1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Augenentzündungen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Nina, 31. März 2004.

  1. Nina

    Nina early bird

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Südhessens häßlichstem Ort
    Hallo,
    neben einer Polyarthritis bin ich auch an einer leichten Psoriasis mit Beteiligung der LWS ind ISG erkrankt. Behandelt werde ich zurzeit mit MTX und Kineret.
    Allerdings habe ich seit der Kinerettherapie sehr häufig eitrige Bindhautentzündungen und einmalig im letzten Dezember eine Iridozyklitis. Seit Dienstag kämpfe ich schon wieder mit einer schweren Entzündung. Beide Augen schmerzen, sind total rot und vereitert.
    Vor Kineret habe ich Remicade bekommen und in dieser Zeit keine Probleme mit den Augen gehabt.
    Ich habe im Augenblick sehr viel Stress wegen Abschlussprüfungen, die von Mai bis Juli bei mir anstehen. Mein Augenarzt befürchtet, es könne deswegen wieder zu einer Iridozyklitis kommen und möchte mir für einige Wochen 5mg Coritson geben.
    Gibt es hier jemand, der auch schon einmal ähnliche Probleme hatte und mir einen Tipp geben kann, wie man die lästigen Entzündungen vermeiden kann?
    Liebe Grüße
    Nina
     
  2. Baerchen02

    Baerchen02 Guest

    Hallo Nina,

    habe CP und nehmen seit ca einem Jahr MTX und Cortison10mg.

    Vor ca 3 Wochen hat man MTX von 15mg auf 25mg erhöht.
    Letzte Woche Mittwoch musste ich ins Klinikum, weil ich auf dem li. Auge plötzlich fast nix mehr sah. Die Feinstruktur fehlte und was ich sah nur in
    schwarz-weiss.
    Diagnose: Netzhautödem
    Man fragte, ob mich psychisch was belastet ( wenn organisch alles Ok ist, bleibt ja dies nur noch). Ich wies darauf hin, dass ich Jahrelang schon Cortison, wegen Asthma, einnehme und das ich mit dem Schmerzschüben bei Rheuma nicht so ganz klar komme. Nach nächtlicher Recherche im Internet
    fragte ich den Prof., ob dies auch eine Nebenwirkung von Cortison sein könnte.(Studie im Kiel, Netzhautödem bei jahrl. Cortisoneinnahme, noch nicht abegeschlossen). Diesbezgl. meinte er nur : könnte sein, möglich, nicht auszuschließen.
    Nun habe ich erstmal mit den Nebenwirkungen von den Wassertbl zu kämpfen( u.a. Kribbelparaesthesien) Morgen Termin im Klinikum.

    Wünsche Dir alles Gute

    Baerchen02