1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Auch neu und ratlos...

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Erdmännchen, 11. August 2010.

  1. Erdmännchen

    Erdmännchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo!

    Ich bin heute auch auf eure Seite gestoßen und dankbar, dass es so eine Community zum Erfahrungsaustausch gibt.
    Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen.:confused: Ich bin 21 Jahre alt und habe seit 1 Jahr ständige Schwellungen und Schmerzen an den Fuß- und Fingergelenken. Seit ca. 1 Monat kamen Schmerzen an den Knien dazu. Ich war beim Rheumatologen und der hat alle möglichen Untersuchungen gemacht. Der Befund lautet, dass eine Kollagenose oder eine Polyarthritis wahrscheinlich sind. Aber es müssen noch weitere Untersuchungen gemacht werden. Seit einer Woche kann ich kaum noch richtig laufen, habe Schmerzen in Knien und Füßen, meine Finger sind total dick. Heut konnte mir der Rheumatologe auch nichts genaues sagen. Nur, dass eine rheumatische Erkrankung aufgrund der Blutwerte wahrscheinlich ist. Ich habe Cortison und Quensyl zur Behandlung bekommen.

    Kann mir irgendjemand sagen, wie das weitergeht? Hoffe auf Erfahrungsberichte oder hilfreiche Tips. Kann mich kaum bewegen, wird das mit den Medikamenten schnell besser? Und ist Cortison wirklich so ein angsteinflössendes Medikament, wie die Vorurteile das sagen (bezüglich Nebenwirkungen usw.)?

    Danke schonmal im Vorraus für eure Hilfe :top:
     
  2. Aquarell

    Aquarell Sharpie

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Herzlich Willkommen Erdmännchen!!! :)

    Das Cortison müßte eigentlich recht schnell wirken, bei mir immer innerhalb eines Tages. Quensyl kenne ich leider nicht aus eigener Erfahrung.
    Normalerweise brauchen die Basismedis ein paar Wochen bis Monate bis sie richtig wirken. Das kann aber bei jedem anders sein. Ich denke da brauchst du ein bißchen Geduld ;)

    Rechts im Menu unter Medikamente findest du informationen über Quensyl etc.

    Die Nebenwirkungen von Cortison sind auch total verschieben bei jedem einzelnen. Es kommt auch auf die Höhe der Dosis an und wie lange du sie nehmen mußt.

    Ich selbst hab eine Mischkollagenose, das sind Anteile von verschiedenen Autoimmunkrankheiten auf einmal (kurz gesagt:cool:) bei mir sind Gelenke, Muskeln, Haut und Nieren betroffen.

    Ich wünsch dir noch viel Spaß hier
     
  3. stoppelhopser

    stoppelhopser Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hünsborn (Wenden) im Südsauerland
    Herzlich Willkommen bei uns Erdmännchen!

    Hier wirst du sicherlich viele Informationen finden. Ich bin auch der Meinung, dass wenn die Knie betroffen sind, man oft echt aufgeschmissen ist. Ich habe eine PSA (Schuppenflechten-Arthristis). Bei mir sind nur die Knie und der linke Ringfinger betroffen. Allerdings ist das mit den Knien echt Mist, weil man erst merkt, wenn diese nicht mehr richtig funktionieren, wofür man die alles wirklich benötigt. Cortison sollte in entsprechender Höhe eigentlich schnell für eine Schmerzlinderung sorgen. Du hast leider nicht angegeben, in welcher Höhe du es aktuell nimmst. Quensyl benötigt länger mit der tatsächlichen Wirkung, ist aber dafür gedacht, das Cortison wieder ausschleichen zu können. Cortison ist sicherlich nicht ganz ohne, aber ohne Cortison hätte ich lange Zeit nicht leben können. Ich habe mich damals mit Gemüse und Obst eingedeckt, um mögliche Heißhungerattacken besser überstehen zu können, aber diese blieben bei mir aus. Ich habe unter Cortison damals sogar abgenommen. Aber hier ist jeder verschieden und jeder reagiert anders auf Cortison. Lass dich nicht kirre machen. Die Untersuchungen sind übrigens notwendig, damit sich dein Rheumatologe festlegen kann, ob es eher eine Kollagenose oder eher eine Arthritis ist.

    Fühl dich hier einfach wohl und bei Fragen, einfach fragen ;)

    stoppel
     
  4. Erdmännchen

    Erdmännchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hey, dass ist lieb, danke für eure Hilfe.

    Ich muss Cortison in der ersten Woche 3 morgens, 1 abends nehmen. In der zweiten dann morgens eine weniger. Und es geht immer so weiter, bis ich dann nur noch eine morgens und eine halbe abends nehmen muss.

    Ich bin total schockiert, wie viele diese Krankheit haben und vor allem, das es manche schon als Kinder bekommen. Aber woher kommt das? In meiner Familie ist bisher kein Fall bekannt und es kam einfach so aus dem Nichts...

    Kann man eigentlich normal Sport oder so betreiben? Mein Arzt meinte, dass es wahrscheinlich nicht gehen wird, höchstens schwimmen oder so. Aber hat da jemand schon andere Erfahrungen gemacht? Und wie sehr schränkt einen das denn ein? Oder wird es bei Behandlung mit Medikamenten fast so sein, als ob man nichts hat?

    Ich frag so viel, weil mir all das bei meinem Arzt nicht einfiel.
     
    #4 11. August 2010
    Zuletzt bearbeitet: 12. August 2010