1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Aufgeblähter Magen-/Taillenbereich

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von rheumi42w, 6. Februar 2011.

  1. rheumi42w

    rheumi42w Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Seit ich die Medis für meine cp nehme und das ist jetzt 3 Jahre her,
    ist schlagartig der Magen-/Taillenbereich wie angeschwollen. Es fühlt sich nicht nur so an, als ob "alles nach oben drückt", gegen die Rippen, man kann es auch optisch sehen. Die Haut im Magenbereich stülpt sich schon richtig nach außen und es ist dort so ein richtiger "Fettring" entstanden.Ich dachte immer, es bessert sich irgendwann, aber es wird eher noch schlimmer. Ich habe einen eher sehr schlanken Körperbau und deshalb fällt das jetzt besonders auf. Einen Hosenbund kann ich dort schon lange nicht mehr ertragen. Dazu dieses permanente Völlegefühl, auch, wenn ich nichts gegessen habe, bereits morgen nach dem Aufstehen. Ultraschall in diesem Bereich hat organisch nichts ergeben, dabei wird es immer schlimmer.
    Tabletten, um etwaige "Luft" zu verdauen, haben gar nichts gebracht.
    Meine Ärztin meinte nur mal: "Haben Sie zu viel Kekse gegessen?" Ich fand das sehr enttäuschend, wenn man so wenig ernst genommen wird.:sniff:
    Wer hat ähnliche Probleme?
     
  2. Gabi Kemnitz

    Gabi Kemnitz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bingen
    Taillenring

    mir geht es ganz ähnlich, oder soll ich sagen ging??
    ich bin nur 1,52 cm groß und als ich mit der Dauereinnahme von Cortison beginnen musste, nach MTX, Arava, Sulfasalazin zu Humira kam, sah es aus als wäre isch schwanger, na ja so ähnlich, bin aber schon Mitte 50. Mit der Zeit bekam ich heraus, dass es ganz stark davon abhängt was ich esse wie aufgedunsen das Ganze ist, tut manchmal sogar richtig weh.
    Nach Simponi spritze ich nun seit 9 Wochen Enbrel und plötzlich wirkt mein Bauch wieder etwas flacher, drückt jedenfalls nicht mehr so. Auf Erbsen, Linsen, Bohnen, grünen Blattsalat und Rohkost verzichte ich auch seit einigen Wochen und siehe da, es wird wirklich besser. Ganz weg wird es wohl nicht gehen, da wird schon das Kortison dafür sorgen, aber immerhin sieht man wieder mehr Busen als Bauch und das ist doch auch schon was, oder?
    Übrigens nehme ich auch seit einigen Wochen wieder regelmäßig einen Protonenpumpenhemmer - 20 mg pro Tag - und was wirkt ganz eindeutig auch, denn die "Winde" gehen nun durch den Hinterausgang raus und bleiben nicht im Magen und oberen Darmbereich. Ich habe immer wieder versucht ohne die Dinger auszukommen, weil sie meinen Blutdruck erhöhen, aber es geht nun mal nicht ohne.

    Liebe Grüße
    Gabi, bibi - ro-lerin seit 06/2003
     
  3. Louise1203

    Louise1203 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    auch ich habe durch die Einnahme von Cortison so einen netten "Schwimmring" bekommen. Gewichtszunahme insgesamt unter Cortison: satte 18kg!!

    Ich esse sehr kontrolliert und trinke ne ganze Menge Flüssigkeit. ca. 3 bis 4 Liter am Tag. Dennoch komm ich von diesem Ring nicht weg und sie wird mir wohl erhalten bleiben.....

    Liebe Grüsse

    Louise
     
  4. padost

    padost Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hi, ich kann auch leider etwa 20 kg Zunahme verbuchen. Ist ja leider bekannt, dass sich Fett ansammelt im Bauchbereich durch hohes Cortison.
    Habe arg Probleme damit, körperlich und physisch. Komme aber vom Corti nicht runter.

    Gruß, Padost
     
  5. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    nabend.

    man mag es nicht glauben, aber als kind war ich sogar stark untergewichtig.

    dann bekam ich cortison und bin auf normales gewicht hochgeschnellt.

    so richtig zugenommen hab ich erst, als ich die 5 mg dauertherapie nicht halten konnte und ständig auf 8 mg cortison hoch bin.

    der rest kam, als ich von 8 auf 11 gehen mußte.

    kilomäßig ist es garnicht sooooooooooooooooooo furchtbar viel. aber irgendwie alles am bauch und im gesicht.

    in unserm sommerurlaub geh ich schon seit jahren nicht mehr unbeaufsichtigt an den strand. zu groß ist meine angst vor greenpeace...die ziehen mich ja zurück ins wasser!!!:D
     
  6. norchen

    norchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    1.837
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Thüringen
    Hallo Puffelhexe,
    ich finde deinen Humor einfach göttlich und im nächsten Sommerurlaub werde ich auch mal nach den Leuten von Greenpeace ausschau halten :D:D:D:D auf der anderen Seite hat man seinen Rettungsring gleich dabei:top:und das kann auch ein Vorteil sein:a_smil08:
     
  7. jana1980

    jana1980 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    in unserm sommerurlaub geh ich schon seit jahren nicht mehr unbeaufsichtigt an den strand. zu groß ist meine angst vor greenpeace...die ziehen mich ja zurück ins wasser!!!:D[/quote]


    Hammer satz da muss man ja automatisch schmunzeln:a_smil08::a_smil08::a_smil08: