Crinni Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2019
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Hamburg
    Mit meiner Kasse habe ich schon gesprochen. Für Frankreich gilt eigentlich das europäische Auslandsabkommen, die Versicherungskarte hat auf der Rückseite die Karte für Europa. In Frankreich wird diese Karte aber wohl nicht angenommen. Die Rechnungen müsste ich sofort bezahlen und dann zu einer französischen Kasse gehen, die für den Bezirk zuständig ist, in dem ich mich dann gerade aufhalte. Dort würde ich eine Erstattung erhalten nach französischem Recht. Mir wurde gesagt, dass ich etwa 30% nicht erstattet bekäme. Ich muss jetzt mal mit meiner Auslandsversicherung telefonieren. Das Hauptproblem ist wohl, dass der Notfall abgedeckt ist, aber keine „Routineuntersuchungen“, wenn ich das richtig verstanden habe.
     
  13. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    1.086
    Ort:
    Berlin
    So ist das Crinni die französischen Ärzte nehmen die europäischen Versicherungskarten nicht an. Aber, wenn man tatsächlich nur noch 30% selbst übernehmen muss, ist das ja nicht mehr so viel.

    Und kati mit einem normalen Blutbild meinte ich ein Differentialblutbild. Das ist seit vielen, vielen Jahren automatisiert. Aber es ist natürlich alles möglich und selbst ein Großes Blutbild in anderen Ländern derart teuer ist.
     
  14. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    5.153
    Zustimmungen:
    3.429
    Bei privaten Rechnungen ist doch kein Labor und kein Arzt an feste Sätze gebunden. Jedenfalls in einem bestimmten Rahmen.

    Hier bei uns sind die Laborkosten auch unterschiedlich, je nach Kostenträger und Vereinbarung.
     
  15. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    1.086
    Ort:
    Berlin
    Ja, klar Chrissi. Aber ich habe auch schon hier in Berlin 2 Mal ein Differentialblutbild als Selbstzahler machen lassen in 2 unterschiedlichen Labors und der Preisunterschied betrug ein paar Cent. Ich weiß nicht mehr genau wieviel es gekostet hat. Aber es war irgendwas zwischen 12 und 20 Euro.
     
  16. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    1.086
    Ort:
    Berlin
    Und ich habe gerade mal nachgeschaut. Zwar gibt es auch hier in Berlin eine Konzentration im Bereich Labore. Aber zumindest gibt es schon noch so 7-10 Labore. Wahrscheinlich belebt auch hier die Konkurrenz das Geschäft. Und manchmal steht auf dem Laborschein mit den Blutwerten auch die Kosten, die angefallen sind, wenn ein Arzt es anfordert. Und das sind meist so zwischen 4 und 6 Euro für ein Differentialblutbild. Also als Selbstzahler kostet es wohl so zwischen dem doppelten und dreifachen Betrag, zumindest hier in Berlin.
     
  17. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    4.352
    Zustimmungen:
    2.982
    Ort:
    Rheinland
    Habe gerade mal nachgeschaut. Mein komplettes Blutbild beim Rheumatologen kostet etwa 120 € (privat versichert) und erfolgt alle 3 Monate.
    Tangiert also normale Urlaubsreisen nicht.
     
  18. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    1.919
    Zustimmungen:
    1.086
    Ort:
    Berlin
    Eben Heike, dann ist es doch sehr unwahrscheinlich, dass ein einfaches Differentialblutbild dann 120 Euro kosten soll. Aber klar, es kann gut sein, dass dies in anderen Ländern teurer ist.
     
  19. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    5.153
    Zustimmungen:
    3.429
    Zur Kontrolle reicht aber doch ein Blutbild alleine nicht aus.
    Wichtig sind doch auch die Nieren- und Leberwerte, CRP, BSG... usw.
    Bei mir wird das immer gemacht. Also alle 6 Wochen eine ganze Latte Laborwerte.

    CRP sind 15 €, das hab ich noch im Kopf. Die anderen Sachen immer nur 2-3 €. Es läppert sich.
     
  20. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    4.352
    Zustimmungen:
    2.982
    Ort:
    Rheinland
    Wenn es interessiert, hier mal die genauen Beträge:
     

    Anhänge:

    allina gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden