1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Auch ich will mich mal vorstellen!

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Sunny986, 1. März 2010.

  1. Sunny986

    Sunny986 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herten
    Hallo zusammen,

    ich habe nun meine Diagnose Fibromyalgie seit 3 Wochen. Wenn ich zurück denke, dann hat es wohl irgendwann vor 6 Jahren angefangen, naja ganz schleichend, wie auch sonst. Erst hatte ich 2 schwere Depressionen (ausgelöst durch meinen EX, er ist bipolar gestört und hatte 2 heftige Manien, also Psyche spielte doof), dann bekam ich erste Glaskörpertrübungen im linken Auge, ständige LW-Beschwerden, Ischia-Nerv gereizt beidseitig ohne Ende, Magenprobleme (fast nichts mehr gegessen, kein Hungergefühl mehr). In den weiteren Jahren wurden meine Trübungen in beiden Augen heftiger, Diagnose im Januar 2008: Uveitis intermedia inkl. Makula-Ödem. Cortisontherapie mit und ohne Tropfen, aber es beruhigten sich nicht die Entzündungen in den Augen. Unterdessen hatte ich nun auch mit ständigen Nacken-Schultern-Schmerzen zu kämpfen, Schmerzen bis in die Hände runter. Fehldiagnose Kapillartunnelsyndrom. Nehme nun seit einem 3/4 Jahr Immunosporin 250 mg zur Beruhigung der Entzündungen in den Augen, klappt ganz gut. Konnte Cortison auf 2,5 mg endlich runterschrauben. Hatte immer mal wieder überall ein leichtes Ziehen in Muskeln und Sehnen, verflog aber meist nach 1-2 Tagen. Bis auf den Moment von vor 3 Wochen. Der Schmerz war überall und wurde immer schlimmer, mir ging es richtig dreckig. Da meine Doc´s mich sowieso ständig auf den Kopf stellen, weil sie nicht wissen woher meine Uveitis herkommt, kamen die nun recht schnell auf Fibro. Tillidin und ein Anti-Depressivum in Kleinstmenge sollen mich wieder schmerzfrei bekommen....mal abwarten.

    Soviel mal zu mir....

    LG Nicole
     
  2. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Sunny

    und ein herzliches Willkommen hier auf R-O...

    Du schriebst, dass Dir das Cortison zur Schmerzfreiheit verholfen hat. Dann hast Du eine sog sekundäre Fibromyalgie (oder als neuen Begriff: Befindlichkeitsstörung - zur Zeit streiten sich da die Geister..., desweiteren ist es eine sog Ausschlussdiagnose, d. h. wenn alles andere an rheumat. Erkrankungen ausgeschlossen wurde, darf davon gesprochen werden) und ihr müsst weiter suchen.

    Was sind für Werte durchgescheckt worden?

    BGS und CRP
    RF und anti-CCP
    alle Antikörper
    Chlamydien, Borreliose, Yersenien, Streptokokken
    Vit-B12-Mangel
    Magnesium- und Eisenmangel
    alle (!!!) Antikörper ( sind insgesamt 5 Stück) der Schilddrüse
    CK-Werte der Skelettmuskulatur
    Blutzucker

    Die letzten 6 können ebenso für die Gelenk- und Muskelbeschwerden sowie -schmerzen verantwortlich sein..

    Einige weitere Tipps und Hinweise findest Du unter Tipps für Neugierige (ist auch in Ich bin neu untergebracht und oben angepinnt)....

    Ich wünsche Dir gute Besserung und
     
  3. Sunny986

    Sunny986 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herten
    Hallo Colana,

    vielen Dank für Dein Willkommensgruß :top:

    Da ist wohl im Text beim Lesen, was daneben gegangen. Nicht die Schmerzen sind vom Cortison weggegangen sondern meine Entzündungen in den Augen. Das Cortison hat also nicht meine Schmerzen im Rest des Körpers genommen, auch normale Medi´s sprich Ibo´s, Para´s und Ähnliche verhalfen mir nicht die Überall-Schmerzen zu lindern.

    Zu den Blutwerten kann ich sagen:

    CRP = 0,01
    Borellie-Antikörper wurden vor 1,5 Jahren festgellt, ist abgeschlossen und unverändert und negativ
    CRP = 0,00
    Kein Eisen- und Magnesiummangel, und kein B12 Mangel
    Schilddrüse TSH immer 0,3, T3 =4,2 und T4 = 1,33 sowie TRAK <0,3 und Anti-TPO-AK = 25 (alles in Ordnung lt. Doc)
    HLA-B27 und ANA = negativ
    Kreatin 0,69 (also auch ok, wird getestet bei mir wegen dem Ciclosporin A)
    Alles Daten, die über die Rheumatolgin gezogen wurden, weisen auf nichts entzündliches geschweige rheumatisches....
    Blutzucker ist immer in Ordnung

    Ich glaube, ich habe noch nie so lange Listen über mein Blut bekommen :D

    Danke für Deine Besserungswünsche...ich denke, die Medi´s Tillidin und Antidep fangen langsam an zu wirken.

    Liebe Grüße
    Nicole