1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Arzt-Klinik-FRUST

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von VerenaHH, 9. Juni 2003.

  1. VerenaHH

    VerenaHH KrankeSchwester

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    So, jetzt muss ich mich auch mal ausmeckern.
    Ich habe seit einigen Jahren die Diagnose Fibro. Damit komme ich bisher gut und ohne Medis klar.
    Seit einiger Zeit habe ich aber jetzt noch andere Beschwerden dazubekommen, die für mich (Krankenschwester) eindeutig für ein entzündliches Rheuma sprechen. Auf eine Cortisoneinnahme wegen etwas anderem, waren die Beschwerden auch mal für ein paar Wochen wieder völlig verschwunden.

    Seit Freitag habe ich jetzt richtig heftige Problem. Die rechte Hüfte, rechte Schulter. Samstag kam dann noch die linke Hand dazu und heute noch linke Schulter und linke Hüfte. Brennt, ist heiss, tut weh. Ich sitze seit Freitag ständig in irgendwelche Eispacks gewickelt, weil ich es sonst nicht aushalte. Ab Freitag hab ich auch einfach auf eigene Faust mal Cortison genommen, weil ich nix anderes habe. Einen Termin bei einem internistischen Rheumatologen habe ich für den 22. September bekommen.

    Da es mir heute wirklich mies ging, bin ich in ein Krankenhaus hier, das für seine Rheuma-Abteilung bekannt ist.
    Da kommt dann so ne Frau Doktor und erzählt mir was davon, dass sie keine Zulassung für Ambulante Behandlungen haben und Diagnostik kann sie eh keine machen. Ausserdem könnte das auch was gaaaanz anderes sein. Zum Beispiel eine Sehnenansatzentzündung, eine Infektion, etc........... und das abgenommene Blut zeigte auch keine Auffälligkeiten, die erhöhten Leukos wären vom Cortison.

    Sie könnte mir nur Schmerzmittel oder so was empfehlen. Und ansonsten warten bis ich beim Doc drankomme. Ich könne ja auch noch zu einem niedergelassenen Orthopäden der Ultraschall oder Röntgen könnte. Notfall sei ich auf jeden Fall keiner. Wie sieht eigentlich ein Notfall aus???? Muss ich da dann heulen und schreien?? Geh ich denn aus Langeweile an einem Feiertag in die Klinik?????

    Ich hab dann einen Brief bekommen und ohne Ankündigung war in dem Umschlag dann noch ne Packung Voltaren. ? (warum denn das wenn es doch nix entzündliches sein soll??)

    Also ich hab mehr als nen dicken Hals und bin mal wieder stinkig. *gggggrrrrrrrrrr* Und was für ein Typ das ist bei dem ich dann im September einen Termin habe, weiß ich noch gar nicht. Bis die mal anfangen was zu unternehmen hab ich wenn es dumm läuft schon Schäden an den Gelenken. Verdammter Mist.

    Da ich weiß dass es hier sehr viele gibt die ähnliche miese Erfahrungen hinter sich haben, hab ich gedacht, ich mecker mich hier mal richtig aus. :)

    Jetzt werd ich mich wieder in meine Eispacks wickeln und weiter brummen.

    Euch ne gute Zeit und wenig bis keine Schmerzen.

    Gruss aus dem angenehm lauen Hamburg
     
  2. das Bea

    das Bea Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Hallo Verena,

    jeder reagiert eben anders, wenn er/sie mit einem Problem überfordert ist. Lieber stellen sie einen als Simulanten dar, als zuzugeben, daß sie keine Ahnung haben. Kannst doch froh sein, daß sie Dir immerhin Voltaren gegeben haben (rechnen sie wahrscheinlich doppelt und dreifach mit Deiner Krankenkasse ab ...) und Dich nicht mit Placebos nach Hause geschickt haben.
    Ich kann Deinen Frust gut verstehen - hab da auch so meine Erfahrungen machen müssen.
    Kannst Du denn nicht morgen als Notfall zu Deinem Rheumatologen gehen? MUSS der Dich denn nicht behandeln wenn Du akute Probleme hast (auch ohne Termin)?
    Oh Mann!
    Ich wünsche Dir jedenfalls alles Gute und daß Dir möglichst schnell geholfen wird.

    Liebe Grüße aus Niebüll von´s
    Bea
     
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    hi verena,

    mein rheumatologe sagte mal im notfall kann ich jederzeit kommen , muss nur halt viel zeit mitbringen damit ich dran komme, wenn es zeitlich geht. ich würde hingehen und einfach sagen , ich bleib jetzt hier und warte bis sankt nimmerlein. rauswerfen kann er dich ja nicht so einfach, könntest dann ja an die presse gehen :D

    nee mal im ernst, geh hin und sag ihm dass es grad wirklich akut ist.

    alles gute, gruss kuki
     
  4. fellchen

    fellchen Guest

    Hansa Klinik...

    Hallo Verena,

    wir schauen Donnertags ab und zu "Alpha Team - Lebensretter im OP" und ich sag immer wieder dass, würde ich doch nur in Hamburg wohnen, ich auf keinen Rheumatologen und auch keine Rheuma-Ambulanz setzen würde. Ich würde einfach zum Alpha Team gehen und neben der besten medizinischen Behandlung, auch noch so nebenbei, sämtliche berufliche und private Probleme gelöst bekommen und literweise Kaffee für meinen LeGe gäbs gratis dazu... Also nix wie hin!!!

    Ne, im Ernst: Versuch Dich über Deinen Hausarzt als Notfall in eine Rheumaklinik einweisen zu lassen. Das geht am schnellsten!
    Ich hatte zunächst einen "normalen" Termin für Ende April bekommen. Bin dann wegen Schub Ende Februar in die Klinik gekommen. Ende April hatte ich dann schon meine 6te mtx Spritze....
    Zeit ist Gesundheit!
    Alles Gute und gute Besserung
    Fellchen:cool:
     
  5. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi verena,

    mein rat ist, laß dich von deinem hausarzt als notfall einweisen,
    oder steh morgen früh bei deinem "zukünftigen" rheumatologen
    auf der matte, wie ich dir ja schon geschrieben hatte.

    zumindest weißt du dann ja schon, was das "für ein typ" ist.
    wenn du eine empfehlung für einen orthopäden brauchst, mail
    mich an.

    alles gute
    marie