1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

auch ich bin sehr traurig!!!

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von tomate, 21. Januar 2010.

  1. tomate

    tomate Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    mein gott, ich brauche eure hilfe , eure ratschläge, ich habe seit 10 jahren crp, nehmen arava, mtx etc, habe dadurch zugenommen, aber um das geht es garnicht sondern, ich hatte seit 3 jahren einen freund, wir hatten eine sehr gute beziehung, wohnten zusammen 300km von meiner heimat entfernt, im september musst ich nach hause weil meine mutter sehr krank ist und somit blieben uns nur sehr innige telefonate, emails , sms.... er kam mich fast jedes we besuchen, war lieb und nett, keine unstimmigkeiten nichts..... im oktober wieder liebe mails, er liebt mich so sehr und er kommt am 8.10, bevor er abgefahren ist noch langes telefonat, er liebt mich und er kommt jetzt und dann keine sms nicht mehr, ich machte mir solche sorgen, dann kam ein sms er muss noch etwas erledigden ich soll ihm vertrauen er liebt mich und meldest sich dann gleich, dann kam jeden abend ein sms, nach 11 tagen wieder telefonate mail, sms, liebesschwüre obbwohl ich sagte was ist los? er kam wieder alle 14 tage usw. und nun der hammer, im internet finde ich ein foto von ihm mit einer anderen frau darauf angesprochen sagt er , ja kenne ich aber ich schwöre dir da ist nicht mehr, ich habe dann diese frau angerufen und erfahren, das der mann, dem ich glaubte und vertraute seit september mit ihr zusammen ist, in einem chat kennengelernt hatte und mich soooo belogen hat, ich frage mich nur, wie kann ich nur so dumm sein, und ich kann ich sagen ich habe nichts gemerkt, er hatte seinen job aufgegeben, er arbeitete in der nacht, da war er bei ihr, mit mir hatte er tagsüber kontakt und somit merkte ich nicht was er nachts machte, ich bin so masslos enttäuscht und frage euch, gibt es nur solche schlechten menschen, ich meine ich bin erwachsen und wenn man sich neu verliebt macht man mit dem alten schluss, jeder kann reden das passiert doch sooft in unserem leben aber der betrug, das hinters licht führen tut weh und nun gehts mir schlecht und ein neuer schub kommt, und von ihm kam kein wort der entschuldigung nichtS!!hat wer ähnliche erfahrungen gemacht von euch?
    einen schmerzfreien tag
    eure tomate:mad:
     
  2. Claudia1967

    Claudia1967 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tomate,

    fühl dich erstmal gedrückt und versuche den Kopf nicht hängen zu lassen. Ich kenne das alles nur all zu gut...leider!
    Es scheint Menschen zu geben die immer wieder Pech mit solchen Männern/Frauen zu haben scheinen. Zu dieser Kategorie gehöre ich auch. Ich frage mich seit längerem was ich wohl falsch mache, das ich immer wieder in Beziehungen die Dumme bin.

    Mitlerweile bin ich zu dem Schluss gekommen das es für mich und mein Seelenleben wesentlich besser wäre, alleine zu sein. Ich habe den großen Fehler begangen, nochmals zu heiraten und es stellt sich immer mehr und mehr herraus das mein Mann mich in vielen Dingen belügt. Das empfinde ich für mich persönlich als entwürdigent. Wenn etwas klar auf der Hand liegt und mein Mann nicht mehr aus der Nummer raus kommt, tut er es als Lapalie ab. Kann ich ihm etwas nicht 100% beweisen lügt er munter weiter. Das ist einfach nur ein furchtbares Gefühl. Man zweifelt an sich selber, fragt sich was man falsch gemacht hat und stellt sich die Frage ob man evt. nicht ganz Frisch im Oberstübchen ist weil man nicht gemerkt hat, das man so hintergangen wurde/wird.
    Mein Mann ist zwar nicht fremd gegangen (zumindest weiß ich davon nichts) aber er chattet zum Beispiel mit anderen Frauen (meistens wenn ich nicht zu Hause bin oder wenn ich abends ins Bett gehe bleibt er noch auf nur zum o.g. Zweck).Es kam auch schon vor das er heimlich hinter meinem Rücken mit der einen oder anderen telefoniert hat. Ich habe dann zufälligerweise nette e-mails der Damen gefunden wo sie sich über diese Telefonate ausgelassen haben und es besser wäre wenn sie auf Festnetz anrufen würden wenn ich nicht da wäre, denn Handy wäre ja auf Dauer zu teuer.
    Ich kann es nicht ändern und unsere Ehe ist nur noch eine Farce. Leider muss ich momentan beruflich gesehen noch die Zähne zusammen beißen aber ich weiß jetzt schon, das diese Beziehung nicht auf Dauer ausgelegt ist.
    Es ist schon erschreckend, wenn man davor steht und sich fragt: Warum habe ich das alles nicht viel früher mit bekommen? Warum werde ich so hintergangen? Warum bin ich es nicht Wert, das man ehrlich mit mir ist?
    Viele Warum, aber das bringt Dich nicht weiter. Es tut weh und es wird seine Zeit brauchen um das zu verdauen. Ich kann Dir nur von meinen Erfahrungen berichten und die gehen dahin, das man los lassen muss. So weh es auch tut und so verletzt Du jetzt auch bist, schaue nach vorne und versuche das Vergangene hinter Dir zu lassen. Und mache das Geschehene nicht an Dir fest. Du hast keinerlei Schuld. Dein Ex ist derjenige, der Probleme hat, nicht Du.

    Sei lieb gegrüßt

    Claudia (die nachempfinden kann wie Du dich fühlst)
     
  3. mausbaer_1970

    mausbaer_1970 liebt das Leben

    Registriert seit:
    12. Mai 2009
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neu-Ulm
    Hallo,
    eure Posts sind beide wirklich heftig - aber ich muß auch sagen, es gibt nicht nur schlechte Menschen. Ich hatte in meiner ersten Ehe sehr viel Schlimmes erlebt und auch durchgemacht, habe aber jetzt dafür einen wahren Glücksgriff getätigt.
    Gebt die Hoffnung nicht auf - für jeden Topf gibt es den passenden Deckel. Blöder Spruch ich weiß, aber ich bin felsenfest davon überzeugt.
    Euch beiden alles Gute und viel Kraft für die schwere Zeit.
    Liebe Grüße
     
  4. Schlappi

    Schlappi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2009
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Traurig!

    Hallo Tomate,

    es tut mir sehr leid, was dir widerfahren ist.
    Auch ich habe nach 22 Jahren Ehe erleben müssen, wie ein Mensch, den man glaubt zu kennen, sich total verändert. Mein Exmann hat von einer Stunder zur anderen aufgehört mit mir zu sprechen. Es ist so garusam gewesen, einen Partner zu haben, der nicht mehr spricht. Alle Fragen, die ich ihm stellte wurden verneint oder gar nicht beantwortet. Ganze 4 Jahre habe ich das erduldet, dann konnte ich nicht mehr und habe die Scheidung eingereicht. Heute, nach 2 Jahren bin ich immer noch nicht drüber weg, nie habe ich erfahren, warum alles so enden mußte. Und ich habe alles für diesen Mann aufgegeben, nur das er sich beruflich qualifizieren konnte. Als der Geschäftsführer in der Tasche war, wurde ich nur noch wie ne billige Putze behandelt, an Liebe, Achtung usw. war gar nicht zu denken.
    Bis heute kann ich mich auf keine neue Beziehung einlassen, zu tief sind noch die Wunden, die Angst, wieder verletzt zu werden ist noch zu groß.
    Sicher gibt es nicht nur schlechte Menschen, die guten sind nur sehr schwer zu finden.
    Ich drücke dich ganz lieb und drücke dir die Daumen. Laß dich nicht unterkriegen und zweifle nicht an dich!!!
    Liebe Grüße
    Schlappi
     
  5. Gammeline

    Gammeline Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tomate,
    ich kann gut nachempfinden wie du dich fühlst. Auch ich habe leider so etwas ähnliches durchgemacht und eine schlimme Beziehung hinter mir. Das alles ist schon ein paar Jahre her, aber so richtig kann ich mich nicht mehr auf einen Mann einlassen.
    Klar hätte ich gerne jemanden der für mich da ist und mich unterstützt, aber ich bin zu dem entschluss gekommen das ich im mom alleine besser dran bin. Ich habe mit meiner Krankheit und mit mir schon genug zu kämpfen da kann ich nicht noch einen Mann gebrauchen.
    Aber ich glaube fest daran das wir auch noch den passenden Mann finden, der uns so liebt wie wir sind.
    Mit enttäuschungen müsssen wir leben, aber ich denke wir wachsen auch daran. Im mom ist es bestimmt ganz schlimm für dich, du bist wütend, enttäuscht und traurig. Aber ich kann dir sagen....es wird besser, jeden Tag ein bisschen, ganz bestimmt.
    Und gib auf keinen Fall dir die Schuld....du bist nicht Schuld !!! Er hat den Fehler gemacht und ist zu feige sich der Situation zu stellen.
    Ich wünsche Dir alles Gute und ganz viel Kraft
    Gammeline (Leidensgenossin)