1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Atemnot

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von KerstinB., 27. August 2005.

  1. KerstinB.

    KerstinB. Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo!
    Habe mal wieder eine Frage. Hatte gestern abend ein absolut beklemmendes Gefühl in der Brust (so als wäre sie ganz fest zugeschnürt) und habe sehr sehr schlecht Luft bekommen. Außerdem hatte ich die ganze Zeit noch einen Hustenreiz.
    Jetzt meine Frage. Mit dem MTX kann das doch wohl nicht zusammenhängen, oder? Habe es mir am Donnerstag Morgen spritzen lassen (wurde uns noch von der Ärztin gezeigt, da es die erste Spritze war). Weiterhin hat mich mein Dekolté total gejuckt. JEtzt ist es aber wieder vorbei. Nur wenn ich ganz tief einatme ist es noch etwas komisch und der Hustenreiz ist auch vorbei.
    Irgendwie komisch. Bin schon am überlegen, von was es noch kömmen kännte. Bin zwar auch allergisch auf Staub, Milben etc. aber gestern Abend war nichts anders bei uns als vorher auch.
    Können Reaktionen auf MTX auch so spät danach kommen? Ziemlich schnell nach der MTX-Gabe war mir ziemlich komisch - habe mich gefühlt, als hätte ich viel zu viel getrunken und würde total neben mir stehen. Kopfschmerzen habe ich auch bekommen. So lange es nur dabei bleibt, ist es ja ok aber das mit der Atemnot war schon komisch. Hatte ich nur mal, als ich bei meiner Oma war und im oberen Stockwerk schlafen musste (sie kommt nicht mehr hoch und kann daher dort nciht mehr richtig sauber machen - es war alles richtig staubig dort).
    Liebe Grüße
    Kerstin
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    hallo kerstin,
    unter mtx kann es schon mal zu einem reizhusten kommen. das gehört zu den nebenwirkungen die man dem arzt sagen sollte. ich weiss jetzt ja nicht wie lange du bereits mtx bekommst. bei mir war es ein reizhusten zu anfang der therapie und dann später noch einmal. es ist aber ein lungenfunktionstest gemacht worden und der war ok. evtl. kommt es daher, dass ja mtx wirkungen auf die schleimhäute hat, einige bekommen aphten z.b. im mund davon. bei mir hat sich das später gelegt.

    hier ist nochmal eine kurzinfo http://kompetenznetz-ced.de/htmls/patient/methotrexat.htm (betrifft zwar morbus crohn hier ist aber auch für andere gültig.)

    die ist nicht so lang wie der waschzettel von mtx und gut verständlich.

    gruss kuki
     
  3. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo kerstin,

    im beipacktext steht nichts von atemnot, nur von einer lungenentzündung, aber die tritt in der regel nicht schon nach 2 tagen auf.
    ich denke eher, dass das mit deiner allergie gegen hausstaubmilben zusammen hängen kann. bist du auf sonst noch etwas allergisch? zb. gräser und pollen? ich habe allergisches asthma. bronch. und mir kommen deine symtome sehr bekannt vor. vorallem nachts, wenn ich mich hinlege, kommt es zum asthmaanfall. (dann bist du direkt mit deinem allergen im kontakt, im bett sind die meisten hausstaubmilben) mit geht es zur zeit auch nich gut, bin noch auf gräser und pollen allergisch, habe zur zeit heuschnupfen und wenn ich mich hinlege bekomme ich verdammt schwer luft (gerade nachts ist auch der pollenflug sehr aktiv, sollte nur bei geschlossenem fenster schlafen, aber das mag ich nicht :D ) . ohne meinem notfallspray ist nicht an schlafen zu denken.
    lass dich mal von einem lungenfacharzt untersuchen. mein tipp: gehe aber nur da hin, wenn du gerade deine beschwerden hast, sonst kann er nichts finden. bei mit hat die diagnose sehr lange gedauert, weil es mir eben unter tag realtiv gut geht. erst nach einen grip. infekt konnte man das asthma dann feststellen, die entzündung hat bei mir einen asthmaanfall ausgelöst.

    nachtrag:
    es ist bekannt, dass man durch diverse allergien asthma bekommen kann. darum ist es ratsam, sich geben das allergen desensibilisieren zu lassen. (durfte bei mir nicht durchgeführt werden, da ich ja cp habe)

    ..... das würde meinen verdacht bestätigen......
     
    #3 27. August 2005
    Zuletzt bearbeitet: 27. August 2005
  4. Seesternchen

    Seesternchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kerstin,

    Ich kenn mich mit Mtx leider nicht aus,
    aber so wie du es beschreibst, kann es doch vielleicht vom Mtx kommen.
    Wie geht es dir den jetzt?
    Manchmal bekommt man auch Nebenwirkungen die nicht im Beipackzettel stehen.
    Die erfahrung hab ich auch schon mit Celebrex gemacht, ich gehörte allderdings zu den 1% die da an Nebenwirkungen standen.
    Wenn du bei der zweiten Spritze auch solche Probelme bekommst, würd ich nochmal mit dem Doc reden.
    Vielleicht ist es nur eine reine gewöhnungs sache für den Körper.

    Also verzweifel nicht.

    Ich wünsche dir gute Besserung

    Liebe Grüsse Seesternchen.
     
  5. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    :confused: :confused: