1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Auch ich bin neu hier!

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Florette, 23. März 2010.

Schlagworte:
  1. Florette

    Florette Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Bin neu im Forum und möchte mich kurz¨vorstellen:
    Bin 52 Jahr alt, eigentlich ein sehr aktiver Mensch. Meine chronische Plolyyarthritis hat mich über Jahre geschwächt, müde, depressiv gemacht und antriebslos werden lassen.
    Zur Zeit geht es mir richtig gut,habe alle Medikamente in den Schrank gestellt, nehme nur noch 5 milligramm Kortison und Weihrauchtabletten. Seither geht es mir fast wie einem neugeborenen Kind.
    Bin aktiv, habe kaum noch morgensteife Glieder, schlafe fast durch und meine schmerzenden Gelenke sind nichts mehr im Vergleich meines ehemals täglichem Albtraums!

    Hat jemand von Euch Erfahrung mit Weihrauchtabletten?:top:
    Würde mich über ein Echo freuen!

    Florette
     
  2. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Ja,
    ich habe die Erfahrung.Mit Schocksymthomen zum Arzt.
    Das Thema Weihrauch gab es nun ja auch schon zuhauf.
    Ich gönne jedem,wenn so etwas hilft.Nur es ist wohl eher selten.
    Alles Gute wünsche ich dir.
    Gitta
    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=38566&highlight=Weihrauch
    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=1270&highlight=Weihrauch
    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=3069&highlight=Weihrauch
    Das sind nur 3 von vielen,der immer wiederkehrenden Geschichte.
    Biba
    Gitta
     
    #2 24. März 2010
    Zuletzt bearbeitet: 24. März 2010
  3. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo Florette,
    Herzlich Willkommen hier bei R-O!

    Wie Gitta schon schrieb wirst Du viele Infos zum Thema Weihrauch finden.
    Da gibt es ein Für und Wider.
    LG von Juliane.
     
  4. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo florette.das klingt gut.wie lange hast du polyarthritis und was nahmst du ein.lg.moni
     
  5. Florette

    Florette Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Wie lange schon!

    Hallo Moni 3

    ich habe seit ca. 10 jahren Pa, aber es war über Jahre ohne Medikamente und ohne Diagnose,ich hatte zwar Dauerschmerzen, war abgeschlagen und immer müde. Ich scheue die Aerzte, wie der Teufel das Weihwasser.
    Vor drei Jahren wurde es so schlimm, dass ich doch mal, fast auf allen Vieren zum Arzt gekrochen bin.
    Die erste Aerztin hat mir ein Medi verschrieben, wo alles nur noch schlimmer wurde. Abbruch, nach zwei Monaten. Der nächste Arzt gab mir dann Kortison, 50 mg pro Tag, bis es mir etwas besser ging. Weiterhin Kortison, 10 mg und täglich 200 mg Celebrex, Wirkstoff Celecoxib.

    An Euch alle auch Betroffenen eine Frage; wie sieht Euer Alltag aus und wo seid Ihr durch die Pa in der Arbeit, Freizeit eingeschränkt?
    Liebe Grüsse
    Florette
     
  6. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo florette.also ich bin seid 5 jahren in pension.eingeschränkt bin ich naja durch die müdigkeit und abgeschlagenheit.schübe habe ich dank humira wenig.aber eben die nebenwirkungen.aber ich geniesse jeden tag aufs neue.lg.moni
     
  7. Florette

    Florette Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Humari

    Liebe Moni

    Das Medikament Humari kenne ich nicht! Nimmst Du nur das oder auch noch Kortison?
    Du schreibst, dass Du keine Schübe hast, aber abgeschlagen und müde bist. Klasse, dass Du trotzdem jeden Tag geniessen kannst.
    Als ich das Celebrex noch eingenomen hatte, habe ich mich auch immer so mies gefühlt, so wie ein Schluck Wasser in der Kurve.
    Reiten konnte ich mir abschminken; ich hatte nicht mal die Kraft das Pferd zu putzen und zu satteln. Meinen Hunden wurde ich auch kaum gerecht. Lebenslust und mich über jeden Tag noch freuen, das kannte ich schon nicht mehr.
    Heute habe ich das wieder, arbeite immer noch 80% und nehme Hunde in Pension und arbeite auch mit ihnen.
    Und trotzdem habe ich das Gefühl an Lebensqualität eingebüsst zu haben.
    Ich würde mich über einen regen Austausch freuen.
    Liebe Grüsse Florette
     
  8. wolkensturm

    wolkensturm Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Hameln
    hallo florett,

    habe auch vieles verloren,dafür vieles gewonnen.
    bin seit 8Jahren berentet,49jahre und habe lange gebraucht,um damit zurechtzukommen,bzw. mich in meinem neuen leben zurechtzufinden.
    war gar nicht so einfach!

    habe auch einen hund,der mir gute ablenkung bringt,obwohl es manche tage schwierig mit dem spaziergang ist.
    dickes knie,kann kaum laufen,kaputt keine kraft.......
    aber missen möchte ich ihn auch nicht.

    einschränkung insofern,daß ich nicht mehr so leistungsfähig bin,alles geht langsam und schwer.

    habe mein leben umgestellt....kein druck...keine hektik....lebe reduziert....aber trotzdem zufrieden....denke mir ,ich kann alles das machen,was früher nicht ging....lange frühstücken,nachts lange aufbleiben,muß montags nicht raus..

    ich habe gelernt,meine sichtweise zu verändern.

    :a_smil08::a_smil08::a_smil08::a_smil08::a_smil08::a_smil08:


    ich hoffe,dies hilft dir ein bißchen liebe grüsse wolkensturm
     
  9. Florette

    Florette Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Lebensqualität

    Hallo Wolkensturm

    Danke für Deine Mail.
    :rolleyes:Schwimme noch ein bisschen hilflos in diesem Forum rum und habe alles noch nicht ganz im Griff! Wer und wie alles läuft.

    Ja, aber das mit dem "Hunde-Lüften" kenne ich gut! Die Tage, wo man mit dicken Knien und steifen Gelenken mit Hund "Spazie" machen sollte, kenne ich gut. Habe das Glück, dass ich nicht weit laufen muss bis zu einem kleinen Platz mit viel Wiese und vielen Bäumen, wo ich Leckerchen verstecken kann und meine Hunde sich müde machen mit viel Suchen.
    :top: Aber seit ich die Weihrauch-Tabletten nehme, kann ich meine Hunde so richtig müde machen, kann laufen, mit ihnen spielen. Im Moment geht es mir fast richtig gut. Hoffe, das es auch so anhält!
    Was oder zu welcher Rasse gehört Dein Hund?
    Ich bin ganz schrecklich Hunde verrückt, weil ich sie liebe, aber sie mir auch in meinen Krankheitsschüben, mir einen Grund gaben, weiter stark zu bleiben, um ihnen ein artgerechtes Leben zu bieten.:)

    Liebe Grüsse und bis bald
    Florette