1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

auch nach der beerdigung weiter terror...

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Speedy (HeJo), 11. Oktober 2004.

  1. Speedy (HeJo)

    Speedy (HeJo) Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Hannover
    guten abend ihr lieben alle hier,

    ich möchte mich nochmals ganz, ganz lieb bei euch für eure vielen zusprüche auch im namen meines lieben mannes bedanken! es tut sehr gut, fest zu stellen, daß es da menschen gibt, denen man nicht egal ist und die an einem denken!

    leider ist der terror nach der beerdigung nicht abgebrochen, sondern scheint jetzt erst richtig los zu gehen.

    am freitag war ja die beerdigung und am samstag hatte ich einen brief vom rechtsanwalt mit datum vom tag der beerdigung!!! im briefkasten in dem folgendes steht:

    sehr geehrte frau J.,

    hiermit zeige ich an, dass ich ihre mutter, frau elke S. anwaltlich vertrete.

    namens und im auftrage meiner mandantin habe ich ihnen mitzuteilen, dass diese zunächst ruhe benötigt und nicht unter druck gesetzt werden möchte. deshalb erteile ich ihnen hausverbot bis zur testamentseröffnung. dies bezieht sich auch auf das grundstück bzw. die grundstücke.

    mit freundlichen grüßen

    s.
    rechtsanwalt


    ich hab gedacht, ich fall jetzt völlig vom glauben ab!! mein bruder hat den gleichen brief bekommen, nur daß sie von ihm auch noch eine diskette mit den adressen für die trauerkarten die er erstellt hat und das restgeld von 50€ die sie ihm für die briefmarken für die trauerkarten gegeben hat zurück fordert.
    ich bin völlig enttäuscht und durcheinander und frage mich ernsthaft, wer hier wen unter druck setzt?? was soll das bloss alles?? wie soll ich es da bloß schaffen, kein hass oder abscheu gegen diese person zu empfinden?
    das schäfste war ja noch, daß sie am gleichen morgen mich durch meine patentante darum bat, doch bitte mal zu kommen und nach dem pferd zu schauen, angeblich hätten die mieter im haus gesagt, daß sie lahmen würde und da sie ja keine ahnung davon habe.... ich war auch noch so blöd, und bin hin und hab nach dem tier (welches im übrigen über zwanzig jahre lang meines war) geschaut und einem der mieter bescheid gegeben, daß alles ok wäre. ...da hatte ich allerdings auch noch nicht den brief bekommen, post kam später.
    ich denke, daß das eine falle von ihr war, denn es gilt ja das datum des poststempels und das war ja vom vortag! zum glück habe ich meine tante als zeugin, falls sie mich jetzt wegen hausfriedensbruch anzeigen sollte.

    am sonntag waren micha und ich wie es sich nach der beerdigung eines geliebten menschen gehört in der kirche. sie war mit drei ihrer mieter, die sie komischerweise unterstützen, auch dort. ....ich gebe zu, ich habe in den gebeten dort nichts gutes für sie gebetet!

    zur zeit bin ich fertig und froh um jede abwechslung! mein bruder und ich nehmen uns jetzt zusammen einen anwalt, um gegen diese widerwärtige person vor zu gehen!!
    ....das diese frau sich gar nicht schämt......

    Speedy bzw. Heike
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Liebe Heike,

    da ist Euch diese Hexe doch tatsächlich zuvorgekommen. Ich sag's noch einmal: Lass das Hassen, denn es schädigt nur Dich selbst, aber distanziere Dich, und zwar 100%ig, d.h. auch innerlich. Ich weiß, das ist leichter gesagt als getan, aber versuche es bitte, in Deinem eigenen Interesse!

    Ganz viel Konsequenz und gute Nerven wünscht Euch von Herzen
    Monsti
     
  3. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Mensch Heike,

    ich weiß gar nicht, was ich dazu sagen kann. Du tust mir so leid. Ich bin nur froh wenn ich dass ganze lese (auch die Erfahrungen von Unimaus), dass meine Familie und vor allem meine Eltern anders sind. Ich wüsste nicht wie ich in einer solchen Situation reagieren würde. Ich würde wahrscheinlich wieder ins Frustessen verfallen und mich anschließend nur noch mehr ärgern. Aber ändern würde sich ja dadurch dann auch nichts.
    Ich kann nur hoffen, das es Deine Mutter nicht schafft Micha und Dich auseinander zu bringen, denn es scheint mir fast, dass Sie Dir (und im übrigen auch Deinem Bruder) Euer privates Glück nicht gönnt.
    Ich weiss, es klingt abgedroschen und so einfach (was es ja nun wirklich nicht ist) vergiss diese Frau - und versuch, dass sie keine Chance mehr hat Dich noch mehr runter zu ziehn.

    Ich wünsche Dir und Micha alles erdenklich Gute - ich denke an Euch
     
  4. matzi

    matzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Beiträge:
    4.316
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Grünen
    Liebe Heike !

    Also langsam fehlen einen sämtliche Worte!
    Ich würde, so hart das klingt, meinen das diese Person nicht mehr geistig
    in der Lage ist, nur einen klaren Gedanken zu fassen.
    Vieleicht sollte man Ihr , per Anwalt natürlich, eine Untersuchung durch
    einen Psychologen, durchzuführen. Ob diese Frau überhaupt noch
    Geschäftsfähig ist.
    Frage : ( Keine Neugierde sondern eigene Erfahrung)
    Kann das sein, das diese Person die einstweilige Verfügung nur angestrebt
    hat, um Unterlagen etc. verschwinden zu lassen?

    Und bitte so schwer es auch ist, denke in erster Linie an Deine Gesundheit
    Knuddel Dich lieb.


    Liebe Grüße
    Matzi
     
  5. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    liebe heike,

    das ganze ist für einen normal denkenden menschen unfassbar!
    und es tut mir wirklich leid, was ihr da mitmacht, zumal ihr ja auch
    noch trauert um euren vater.

    vielleicht kannst du besser damit umgehen, wenn du dir klarmachst,
    dass das verhalten deiner mutter wirklich nicht normal ist.
    wenn du ersteinmal akzeptierst, dass sie krank ist, (das ist natürlich
    nur meine laienhafte meinung), dann würde es dich nicht so stressen,
    ein "normaler" mensch ist nicht so! ach, die guten ratschläge sind so
    eine sache, und ihr sitzt mitten drin - und müsst es ausbaden.
    bitte regt euch nach möglichkeit nicht so auf, es wird dadurch
    nicht besser!

    hoffentlich wird alles gut!
    marie
     
  6. poldi

    poldi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    4.647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Heike

    Geh zu einem Arzt und laßt Euch helfen. Diese Frau macht Euch kaputt.Euer Reden und Denken wird sich nur um sie drehen. Für Euch wird in diesem Leben kein Platz mehr sein. Glaubt mir ich spreche aus Erfahrung und mein Leben ist seid über 50 Jahren kein normales Leben mehr. Ich kann nur dankbar sein, dass ich meinen Mann und die Kinder habe.

    Ich wünsch Euch ganz viel Kraft Poldi
     
  7. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Liebe Heike,
    laß Dich mal umärmeln....

    Ach man sollte meinen, das es so etwas nicht gibt. Aber leider wird es immer solche Menschen geben. Liebe Heike, lieber Michael haltet zu einander, das ist das wichtigste.

    Liebe Grüße
    gisela


     
  8. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    liebe heike,

    ihr solltet sie jetzt einfach ignorieren ............links liegen lassen........das wird sie vielmehr treffen, als wenn ihr auf jede schandtat von ihr reagiert.

    zieht einen strich unter die ganze angelegenheit:
    -------------------------------------------------------------------------

    und lebt euer leben. jede minute, sich über sie aufzuregen oder sogar auf sie zu reagieren ist vertane zeit ......und vertanes geld, wenn ihr das über einen anwalt macht...... gut, die erbangelegenheiten sollten ev. noch anwaltlich begleitet werden. aber lasst euch VERTRETEN und haltet euch einfach fern.

    ich wünsche euch alles gute und haltet die ohren steif
    könnt ihr nicht einfach malfür ein paar tage wegfahren?
     
  9. ibe

    ibe Guest

    Liebe Heike,


    ich bin total entsetzt. Das darf ja wohl nicht wahr sein. So etwas nennt sich Mutter :eek: . Das ist wirklich das letzte. Ich versteh die Welt nicht mehr, dass es sowas gibt. Ich hoffe und wünsche euch, dass dieses Elend bald ein Ende hat.

    Viel Glück und viele Knuddel sendet euch ibe
     
  10. biddi

    biddi Guest

    , Guten Morgen,
    was ich soeben gelesen habe, treibt mir die Zornesröte ins Gesicht, so eine verbitterte, vertrocknete und garstige Ziege...
    Ich hoffe sehr, dass auch sie irgendwann einmal Ihre Packung bekommt, und keine Chance hat sich zu entschuldigen, denn dafür gibt es keine Entschuldigung.
    Euch beiden und Deinem Bruder wünsche ich alle Kraft dies durchzustehen.
    Sei lieb umarmt,

    Biddi
     
  11. ioanni

    ioanni Guest

    hallo namenskollegin,

    zu diesem sehr schwierigen thema kann ich dir folgendes sagen: ich hab das in ähnlicher art bei meiner scheidung erlebt - ich meine anwälte, falschaussagen, ausrichten (bei gemeinsamen freunden und bekannten), sorgerechtsverhandlungen... und das OHNE mich. ich habe immer versucht, nicht von mir aus den 1. "schlag" zu führen. ich habe mich eigentlich nur gegen aktuelles gewehrt. auf fairer basis und nie untergriffig. ich weiß das klingt ausgesprochen blöd, aber es hat mir sehr geholfen, nicht in hass und sinnlose ´"schmutzwäschewascherei" :) tolles wort nicht - zu verfallen. das verhängnisvolle an solchen situationen ist, dass man sich durch so verantwortungslos und unfaire menschen in einen strudel hineinziehen läßt, aus dem man sehr schwer wieder herauskommt.

    bei meiner verwandtschaft bin ich dabei auf ablehnung gestoßen. alle meinten: wehr dich doch, schlag zurück, verpass diesem ar.... eine lektion.....
    ich wollte das nicht - aus reinem selbstschutz.

    ich weiß nicht, ob ich euch das jetzt so rüberbringen konnte, wie ich es meine, na ja auf jedenfall wünsche ich euch von herzen, dass ihr diese schwere zeit gemeinsam gut übersteht.

    alles liebe
     
  12. Roddy

    Roddy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2004
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kellinghusen
    Liebe Heike,
    lieber Micha,

    ich fasse es nicht, was bildet diese Person sich eigentlich ein?
    Haltet euch fern von dieser Person, ich glaube ich würde auch nur noch über den Anwalt mit ihr reden.

    Ich hoffe, für euch, dass ihr dass alles gemeinsam durchstehen werdet. Ihr und auch dein Bruder. Ich wünsche euch ganz fiel kraft, denn die braucht ihr jetzt.

    Vergesst trotz allem nicht das Trauern und Abschied nehmen von deinem Vater. Den das wird euch sonst irgentwann auch einholen. Da spreche ich aus Erfahrung, bei mir war das der Tod meines kleinen Cousins, der von 2,5 Jahren überfahren wurde (er war damals selber erst 2,5 Jahre alt). Bei mir kam alles vor einem halben Jahr bei der Mutter-Kind-Kur wieder hoch, als wäre es gestern gewesen.

    Bitte nehmt euch die Zeit dafür, alles zu verdauen. Es ist wichtig, und versucht euch nicht über deine Mutter zu ärgern, das kostet unnötig Kraft!!

    Laßt euch lieb umarmen und haltet die Ohren steif.
    Drücke euch die Daumen.

    Liebe Grüße,
    Roddy
     
  13. Angie

    Angie Alte Häsin

    Registriert seit:
    15. Mai 2003
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gera
    Endlich Ruhe....

    Liebe Heike,
    lass Dich zuallererst mal von mir in den Arm nehmen. Ich verfolge Deine Geschichte schon ein paar Tage, hatt aber immer nicht die Muße Dir ausreichend, so wie Du es verdiehnt hast, zu antworten.
    Sicherlich weißt Du zur Zeit nicht wohin mit Deinen Gefühlen. Einerseits die Trauer, dann die maßlose Enttäuschung über das Verhalten Deiner Mutter und dann auch noch die unbändige Wut.
    Ich kann mich den anderen nur anschließen. Schotte Dich und Deinen Mann ab. Nehm Dir einen Anwalt, lass Dich vertreten, aber vermeinde unnötigen Streit, der macht Dich mehr kaputt als er einbringt.
    Ich würde Dir gerne dazu meine Geschichte erzählen:
    Meine Eltern haben sich früh scheiden lassen, meine Mutter hat ein paar Jahre später wieder geheiratet. Dieser Mann, mein Stiefvater hat mir das Leben später, als Teenie zur Hölle gemacht. Ich erspar mir hier mal die Details, es war aber wirklich schlimm. Als ich dann alt genug war, meine Ausbildung abgschlossen hatte habe ich so schnell wie möglich das Weite gesucht und bin ausgezogen. Leider war es nicht weit genug und er hat weiterhin versucht mich unter der Kontrolle zu halten. Irgendwann eskalierte die Situation dann. Ich habe meine sehr schmerzliche Konsequenz gezogen und mit ihm den Kontakt völlig abgebrochen. Dabei war ich von meiner Ma maßlos enttäuscht , weil sie mich in der ganzen Zeit im Stich gelassen hat. Aber ich habe gemerkt, dieser Mensch tut mir nicht gut und so schmerzlich es ist, ich will das in meinem Leben nicht haben.
    Das ist nun fast fünfzehn Jahre her und mir geht es gut(ok, vom Rheuma mal abgesehn... :rolleyes: ). Aber noch heute merke ich wenn ich Beisepielsweise bei meiner Ma anrufe und er ist am Telefon wie wütend er mich immer noch macht. Aber ich habe jetzt meinen Abstand und lasse mir mein Leben nicht mehr von ihm beeinflussen.
    Mir hat damals ein Phsychothereapie und das Buch "Wohin mit meiner Wut" von Harriet Lerner Fischer sehr geholfen.

    Nun ist die Situation bei Dir natürlich anders, vor allem noch sehr frisch und Du steckst mitten drin. Da weiß man dann für den Augenblick nicht wie man da raus kommen soll. Vielleicht kannst Du ja mal schaun ob Du mit jemanden, der in der ganzen Geschichte nicht beteiligt ist( also keine Familienmitglieder und Freunde) reden. Versuch einen ruhigen Punkt für Dich zu finden. Vielleicht könnt ihr ja ein paar Tage wegfahren. Räumliche Distanz kann auch erst mal dazu führen das Du erst mal nicht so aufgebracht bist und zur Ruhe kommst.

    Hoffentlich habe ich Dich nun mit meiner Geschichte nicht überfordert, ich wollte nur das Du Dich nicht so allein fühlst.

    Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und ein Stückchen Gelassenheit für die sicherlich schwierige Zeit
    Viele liebe Grüße
    Angie
     
  14. pettersilia

    pettersilia Teufele

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bayrisches Schwabenländle
    Liebe Heike, lieber Micha,


    ich bin entsetzt.... warum macht sie das??
    Ich denke, diese Frau, die sich deine Mutter nennt, ist einfach nur krank, schwer krank.
    Aber es entschuldigt ihr Verhalten nicht.

    Ich kann dir nur raten, halte Abstand.
    Du hast einen lieben Mann und einen Bruder, du bist nicht allein.
    Lös dich von ihr, das wird lange dauern, bis du das geschafft hast.
    Aber tu das, was ihr Anwalt fordert, sie hats nicht anders gewollt.

    Vielleicht tut ihr das irgendwann leid...

    Ich wünsch euch viel Kraft - Mary
     
  15. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    Heike,
    da hilft jetzt nur eines:
    dein bruder und du betraut einen rechtsanwalt, gebt ihm ein mandat, euch in der erbschaftsangelegenheit zu vertreten.- allein schafft ihr das nicht!) - sucht euch einen im erbrecht erfahrenen rechtsanwalt (fragt beim amtsgericht mal nach, ihr müsst euch erkundigen). dann läuft alles über anwalt ab. sucht beide das haus nicht mehr auf. mit der reaktion deiner mutter war zu rechnen. (hoffentlich habe ich das in meiner pn an dich deutlich genug rübergebracht - das ist fast schon "normales" verhalten bei dieser sachlage).
    es ist aus und vorbei. ich weiss, das tut jetzt sehr weh. deshalb kämpfe nicht weiter. das würde euch beide nur aufreiben. glaube mir, ich spreche aus (berufs)erfahrung.
    gruss
    bise

    kannst mir jederzeit eine pn schicken.
     
  16. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Heike, hallo Michi,

    ich kann mich nur meinen Vorrednern anschließen. Nehmt einen Anwalt und vielleicht solltet Ihr tatsächlich mal auf ihren Geisteszustand untersuchen lassen. Halltet zusammen.... ich wünsche Euch, dass sich alles wieder beruhigt.
    Liebe Heike,
    versuche bitte alles auf Abstand zu halten, der Stress schadet Dir.. ich weiß es ist leichter gesagt als getan, aber ich mußte es auch lernen und mein Mann hilft mir wo er kann und weißt meine Mutter ggf. in ihre Schranken zurück... da es mein Stiefvater nicht tut...
    Ich drücke Euch alle Daumen, die ich habe.

    Liebe Grüße
    Ariane
     
  17. Celi

    Celi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2004
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo heike,


    eigentlich ist alles was ich dazu noch sagen kann schon geschreiben worden.
    Ich bin unheimlich entsetzt, daß sich so ein Mensch Mutter nennt. Das ist keine Mutter.
    Ich wünsche dir und deinem Mann viel Mut und Kraft diese Situation durch zu stehen. bitte haltet zusammen (auch mit deinem Bruder) und lasst euch nicht unter kriegen.

    Alles Liebe
    Celi:)