1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Aufgeblähter Bauch , Urasche ?

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von bluerose, 15. Januar 2007.

  1. bluerose

    bluerose Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    ich lebe in Berlin und wollte wissen ob mir jemand sagen kann was meine Mutter für eine Krankheit hat.
    Sie war schon bei etlichen Ärzten hier in Berlin, aber keiner konnte ihr helfen.Daher dachte ich mir ich versuchs hier in einem Forum, wo man eventuell auf professionelle Hilfe stoßen könnte.
    Also ihr Bauch bläht einfach auf als wäre sie Schwanger.
    Ich habe im Internet verschiedene Sachen gelesen was es sein könnte, aber kein Arzt will mir zuhören, weil sie denken dass sie sowieso alles besser wissen. Es sind ja schließlich nur Überlegungen , da ich slebst ja kein Mediziner bin.

    Folgende sachen habe ich gefunden:

    Morbus Crohn

    Chronische Yersionose

    Glutenunverträglichkeit

    Laktoseintoleranz(Histamin- mit Laktose- und Fruchtzuckerintoleranz)

    Zu wenig Magensäure
    Darmpilz

    Gastritis

    Ich hoffe jemand kann mir helfen bzw. meiner Mutter.
    Vielen Dank im vorraus(lesen)

     
  2. matzi

    matzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Beiträge:
    4.316
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Grünen
    Hallo bluerose!

    Bin nur Laie, ich würde mal aufschreiben, was Deine Mutter den Tag über
    so isst. Und dahinter notieren ob Blähbauch ja/nein.
    Eine Woche müßtest Du das schon durchziehen. Um zu vergleichen, ob
    es bei bestimmten Nahrungsmittel auftaucht.
    War jetzt zwar keine große Hilfe aber vieleicht klappt es!

    Liebe Grüße
    Matzi
     
  3. Antiya

    Antiya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2006
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Hallo bluerose,

    bin auch nur Laie, bitte den Beitrag auch als laienhaft zu verstehen. Eine Freundin von mir, die unter einer Glutenunverträglichkeit leidet, hat solche Symptome (Blähbauch), wenn sie Getreideprodukte zu sich nimmt.
    Vielleicht wäre es ja mal einen Versuch wert, eine Zeitlang glutenhaltige Nahrungsmittel zu meiden.

    Viel Erfolg,
    Antiya.
     
  4. carosada

    carosada Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    aufgeblähter Bauch

    Hallo bluerose,
    also natürlich bin ich auch nur Laie, aber die Vermutung mit Gglutenunverträglichkeit ist naheliegend. Es gibt in Deutschland, wie auch in Österreich (ich komme aus Gablitz bei Wien) eine Zöliekie-Gesellschaft. Die Homepage lt. www.dzg-online.de. Weiß ein wenig Bescheid, da meine Kollegin Zöliakie hat. Natürlich kann es auch eine Laktoseunverträglichkeit sein. Auf jeden Fall würde ich mir den Darm untersuchen lassen, denn es können auch Divertikel sein, die solche Beschwerden verursachen.Wünsche Deiner Mutter und auch Dir alles Gute, und es wird sich sicher alles klären.
    liebe Grüsse
    Carosand:)
     
  5. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    hallo bluerose,

    ich kenne diesen extremen blähbauch von diversen nahrungsmittelallergien und besonders von der laktoseintolleranz.

    diese dinge lassen sich beim arzt mit allergietestungen auf der haut und zum teil per blutabnahme relativ sicher ausschließen.

    der laktoseintolleranztest wurde in der gastrologischen abteilung in einem krankenhaus per atemtestung festgestellt.

    viel erfolg bei der suche der ursache und lg
    bine
     
  6. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo bluerose,

    wie die anderen hier schon geschrieben haben,
    würde ich als "einfachsten Test" mal beobachten ,wann, nach welchen Speisen oder Getränken diese Blähungen auftreten,
    evt. wirklich mal für mindestens eine Woche ganz genau Protokoll führen,
    Speisen, Getränke, Zwischendurchsnacks oder Obst o.ä. ,
    es kann, wie schon erwähnt, von diversen "Innereien"
    (Magen,Darm,Bauchspeicheldrüse,Leber,Galle....) kommen,
    ergibt dies nichts Konkretes, muß der Arzt ohnehin weitersuchen ,
    alles Gute für dich und deine Ma
    ivele
     
  7. Lunamara

    Lunamara Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Bluerose

    als ich das eben von deiner Mutter las,hat mich das sehr an meine erinnert.
    Sie hat früher auch oft innerhalb von 1/2 - 1 Std einen dicken Bauch bekommen als wäre sie im 8 monat Schwanger.Hab sie gleich mal angerufen
    und sie sagte ,sie wäre auch bei zig Ärzten gewesen und keiner konnte ihr sagen was genau es ist oder wodurch es kommt.Es wurden aber keine Tests wegen Lebensmittelunverträglichkeit gemacht.
    Sie meinte aber seid ihr die Gallenblase entfernt worden ist ,geht es ihr besser und es ist nur noch ganz selten und gegenüber früher kann sie jetzt auch besser Pupsen :) ,
    Wünsche euch alles gute und wenn du weißt woran es lag,sag doch bitte bescheid.

    Liebe Grüße Luna :)
     
  8. bluerose

    bluerose Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank an Alle.
    Werde alles versuchen und bei erfolg natürlich euch es auch mitteilen.

    lg aus berlin
     
  9. bluerose

    bluerose Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kein erfolg

    hallo,

    meine mutter war jetzt beim arzt und dieser bestätigte, dass sie nicht an einer Lebensmittelunverträglickeit leidet. der Arzt erläuterte, dass in ihrem bauch eine Menge luft ist und das der grund für das Aufblähen ist. Finde ich ganz schön seltsam. Und das schlimme ist , dass man nichts dagegen machen kann. Also wieder nicht weiter gekommen. :(
     
  10. matzi

    matzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Beiträge:
    4.316
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Grünen
    Hallo bluerose!

    Sicher kann man etwas machen! In der Drogerie gibt es Milchzucker, den
    unter Joghurt oder einem Getränk rühren! Dies ist ein ganz alter Tipp be-
    kommen auch Säuglinge und Kinder. Oder es gibt hier in der Apotheke
    Lefax zu kaufen, das nimmt auch den Blähbauch! Deine Mutti kann es
    aber auch mit Kümmel versuchen, hilft auch!

    Liebe Grüße
    Matzi
     
  11. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo bluerose

    hat denn deine ma beobachtet ,worauf sie die Blähungen bekommt ?:confused:
    natürlich ist das Luft, was da im Bauch ist und der Arzt kann das letztlich nicht "ändern" oder direkt verhindern,
    ABER deine ma kann beobachten ,siehe meine ersten postings ,worauf sie diese Beschwerden bekommt und dies dem Arzt dann konkret sagen
    (z. B auf Milch,Rahm,Quark..,..fetthaltige Speisen ect )dann kann sie der Arrzt evt zu speziellen Untersuchungen schicken,
    bzw ,wie Matzi sagt, um Lefax Tbl o.ä bitten, die auch die Blähungen mindern, auch Fencheltee ist ganz gut - nicht nur für Babys ;)
    aber ohne jeden Anhaltspunkt ist es auch für den Doc schwer und meist fehlt ihnen die Zeit genau zu fragen ,so wie wir hier
    also das wär noch ein Versuch, lg ivele
     
  12. bluerose

    bluerose Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Seit meine mutter das Medikament Lefax nimmt, geht es ihr viel besser und ihr bauch bläht auch nicht mehr auf. vielen dank an die die es mir empgohlen haben und sowieso an alle die hier reingeschrieben haben
     
  13. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    **

    Hi,
    anis-kümmel-fenchel-tee,hat mir gut geholfen.zu lefax.
    melissetee hilft auch.dann lege ich auch gerne mal mein dinkelkissen,heiß gemacht in den rücken oder auch auf den bauch.
    melissebad,nicht zu heiß,wegen dem kreislauf,hilft auch zu lindern.
    liebe grüße
    gitta