1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Augeninndruckmessung

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von manu82, 26. Oktober 2012.

  1. manu82

    manu82 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2012
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    allgäu
    Hallo alle zusammen,

    war heute beim Augenarzt zur kontrolle ( wegen Corti und sowieso mal wieder notwendig) und die haben au den augeninnendruck gemessen. Nun jammern hier immer wieder Leute wie teuer das sei und so. also ich musste keinen cent dafür bezahlen. ich bin bei der aok versichert und nun würde mich einfach mal interessieren ob das Bundesland-, krankenkassen- oder Praxisabhängig ist. Kenne zwar die Ärztin recht gut ( Sind Belegärzte bei uns im OP) glab aber net dass es deswegen umsonst war. Bin mal gespannt was ihr zu berichten habt. Werd am Mittwoch natürlich au die Frau Doktor fragen warum des so ist.

    lg manu
     
  2. Susann2

    Susann2 Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2012
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Manu,
    ich muß wegen der Einnahme von Resochin und wegen Bluthochdruck regelmäßig zum Augenarzt zur Kontrolle, bei der auch der Augeninnendruck gemessen wird.Mußte bis jetzt nie etwas dafür bezahlen.Ich bin auch bei der AOK.
    Vielleicht liegt es auch an der Notwendigkeit der Untersuchung, bei bestimmten Krankheiten und bei bestimmter Medikamenteneinnahme.
    Vielleicht zahlt die Krankenkasse ja bei Risikopatienten.

    lg.Susann
     
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.414
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    Das wird ganz unterschiedlich gehandhabt, wenn klar ist dass du z.B. Cortison bekommst oder sehr stark kurzsichtig bist, mit Gefahr einer Netzhautablösung gerechnet werden könnte, Medikamente nimmst die Einfluß auf die Augen haben etc. dann wird der Druck kostenlos gemessen.

    Ansonsten müssen die "armen" Gesunden das zahlen.

    Gruß Kukana
     
  4. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    2.064
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Herne
    Zahlen?

    Ich hab Diabetes, deshalb zahle ich nichts.
     
  5. Plüschfussel

    Plüschfussel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2011
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Die Augeninnendruckmessung wird nur privat abgerechnet, wenn es sich um
    eine Vorsorgeuntersuchung handelt. Sobald eine Indikation vorliegt, oder ein
    Glaukom, gehört diese Untersuchung zu den normalen Behandlungskosten.
    Theoretisch müßte die Summe auch zurückerstattet werden, wenn
    bei dieser prophylaktischen Kontrolle ein zu hoher Augeninnendruck gemessen
    wird.
    Spätestens ab dem Zeitpunkt ist die Innendruckmessung als Kassenleistung
    durchzuführen.

    Oftmals erklärt die Sprechstundenhelferin die IGel Leistungen schon wenn
    man die Praxis betritt, manchmal ohne die Karteikarte überprüft zu haben.
    In dem Fall sollte man darauf hinweisen, daß eine Erkrankung vorliegt, die diese
    Leistung beinhaltet.

    Liebe Grüße plüsch
     
  6. took1211

    took1211 Guest

    Mein Augeninnendruck wird in regelmäßigen Abständen kontrolliert.Die Werte bewegen sich im Normalbereich.
    Bisher wurden diese Kontrollen von der KK bezahlt.Der Behandlung liegen meine Diagnosen Sjögren-Syndrom und Sicca-Synrom
    zugrunde.
    lg took
     
  7. Luna-Mona

    Luna-Mona Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2011
    Beiträge:
    1.268
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelhessen
    Hallo,

    auch meine Messung des Augendruckes zahlt die Kasse. Bei mir liegt auch eine Indikation vor (Glaukom + Uveitis). Außer der Messung lasse ich einmal im Jahr ein HRT (Heidelberger Retina Tomograph) machen, das zahle ich selbst. Es kostet so um die 75 € und ist mir wichtig für den Verlauf der Erkrankung.

    In der Praxis meines AA ist es üblich, dass die Patienten bei einer normalen Untersuchung gefragt werden, ob sie auch den Augendruck gemessen haben möchten. Dann wird der Preis genannt und wenn jemand Nein sagt, unterschreibt er, dass ihm die Untersuchung angeboten worden ist. Der Preis ist erschwinglich, mein Sohn hat als Student 20 € bezahlt.

    Viele Grüße
    von Luna-Mona
     
  8. Ini1967

    Ini1967 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Ich muss dafür auch nie etwas bezahlen und nehme auch Prednisolon.

    Allerdings hat mein Vater grünen Star. Somit habe ich schon zwei Risikofaktoren.

    LG


    Ini :)
     
  9. Johanna1953

    Johanna1953 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Bisher habe ich auch immer die Augeninnendruckmessung bezahlt. Ich hab's machen lassen, da mein Vater Grünen Star hat. Nun war ich wegen einer anderen Sache in einem Augenzentrum und dort wurde mir mitgeteilt, dass ich zweimal pro Jahr den Innendruck kostenlos gemessen bekäme, da ich Cortison dauerhaft nehme. Frage mich, warum der frühere Augenarzt davon nichts wusste :confused:. So etwas müsste doch als Kassenleistung einheitlich geregelt sein, oder?
    LG, Johanna
     
  10. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.414
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    Köln
    @Johanna,
    Du musst deinen Augenarzt ab und zu auch mal aufklären über die Medikamente die du nimmst und dass du eine rheumatisch bedingte Erkrankung hast. Dann wird er den Augeninnendruck auch messen, allein um sicher zu sein, dass die Medikamente keinen erhöhten Druck verursachen. Hellsehen wird er wohl nicht können, das liegt immer am Patienten ihn darauf hinzuweisen.

    Gruß Kukana
     
  11. Johanna1953

    Johanna1953 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Liebe Kukana, habe ich gemacht. Der Augenarzt hat sogar seine Bedenken geäußert wegen der Dauerkortisoneinnahme, die sei eventuell nicht gut für die Augen. Aber wenn es wegen des Rheumas denn sein müsse (das Cortison), müsse man eben die Augen öfter kontrollieren. Da wusste ich aber noch nicht, was das neue Augenzentrum mir nun gesagt hat bzgl. der KOSTENLOSEN Augeninnendruckmessung Gruß, Johanna
     
    #11 9. November 2012
    Zuletzt bearbeitet: 9. November 2012