1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Auf einem guten Weg...

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von christian1965, 8. September 2005.

  1. christian1965

    christian1965 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Leute, habe eben eine ganze Weile gesucht in welcher Kategorie ich schreiben könnte... leider sind die positiven Erfahrungsberichte dünn gesäht. Das wissen wir. Deshalb und weil ich dachte ich muß hier nun nochmal reinschauen weil alles viel besser geworden ist - deshalb ein "neues Thema".

    Habe oft hier reingeschaut als es mir schlecht ging, recherchiert, Infos zu Medikamenten, etc.

    Ich will nicht wichtig tun und weiß auch kein Geheimrezept aber vielleicht findet sich die Eine oder der Andere auch hierin wieder...:

    -vor knapp 10 Jahren, Anfang 30, Diagnose rheumatoide Arthritis, 5 unabhängige Ärzte in ganz Deutschland.

    -lange die Basismedikamente gemieden, statt dessen Akkupunktur, kein Fleisch mehr, etc.

    - irgendwann gings nicht mehr anders: Arava 2 Jahre, Pleon 4 Jahre, rumgehört wegen Erbgutveränderung und wasweißichwas.... hat kolossal genervt.

    - dann (vor ca. 2 Jahren) in einer Londoner TCM-Apotheke auf eigene Faust vier Medikamente gekauft, später dasselbe in Berlin nachbestellt. (würde ich heute anders machen, war erst vor sechs Wochen damit zum ersten Mal bei einer TCM-Ärztin, war also gewissermaßen ein Selbstversuch).

    - bis dahin Pleon morgends 2 , abends 2. Tag für Tag.

    - versuchte dann zu reduzieren, wenns schlechter wurde wieder ein paar Tage die alte Dosierung genommen.

    - war schließlich ohne Probleme bei 1 früh, 1 abends, dazu die TCM-Pillen; habe meinem Rheumatologen davon erstmal nichts erzählt - er fragte natürlich ob ich gut klarkäme, habe ich bestätigt - darauf empfahl er mir das Gegenteil: ich sollte zusätzlich zu 2 - 2 noch mittags pleon nehmen...

    - sehr autoritärer Typ, hatte keine Lust mich zu ärgern, nahm weiterhin die TCM-Sachen und 1 - 1 Pleon, außerdem wechselte ich meinen Rheumatologen.

    - dann also vor sechs Wochen ertmals bei der TCM-Ärztin, sie und mein Hausarzt empfahlen mir unabhängig voneinander beide das Basenpräparat "Nemabas".

    - das war vor sechs Wochen. War in dieser Zeit 4 Wochen im Urlaub und fing an Pleon ganz wegzulassen.
    - seit vier Wochen funktioniert das nun. Ohne Beschwerden. Nach knapp zehn Jahren "Rheumakarriere".

    Wie gesagt: ich will damit niemanden dem es schlechter geht frustrieren...
    ...dachte nur ich muß das mal erzählen, vielleicht ermutigt mein Fall Euch ein wenig auf der Suche nach Alternativen. Ich weiß auch nicht ob sich mein Rheuma wieder verschärft zurückmelden wird...oder ob`s eine Fehldiagnose war ? Ich fand die Sprüche von wegen "Übersäuerung" immer sehr verdächtig modisch - angeblich sind 90 % der Bevölkerung betroffen, meine Ärzte haben sich damit nie beschäftigt - bin nun sehr gespannt auf Blutwerte, etc. Meine Rheumafaktoren waren zuletzt immer noch hammer-hoch...

    genießt den späten Sommer...! ciao, Christian
     
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    dein erster beitrag!

    hi christian,

    freut mich, dass das medi so gut bei dir angeschlagen hat.

    aber diese inhaltsstoffe sind in normalen vitamin comb. mit mineralsstoff - tabl. auch drinnen. muss nicht unbedingt dein empfohlenes mittel sein ;) . gelle? :)
     
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.413
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    hi christian,

    freue dich über jeden tag den du so verbringen kannst. dein rheuma kann sich leider nämlich irgendwann zurückmelden. aber solange geniesse es einfach. ich bin zur zeit (nach 5 jahren karriere) ohne basismedikament und bin aber bereit zurückzukehren, falls sich meine RA massiv zurückmeldet. TCM als zusatzmassnahme kann mit sicherheit funktionieren. es gibt auch einige die allein mit alternativer medizin auskommen oder eine anthroposophische therapie machen. auch das kann funktionieren.

    alles gutem gruss kuki
     
  4. crystal

    crystal Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2004
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Christian,

    ich kann deine positive Erfahrung um meine ergänzen. Nachdem ich im letzten Jahr durch Arava in einen lebensbedrohlichen Zustand gekommen bin, habe ich mich neu sortiert und bin seither in TCM Behandlung. Akupunktur, allerdings regelmäßig erst zweimal, dann einmal in der Woche und mittlerweile alle zwei Wochen mit der Tendenz weiter zu reduzieren. Dazu ein TCM Präparat und Neukönigsförder Mineraltabletten. Nach einer Durststrecke, ähnlich wie der, die man hat, bis die Basismedikamente einsetzen, ging es mir von Woche zu Woche besser. Mittlerweile laufe ich wieder täglich in etwa fünf Kilometer und bin voller Energie und meine Gelenke sind in einem sehr guten Zustand. Verdickungen an den Fingergelenken sind zurück gegangen und ein Röntgenbild hat bestätigt, dass die Gelenkzerstörung seit einem Jahr still steht.
    Nachteil an dieser Behandlungsmethode ist, dass ich sie komplett alleine bezahlen muss.
    Schöne Grüße, Christel
     
  5. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    wisst ihr,

    ich würde ja gerne meine (teil) remission irgendwie unterstützen,
    damit sie noch länger anhält, denn die probs speziell an meinen
    rechten fingergelenken geben mir zu denken,
    und ich möchte die zeit, in der ich keine bais nehmen muss logischerweise
    geniessen und verlängern,
    aber womit????????????????

    hier wird soviel geschrieben von dies und das...
    der eine empfiehlt tcm (zu teuer weil privat), akupunktur usw.
    welches mittelchen soll ich denn nehmen?
    einfache vitamin-drops? wobenzym? artro-sonstwas?
    ich hab keine ahnung...................

    lieben gruss
    [​IMG]marie