1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Auf der Suche nach neuen Krankenkasse, bitte um Hilfe

Dieses Thema im Forum "Krankenkassen und Pflegeversicherung" wurde erstellt von Uschi, 13. April 2004.

  1. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Neue KK

    Liebe Sandra,

    ich bin bei der DAK in der Gartenstrasse. Die hatten jahrelang eine sehr sehr kranke Rheumatikerin als Mitarbeiterin und sind, was Rheuma angeht, sehr sensibel. Ich habe bisher nie Probleme gehabt mit Medikamenten, Verordnungen, Krankengeld, Rentenanträgen, Auskünften, Hilfen usw. Sie sind nicht die Billigsten, aber die Gartenstr. ist die Beste für Rheumis ! ! !

    Alles Gute und ruf mich mal an !

    Uschi

     
  2. daggi

    daggi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    Krankenkasse Wechseln

    LIEBE JUSTICE ANGEL;

    HABE ANFANG DES JAHRES SELBER DIE KRANKENKASSE GEWECHSELT:
    WAR VORHER BKK AFFI ,HEUTE BIN ICH IN DER TECHNIKER; IST SCHON EIN
    GRO?ER UNTERSCHIED; ZAHLE AUCH 13,07 ABER DAS IST MIR EGAL.
    die leistungen sind sehr gut. bei mir mußten sie als erstes mal krankenkeld zahlen obwohl die noch nicht einen € von mir hatten.ging alles reibungslos.

    das wars von mir,
    liebe grüße daggi :) :) :)



    ps. würde gern wissen für welche du dich entschiedem hast. nicht vergessen 2monatige kündigungszeit.
     
  3. Pukki

    Pukki immer wieder Aufstehn!

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    Kk?

    Hallo JA,

    ich bin schon seit Jahren in der Techniker. Bis auf Kleinigkeiten war ich immer zufrieden.

    Lg Pukki
     
  4. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo j-a,

    ich bin nun auch schon seit ein paar jahren bei der techniker kk und bin
    dort sehr zufrieden, ich habe dort auch schon 18 monate krankengeld dort
    bezogen und habe auch letztes jahr einiges verschrieben bekommen, von
    einlagen, mehreren bandagen, badewannenlifter, toilettenerhöhung,
    und rolli, sogar den elekto sprungrahmen der eigentlich erst bei pflegestufe I
    gewährt wird wurde mir genehmigt. außerdem setzte sich auch ein für mich
    fremder mitarbeiter für mich ein bei der pflegestufen beantragung.
    mir fehlen zwar diesesmal 9 min. aber der vermerk ging direkt in die richtung
    der verschlimmerung und zukünftigen gewährung und das ganze wurde von
    der kk angeleiert da sie anhand meiner akte der meinung waren und sind, das
    mir aufgrund der schwere meiner erkrankungen jede hilfe zu teil werden sollte
    die mir das leben erleichtert.

    also, auch wenn es etwas günstigere krankenkassen gibt (noch) sehe ich keinen
    grund zu wechseln, auch jetzt wo ich rentnerin bin fühle ich mich sehr gut
    dort versorgt.

    UPS hört sich an als bekäme ich dort prämien für neuanmeldungen :rolleyes: nee nee is nich so!

    viel erfolg bei der suche und dann bei deiner neuen kk
    liebe grüße
    elke
     
  5. Roswitha

    Roswitha Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2004
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Neue KK

    Hallo,
    ich bin selbst bei der AOK (Hessen) versichert und sehr zufrieden damit, obwohl ja so sehr über die AOKs geschimpft wird. Da ich beruflich viel Kontakt zu chronisch Kranken habe, erzählen Patienten ja immer wieder von Erfahrungen mit den Kassen - positiv wie negativ.
    Also, von den BKKs habe ich nur ganz selten etwas Gutes gehört. Viele, die aus finanziellen Gründen in eine BKK gewechselt sind, sind irgendwann in die Techniker gewechselt, von der man selten Negatives hört. Auch mit der DAK haben viele gute Erfahrungen, mit der Barmer weniger.
    Was ich aber immer wieder gehört habe ist, wie wichtig ein verständnisvoller Sachbearbeiter vor Ort ist.
    Also, viel Glück bei Deiner Entscheidung.

    Roswitha
     
  6. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo,

    ich bin - glaube ich zumindest - seit meiner Geburt bei der BEK. Aber in der letzten Zeit haben sich immer mehr Probleme mit dieser KK eingestellt. So dass ich mich nun dazu entschlossen habe zum 01.07. zu TKK zu wechseln.

    Gruß
    Birgit
     
  7. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    krankenkassen

    schön, dass ihr so gute erfahrungen mit der DAK habt. hatte ich auch, doch seitdem sie die kompetenzzentren zur überprüfung der hilfsmittelleistungen eingerichtet haben, habe ich
    riesige finanz. probs. zugegeben, ich bin schwerbehindert und brauch zeit- und arbeitsaufwendige hilfsmittel. deren notwendigkeit wird immer erst bestritten, dann die kostenhöhe bemängelt, was inzwischen dazu geführt hat, dass die hilfsmittelerbringer mich nur noch gegen sofortige bezahlung bedienen. ich
    bekomme natürlich nichts wieder. da ich die dinge immer sofort brauche, habe ich keine andere wahl.
    der sachbearbeiter vor ort weiss bescheid, doch er kann nichts machen. da die hilfsmittelerbringer
    auch weiter weg wohnen und ich keine öffentl. verkehrsmittel mehr benutzen kann, niemand habe, der mich fahren könnte, bin ich aufs taxi angewiesen. das sind allein schon mehrere 100 €.
    irgendetwas mache ich da falsch.
    gruss
    bise
     
  8. shirana

    shirana Auf den Hund gekommen *g*

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    vor dem Wasser, hinter dem Wasser überall Wasser ;
    Moin,

    ich war bis ende 2001 bei der DAK , gewechselt habe ich wegen den Beiträgen zur BKK Achenbach Buschhütten.
    Die Kündigung ist also noch vorher rausgegangen, bevor ich das ganze Theater mit der DAK hatte.
    Was Hilfstmittel ( auch TENS Gerät usw...) betraf hat die BKK sofort mit übernommen.
    Wegen eines blöden Gutachtes des MDK haben die mir 2 MOnate von der DAK das KG gestrichen. Wäre damals mein Chef nicht so nett gewesen,und hätte die Renten und Krankengeld beiträge bezahlt, ohne das ich die 2 MOnate arbeiten gewesen war, hätte ich dies für die 2 Monate selber tragen müssen.
    Zum Schluss hatte ich nur Theater mit der DAK. Will ich auch nicht weiter drauf eingehen.
    Jetzt bei der BKK bin ich sehr zufrieden. Die Sachbearbeiter sind sehr zuvorkommend und hilfsbereit. Haben mir damals immer viel bei den ganzen Formularen geholfen und unterstützen mich auch in den anderen Dingen ( Versorgungsamt, Rente , Arbeitsamt usw...)
    Ich glaub der Beitragssatz steht derzeit irgendwas bei 13 % oder so...

    Eine KK zu empfehlen empfinde ich als sehr schwierig, denn jeder wird was gutes und auch was schlechtes zu berichten haben.
    Mir selber ist wichtig, das sie , soweit wie möglich, die Kosten für die Med. und Heilmittel übernehmen.

    Wünsch dir viel Glück bei deiner Wahl der KK
     
  9. Emma

    Emma Guest

    Hallo J-A!

    Abhängig ist es wohl, bei welcher/m Sachbearbeiter/in Du landest.
    Ich war einige Jahre bei der Techniker Krankenkasse und hatte dort so grauenhafte Erlebnisse. Sie wollten nichts aber auch gar nix bezahlen. Die Sachbearbeiterin tat so, als ob ich an ihr Erspartes wollte.

    Nun bin ich bei der Securvita. Es ist auch eine BKK. Sie übernimmt im Rahmen ihrer Möglichkeiten verstärkt anthroposophische Massnahmen, bei allen anderen Leistungen, die ich benötige, gab es keine Probleme.

    Liebe Grüsse
    Emma
     
  10. VerenaHH

    VerenaHH KrankeSchwester

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallöchen;


    also ich habe von ner privaten KV in die BKK für Heilberufe gewechselt und kann auch nix negatives sagen.
    Wobei auch ich davon überzeugt bin, dass es letztendlich davon abhängt was für eine/n Sachbearbeiter/in man hat.


    Gruss
     
  11. enya

    enya Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo,
    ich bin bei der Techniker KK und habe bisher alle Therapien u.s.w. bezahlt bekommen. Auch die Mitarbeiter sind sehr freundlich, zuverlässig und bearbeiten schnell die Anträge und Fragen. Auch die Erreichbarkeit der TK ist klasse, sei es per Internet, telefonisch sowie persönlich. Ich bin rundum zufrieden!

    Lieben Gruß
    Enrike
     
  12. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    ich weiß zwar keine gescheite. aber ich würde NICHT die securvita nehmen!!!
     
  13. alinka

    alinka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich bin bei der Barmer GEK und bis jetzt sehr zufrieden.
    Anträge,Verordnungen,Therapien,alles wird
    schnell bearbeitet.
    Was ich allerdings nicht gut finde ist,
    dass die Wartezeit für eine neue Psychotherapie
    2 Jahre beträgt.



    LG alinka :wavey: