1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Augenmigräne - Ursachen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Mecki, 7. Juli 2003.

  1. Mecki

    Mecki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo zusammen,

    habe mal so an die 2 Jahre Ruhe gehabt. Jetzt ging es wieder los. Diese verdammte Augenmigräne! Kann mir mal jemand sagen, was die Ursachen dafür sind? Am zu langen Computern kann es doch wirklich net liegen, oder?

    Vielen Dank im voraus Mecki:confused: :confused: :confused:
     
  2. Heidi

    Heidi Künsterlin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz Kt. Schwyz
    augenmigräne?

    wie zeigt sich das?
    die letzten tage flackert nämlich meine li auge so komisch:rolleyes:

    grüessli
     
  3. cher

    cher "Hessisches Mädel"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mücke/Atzenhain
    Augenmigräne?

    Liebe Mecki,
    ich habe Migräne und dabei sind die Augen extrem betroffen. Vor einem Anfall sehe ich Würmchen, dann kommt der halbseitige Kopf,- Gesichts- und Augenschmerz. --Dabei habe ich sehr starke Sehstörungen, manchmal wie Lähmungen in einem Arm. Meinst du das mit Augenmigräne?????? sonst kenne ich den Begriff nicht. Die Migräne ist vererbbar und bei mir durch Wetterwechsel oder extreme Nackenschmerzen, sowie durch Lebensmittel auslösbar. Dir wünsche ich gute Besserung.
     
    #3 8. Juli 2003
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2003
  4. Angie

    Angie Alte Häsin

    Registriert seit:
    15. Mai 2003
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gera
    Migraene

    Hallo Mecki,
    ich habe in den letzten Tagen von vielen gehört das sie sich mit Migräne rumplagen. Nun will ich das nicht auf das berühmte Wetter schieben....
    Selbst hatte ich auch drei Tage nacheinander. Allerdings nur die Aura, also Gesichtsfeldausfälle, Flimmern vor den Augen etc. aber keine Kopfschmerzen.
    Mir hilft dann immer eine Kola gut. Wenn die nichts mehr bringt, dann habe ich als Notfallmedi Ascotop, das hat mir meine Hausärztin verschrieben.

    Viele liebe Grüße
    Angie
     
  5. atti

    atti a boarischer Schwob

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Forchheim
    Gesichtsfeldausfälle?

    Hi,

    also Gesichtsfeldausfälle.....ist das so, als würde man einfach einen Fleck mitten im Bild nicht sehen?
    Mir fehlt nämlich von einem Gesicht, einem Bild oder von irgendetwas anderem, das sich recht mittig in meinem Blickfeld befindet manchmal einfach ein Teil ....nicht schwarz, nicht weiss oder verschwommen - einfach nicht da!
    Gehört das zur Augenmigräne dazu?
    Die Sehstörung lässt sich bei mir mit Vit-B1 oder B6 beheben. Zumindest hab ich das Gefühl.
    Manchmal hab ich auch ganz ganz heftige Schmerzen einseitig am linken oder rechten Auge. Ist das auch Augenmigräne?

    Was kann man dagegen tun?

    Grüsse
    ak
     
  6. Zecke

    Zecke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Castrop -Rauxel
    Augenmigräne

    Tach auch,Mecki
    Meine ersten Augenmigräneanfälle begannen mit der ersten Schwangerschaft. Damals dachte ich ,dem Augenarzt würde nichts besseres einfallen und es wäre eine Verlegenheitsdiagnose. In meiner Umgebung hatte noch keiner ,auch Ärzte nicht, sowas gehört. Mit der nächsten Schwangerschaft begann es wieder, dazwischen nicht eine Attacke.
    Aufgrund von Zyklusstörungen mußte ich
    einige Zeit später die Pille nehmen. Es verging keine Woche ohne die schrecklichen Anfälle.Die Pille habe ich dann sofort abgesetzt und siehe da: der Spuk war sofort vorbei. Jetzt in den Wechselljahren habe ich, bis auf ganz seltene leichte Ausfälle im Gesichtsfeld ohne die schrecklichen Schmerzen danach,eigendlich Ruhe.
    Achte mal auf die Hormone,ist vieleicht bei dir auch ein Auslöser.
    Liebe Grüße Zecke
     
  7. Mecki

    Mecki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Augenmigräne

    Hallo zusammen,

    vielen Dank für die Antworten. Bei mir verläuft die Augenmigräne wie folgt: Ich sehe dann immer alles total verschwommen und kann auch keine Zeitung mehr lesen, weil einfach etwas fehlt. Gesichtsfeldausfälle sind das! Ab und zu sehe ich dann immer Zacken oder Blitze. Der ganze Spuk dauert so an die 45 Minuten und dann ist alles vorbei. War deshalb schon beim Augenarzt und der schickte mich zu einem Neurologen. Mir wurde dann die Diagnose Augenmigräne mitgeteilt.

    Na ja, vielleicht liegt es bei mir wirklich an den Hormonen, da ich schon vor Jahren eine Totaloperation hatte.

    Wünsch Euch allen noch einen schönen Tag.

    Liebe Grüße Mecki
     
  8. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Mecki und Ihr anderen,

    auch ich leide schon sehr lange unter Augenmigräne. Der Anfall beginnt bei mir mit einem Gefühl, als wäre ich geblendet worden, dann folgen Zacken im Bild und blinde Flecken. Schließlich engt sich das Gesichtsfeld immer mehr ein, und es kommen Ohrgeräusche hinzu. Erst danach beginnen die Kopfschmerzen und schließlich die Übelkeit. Wenn ich Pech habe, hält so ein Anfall über mehrere Stunden an.

    Hauptauslöser bei mir sind körperliche und psychische Überlastung in Kombination z.B. mit der Periode, einem Wetterwechsel, Infekt, zuwenig Schlaf oder ZU LANGES SITZEN VOR DEM PC :D.

    Manchmal kann ich den richtigen Anfall verhindern, indem ich sofort einen starken Kaffee trinke und eine Kleinigkeit esse.

    @Heidi: Bei einer Augenmigräne sind normalerweise beide Augen betroffen, außerdem kommt sie anfallsweise.

    Grüßle von
    Monsti
     
  9. atti

    atti a boarischer Schwob

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Forchheim
    Hm....


    also mir geht es ähnlich wie Mecki.
    Die Schmerzen folgen nicht zwingend - oft hab ich einfach auch nur die Gesichtsfeldausfälle.
    Und wie gesagt - es lässt sich mit Vit-B beheben....

    spricht das jetzt für Migräne, oder gegen?


    Grüsse
    ak
     
  10. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.411
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Köln
    hallo,

    so wie ich es verstehe ist eine migräne wohl eine art "krampf", da ja viele rheumatische erkrankungen mit gefässerkrankungen einhergehen ( raynaud syndrom, vaskulitis etc.) könnte ich mir vorstellen, dass der eine oder andere mit einem rheuma migräne anfälle haben kann, die aber bei jedem anders verlaufen. dazu kommen häufig aura-sehen (flimmern, regenbogen, nebel) und etwa 30 minuten später der kopfschmerz. das kann sogar hinführen bis zu taubheitsgefühlen, die bis in die arme ausstrahlen. sehstörungen wie gesichtsfeldausfälle gehören auch dazu. schwierig wird es wenn soe in anfall dann z.b. während einer autofahrt auftritt.

    es gibt einen austausch darüber mit einem chat bereich, den ihr mal testen könntet? vielleicht hilft das weiter, ich selbst hab sowas mit aura etc. sehr selten gehabt und seit ich ein medikament zur durchblutungsverbesserung nehme ( wegen hörsturz) hab ich keine migräne mehr. inhalt ist vitamin a + e. allerdings ist dies medikament nicht für migränebehandlung zugelassen laut liste.

    hier der link zum chat : http://www.aura-migraene.de/ sowie zu einigen infos.

    gruss kuki
     
  11. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Kuki,

    hatte mit Augenmigräne erstmals im Zuge des Großtrampolintrainings zu tun, bei dem ich vor über 30 Jahren 3x die Woche war. Die Anfälle gingen erst mal vorbei, nachdem ich deswegen schwerden Herzens dieses Training aufgegeben hatte. Rheuma hatte ich damals definitiv noch nicht. Du siehst, es gibt auch andere Ursachen. Später hatte ich es noch nach anstrendenden Tennismatches bei großer Hitze und Periode noch dabei, oder wenn ich im Büro viel zu viel zu tun hatte. Es musste aber immer noch anderes hinzukommen - allumfassende Überlastung sozusagen.

    Der Link ist gut. Vielen Dank!

    Grüßle von Monsti samt 2- und 4-beinigem Gefolge
     
  12. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Atti,

    denke mal, es ist doch Migräne. Die letzten 3 Attacken hatte ich ohne nachfolgende Kopfschmerzen etc. stoppen können (wobei die Uralt-Hausmittelchen wirklich gut helfen, sofern sie auf der Stelle angewandt werden).

    Grüßle von Monsti
     
  13. atti

    atti a boarischer Schwob

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Forchheim
    Danke Monsti,

    das bestätigt mich in meiner Annahme.

    Na dann werd ich meinen Augendoc mal sagen, dass er das in Betracht ziehen soll :)


    Liebe Grüsse
    ak
     
  14. cloudy

    cloudy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    erfurt
    hallo,
    mein augenarzt sagte mir, dass die augenmigräne keinen zwingenden zusammenhang mit normaler migräne haben muss (aber eben begleiterscheinung sein kann). augenmigräne würde wohl häufig (wie bei mir) durch zu niedrigen blutdruck ausgelöst.

    lg
    cloudy
     
  15. Scrat

    Scrat Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0

    Schonmal auf Cluster Kopfschmerz untersucht? Das einseitige spricht dafür.