Asthma Erkältung, wie loswerden?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Honeymoons, 15. Januar 2018.

  1. Honeymoons

    Honeymoons Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. Dezember 2008
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Oslo
    Hei,

    bin zur Zeit ziemlich erkältet, Bronchitis, Asthma, Atemnot, Bronchen pfeifen und ich kann nicht liegen, der Hustenreiz wird zu stark mit Würgereiz Attacken. Meine Hustenbonbons haben Löcher, sind schon etwas älter, kann ich nicht zur Linderung lutschen ;=( Tee wird mir auch schlecht.

    Gibts irgendwas anderes, wo ich mich zum Schlafen hinlegen kann und diese Rachenentzündung nachlässt?

    Liebe Grüsse
    von Honeymoons
     
  2. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.302
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Honeymoons,

    als erstes: die Zimmer nicht extrem warm haben - je wärmer, desto mehr Hustenreiz hast Du....., zumindest geht
    mir das immer so.

    Rachenentzündung:
    mit Salbeitee gurgeln oder mit der "chemischen Keule", ich für mich würde hier an Chlorhexamed denken, grübel

    Zum Hinlegen:
    defintiv Oberkörper hoch, Heizung aus und vor dem Schlafen bei sehr kalten Nächten vorher gut durchlüften, ansonsten - wenn es nicht sooooo kalt ist, schlafe ich bei offenem
    Fenster

    Wenn Du ein Inhalationsgerät hast, dann tgl mehrmals inhalieren mit der isotonsichen Kochsalzlösung.
    Das hilft immer etwas. Vielleicht kann Dir Dein Doc noch ein Zusatzmittel dafür verschreiben, was Du mit inhalieren kannst.

    Wenn Du es verträgst:

    1 EL Thymian, 1 EL Salbei, 2 EL Meeressalz in eine Schüssel,
    kochendes Wasser drüber und Tuch drüber und inhalieren
    mehrmals tgl inhalieren

    ganz klar: Hustentees unterstützen mit - auch die können inhaliert werden

    Zitronenbonbons zuckerfrei lindern den Hustenreiz

    Die Atemtherapie bzw. -gymnastik muss verstärkt werden wie

    einatmen, mit Lippenbremse ausatmen - das mehrmals machen
    Arme dann immer im Wechsel nach vorne und hinten schlenkern
    schnüffelnd einatmend - langsam ausatmen
    Arme im Wechsel.....
    einatmen - mit kkkkkk oder ppppp oder ttttt usw ausatmen
    Arme im Wechsel.....
    beim Einatmen die Arme nach hinten "ziehen", beim Ausatmen wieder nach vorne
    Arme im Wechsel......
    bei Einatmen die Arme nach oben heben, beim Ausatmen nach hinten
    Arme im Wechsel......

    Die kannst Du auch im Sitzen machen


    Mir hat im Endeffekt dann der Ambroxolsaft von ra....pharm für 2,50 Euro geholfen - gleiche Effekt wie Muccosolvan,
    nur günstiger.

    Notfall-Spray - hier musste nach Deinem persönlichen Notfall-Plan gehen,
    ich z. B. habe nur ein Spray und der hatte mir nur bedingt geholfen - hier spielten bei mir noch andere Faktoren
    mit
    ,
    andere haben 2-3 Sprays, die sie nach einem bestimmten Plan nacheinander einsetzen müssen.

    Hoffentlich habe ich Dir den einen oder anderen Tipp geben können,
    aber das ist immer mein Fahrplan, den ich durchziehen muss.....

    Ich wünsche Dir gute Besserung.
     
  3. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.636
    Zustimmungen:
    6.975
    Ort:
    Niedersachsen
    Warst du schon beim Arzt? Wäre bei Asthma sehr zu empfehlen. Ich muss meistens Antibiotika nehmen, beim letzten Mal hat mir aber auch der Ambroxolsaft gut geholfen.
    Ansonsten hilft gut inhalieren mit Kochsalzlösung (geht auch gut mit einem einfachen Topf, Handtuch drüber... So wie früher üblich), wenn du es verträgst, kannst du noch Kamille mit reintun.
    Salbei ist auch gut, den gibt auch als Bonbons.
    Das ist so das, was mir spontan einfällt. Und, wie gesagt, besser noch zum Arzt damit. Asthma entgleist schnell bei Infekten, damit ist nicht zu spaßen. Aber das wird du ja sicher selbst wissen.
     
  4. ManuSkript

    ManuSkript Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    566
    Zur Frage: "Asthma, Erkältung, wie loswerden?"

    Nun, hier wurden bereits sehr hilfreiche Tipps gegeben.
    Je nach Schweregrad wäre bei Asthma auch noch eine Sauerstoffgabe hilfreich, sowie Cortison.
    Allerdings sollte die Erkrankung natürlich zuvor medizinisch genauer abgeklärt werden.

    MfG.



     
  5. Strippe-HH

    Strippe-HH Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    189
    Ort:
    Hamburg
    Grippale Infekte sind in dieser Jahreszeit normal.
    Asthma habe ich nicht aber Erkältungen schon eher.
    Und was mache ich dagegen, ich lebe damit genauso wie mit meinem Rheuma.
    Aber ich nehme nichts dagegen ein, das bringt in meinen Augen nichts.
    Mittel gegen Erkältungen verschreibt ohnehin kein Arzt oder macht einen grünen Schein dafür.
    Und die Mittel sind teuer und bringen oft nichts.
     
  6. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Ganz wichtig ist viel trinken damit sich der Schleim gut löst. Ich trinke gerne Ingwertee, Pfefferminze, Fenchel oder wenns dir schmeckt Bronchialtee.
    Dampfbäder mit Natursalz (ohne Jodzusatz) oder Kamille, wie dir beliebt.
    Gelomyrtol Forte hilft mir gut, morgens auf leeren Magen eine Tabl. vor dem Frühstück, das erleichtert ungemein finde ich und eine abends vor dem Schlafengehen; danach bekam ich besser Luft und konnte durchatmen als ich kürzlich sehr erkältet war.

    Gute Besserung!
     
    shelly306 gefällt das.
  7. shelly306

    shelly306 Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2017
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Kreis Passau
    Mich quälen auch ständig Asthma und manche Allergische Reaktion von Nase,Hals und Bronchien, und wenn dann noch eine Erkältung dazu kommt hilft oft mals Soledum- Inhalation(Soledum als Tropfen) oder auch direkt unter die Nase, auf Brustkorb und Hals ( wie bei den meisten Erkältungssalben). Soledum hat eine andere Zusammensetzung und könnte daher etwas helfen, ansonsten Salbutamol-Kochsalzlösung-Inhalation, am besten mit sowas wie Pari Boy, der venebelt das ganze.
     
  8. salzluft

    salzluft Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    10
    Ein Tipp noch von mir.
    Es gibt in der Apotheke IslaMoos Lutschtabletten. Natur oder mit Geschmack, die lutsche ich bei ordentlichen Hustenreiz, da es dort keine Obergrenze gibt.
    Legt einen Film auf den Rachen.

    Ansonsten wie alle gesagt haben, hoch legen, viiiiel trinken ( ich trinke da fast nonstopp, also heißen Tee ) und mit Pariboy Kochsalz inhalieren, das hilft mir super, auch ohne chemische Keule... achja... damit es noch fixer geht, schwöre ich auf Ingwer-Wasser.
    Dazu frischen Ingwer nehmen, ein paar Scheiben abschneiden und mit heißem Wasser aufbrühen und sehr warm trinken.
     
  9. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.304
    Zustimmungen:
    1.024
    Also bist du nun erkältet=grippaler Infekt oder hast du Bronchitis oder Asthma ? Ist ja doch alles etwas unterschiedliches!

    Bei Verdacht auf Asthma gilt es doch mal als erstes einen Lungenfacharzt aufzusuchen um das abzuklären und passende Therapie einzuleiten. Bronchitis, bakteriell oder wie, muss auch der Arzt abklären und dann passende Behandlung einleiten.

    Eine Erkältung-grippaler Infekt-Virus, da hilft wohl nur abwarten, sich etwas mehr schonen und ruhen und symptomatisch, wenns zu arg und unerträglich wird können Lutschbonbons, Schmerz und Fiebersenkende Mittel, Tee und Co derweil etwas Linderung bringen, grundsätzlich klingt eine normale Erkältung aber nach ein paar Tage von selber ab.

    In meinem Familiekreise gibt es zwei Menschen, eine meiner Schwestern und einer meiner Söhne, die allergisch bedingtes Asthma haben, da kann man einiges zusätzlich zu den ärztichen Behandlungen selber tun, indem die auslösenden Dinge soweit wie möglich gemieden werden.
     
    #9 20. Januar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 20. Januar 2018
  10. salzluft

    salzluft Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    10
    Ich denke Asthma und aktuell, wegen der Wetterlage, eine Bronchitis dazu.

    Das kommt vor...also so habe ich es verstanden.

    Kenne das von mir.
    Wenn meine Tochter Husten hat, soll sie bloß weg bleiben. Denn Asthma und Bronchitis gleichzeitig...ist echt übel.
     
  11. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.304
    Zustimmungen:
    1.024
    Wenn mein Sohn, der auch allergisch bedingtes Asthma hat, dann zusäzlich was bakterielles dazu bekommt ist der "Ofen" auch aus und dann hilft ihm meist zusätzlich nur noch Antibiotika und was schleimlösende. Also bei ihm oder meiner Schwester verläuft das dann immer heftiger als bei uns anderen. Also quasi, wenn sich auf deren eh schon vorhandenes Asthma noch was obendrauf setzt, dann verläuft es heftiger und sie brauchen länger um das auszukurieren und meist heftigere medikamentöse Therapien, so in etwa.
     
    #11 20. Januar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 20. Januar 2018
    salzluft gefällt das.
  12. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.636
    Zustimmungen:
    6.975
    Ort:
    Niedersachsen
    Bei mir ist das auch so. Andere schniefen nur vor sich hin und ich jappse nach Luft...Wenn ich zusätzlich zum Asthma Husten kriege, gehts auch oft nur mit Antibiotika und/oder Cortison.

    Hab ich das richtig verstanden, du vermutest, dass du Asthma hast? Warst du damit noch nicht beim Arzt?
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden