1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Auch ich bin neu - Achtung lang!

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Ari50, 21. Februar 2012.

  1. Ari50

    Ari50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11. Januar 2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich möchte mich hier mal kurz vorstellen, war vor einem Jahr schonmal angemeldet, da beim Rheumatologen im Blut nichts gefunden wurde, ist er davon ausgegangen, daß ich kein Rheuma habe, außerdem wär ich zu dick für Rheuma. 65 kg bei 1,63 m Größe!!!!
    Seit ungefähr 3 bis 4 Monaten hats mich voll erwischt, durch meine Kalkschulster chronische Sehnen- und Schleimbeutelentzündung. Starke Schmerzen ISG, durch ab und zu eine Spritze bei der Hausärztin ein bißchen Linderung, Schmerzen Brustwirbel und Nackenwirbel, zur Zeit krieg ich auch dadurch schon länger schlecht Luft, kann nicht mal richtig tief durchatmen. Der kleine Finger links total angeschwollen, tut dolle weh und auch die anderen tun früh weh. Dazu Fersenschmerzen, früh am stärksten und die Schulter, könnt manchmal schreien vor Schmerzen bei einer falschen Bewegung.
    Meine Hausärztin hat Blut abgenommen, aber keinen Rheumafaktor gefunden und die BSG war leicht erhöht. Nehme Ibu 800, zweimal pro Tag wenn ichs nicht mehr aushalte, sobald ich die absetze, geht das ganze von vorne los. Dazu totale Müdigkeit, könnt schlafen ohne Ende.
    Werd schon als Hypochonder abgestempelt. Eigentlich fings schon vor langer Zeit an, vor 8 Jahren ein ganz dickes Knie, Ergußbildung, Orthopäde - muß von selber wieder weggehen, 2006 kam dann der Ellbogen und seit 1 Jahr nun die Schulter. Jetzt hab ich einen Termin im Juni!!!!!! bei einem anderen Rheumatologen.
    Weiß nicht mehr was ich tun soll, die Schmerzmittel möcht ich auf Dauer auch nicht nehmen, nicht sehr magenfreundlich. Kann jemand einen anderen guten Rheumatologen in Bayern empfehlen, Raum Deggendorf, Passau.

    Ich weiß, ist ziemlich lang geworden.

    Danke fürs Lesen

    Arina
     
  2. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo Arina,
    herzlich Willkommen!

    Aaalso:
    "zu dick für Rheuma": hab ich noch nieee gehört;
    1,63- 65kg zu dick: Blödsinn;
    keine Rh-Faktoren im Blut: kein Grund kein Rh. zu haben, siehe unter "seronegativ";
    warten bis Juni nur mit Ibu: wenn Du Schmerzen hast bist Du ein Notfallpatient, mit Wartezeit;
    Schmerzmittel nur wenns richtig schmerzt: der falsche Ansatz. So entwickelt sich ganz selbstständig ein Schmerzgedächtnis, das sich nicht wieder löschen läßt.

    Ich bin kein Verfechter sofortiger und ungebremster Tabl.einnahme, aber es gibt (leider) bestimmte Gesetzmäßigkeiten.
    Außerdem gibt es ein sogenanntes Therapiefenster von wenigen Monaten, das eingehalten werden sollte.

    Meine Empfehlung:

    wenn es schmerzt- ab zum Rheumatologen oder HA, mit Wartezeit;
    wenn was dick wird oder sich anderweitig verändert- fotografieren;
    und auf alle Fälle ein Tagebuch schreiben- wann hat was und wo wie stark geschmerzt, welche Einschränkungen brachte das mit sich;
    linke Seite unter "Selbsthilfe" steht "Schmerztagebuch", da kann man alles aufschreiben;
    beim nächsten Arztbesuch Fotos und Tagebuch mitnehmen und so gaaanz nebenbei fallen lassen, das Du bei Rheuma-online bist.

    Du bist ein informierter Patient!

    Und insgesamt "Kopf hoch", da wo Du jetzt bist waren wir alle schon.
    Man braucht leider einen langen Atem.......

    LG von Juliane
     
  3. luiselotte

    luiselotte Registrierte Benutzerin

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Arina,

    herzlich willkommen.

    Also, wenn Du zu dick bist für Rheuma, dann wären aber 'ne ganze Menge Leute hier im Forum fehl am Platze (mich eingeschlossen :D) - sowas habe ich ja noch nie gehört, daß nur dünne Leute Rheuma kriegen... :confused:

    Wegen des Arztes kannst Du auf der Ärzteliste links unter Selbsthilfe, Empfehlenswerte Rheumatologen, nachschauen.

    Wenn Du Magenbeschwerden wegen der Schmerzmittel bekommst, aber nicht auf sie verzichten kannst, könntest Du z. B. einen sogenannten Magenschutz wie Omeprazol nehmen, gibt es in kleinen Mengen (7 oder 14 Stück) auch ohne Rezept, größere Mengen nur auf Rezept.

    Dir alles Gute!
     
  4. Ari50

    Ari50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11. Januar 2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Danke

    Hallo liebe Juliane und Luiselotte,

    danke für eure schnellen Antworten.
    Einen Magenschutz hab ich schon bekommen, Pantozol, das nehm ich bevor ich die Schmerzmittel anfange.
    Jetzt werd ich mal die Tabletten ein paar Tage durchnehmen, sonst hörts nie auf so sehr weh zu tun und außerdem fühl ich mich auch jedesmal so krank und seh auch so aus.
    Arbeiten muß ich ja auch noch jeden Tag.
    Dann wart ich mal, bleibt ja nix anderes übrig.

    Danke

    Arina50
     
  5. resch.m

    resch.m Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Langdorf
    Auch ich bin neu

    Hallo Arina
    Komme aus Niederbayern und habe seit 6Jahren die Diagnose Fibromyalgie.Bis jetzt konnte mir auch kein Arzt wirklich helfen.Nehme zur Zeit Amitriptylin25mg abends und bei Bedarf Schmerztabletten.War vor 4 Jahren in Bad Säckingen zur Kur.Hat mir sehr gut getan und war einige Wochen Schmerzfrei.Zur Zeit habe ich Schmerzen in der Schulter und in den Fingern, Fersensporn Kreuzschmerzen und noch einiges. Einen guten Doktor in der Nähe kann ich dir leider nicht sagen.Liebe Grüsse resch.m
     
  6. orti69

    orti69 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2009
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordbayern
    Hallo Arina,

    willkommen im Club!
    Ich weiß im Raum Deggendorf zwei Rheumatologen:
    Dr. Ingrid Köllnberger in Bogen und Dr. Roman Eder in DEG

    Meine Mutter war erst bei Dr. Köllnberger, hat aber wegen der Anfahrt zu Dr. Eder gewechselt. Von beiden habe ich Gutes gehört, kann aber selbst nichts dazu sagen. Eine Freundin von mir ist bei Dr. Eder und auch recht zufrieden.
    Ich selbst bin bei Dr. Herwig Rumpel in Regensburg und auch sehr zufrieden. Das wird aber wahrscheinlich zu weit sein, oder? Wartezeiten gibt es leider bei allen Rheumatologen.

    Ansonsten stimme ich Juliane voll und ganz zu. Also, ... zu dick für Rheuma ... da kann ich nur den Kopf schütteln. Mal abgesehen von der Tatsache, daß 65 kg bei 1.63 m ein ganz normales Gewicht ist. Mehr fällt mir dazu nicht ein.

    Es gibt ja auch seronegatives Rheuma, d. h. im Blut ist nichts feststellbar (keine Rheumafaktoren), aber trotzdem Rheuma da ist.

    Meine Mutter hat eine Kollagenose (Sjögren-Syndrom) und Polymyositis. Es hat einige Zeit gedauert, bis die Diagnosen gesichert waren. Du brauchst also einen langen Atem.

    Ich wünsche Dir alles Gute!
    Liebe Grüße
    Bärbel
     
  7. bernd51

    bernd51 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiesbaden
    hallo Arina,

    begrüße dich herzlich.Ich schaue ungern auf meinen BMI(body-mass-index),weil ich bei meiner Größe/Gewicht bei 32(zuviel!)liege.Bei deiner Größe und Gewicht liegst du auf der Grenze zwischen

    Normal- und leichtem Übergewicht,eher Normalgewicht.Wenn mir in deinem Fall ein Arzt diese Aussage,die du bekommen hast,mitgeteilt hätte,hätte ich ihm meine Meinung dazu "gegeigt",im Kopf.

    In der Realität wäre das für ihn sehr schmerzvoll gewesen.

    Lass dir nichts erzählen und und mach jedem Arzt klar,das es um dich und niemand anderen geht und er seiner Verantwortung als Arzt gerecht werden muß,wenn er seinen Beruf ernst nimmt.

    Ich selbst kann das nicht,weil ich weiß,unter welchem Druck die Ärzte heutzutage stehen.Ich hoffe,das du das kannst und deine berechtigten Ansprüche wahrnimmst.Hier im Forum helfen dir alle

    das du das schaffst.

    In diesem Sinne alles Gute für dich und Gute Besserung.

    bernd51:)