1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Artrosilium / Arthrose

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Schachtel, 4. Oktober 2012.

  1. Schachtel

    Schachtel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, bin neuhier.Bin 69 Jahre alt - weiblich und alleinstehend. Habe beginnende Arthrose im linken Knie und beim Orthopäden eine Hoch-Ton Therapie erhalten. (diese war kostenpflichtig für mich) Aber ich hatte eine Weile Ruhe . Natürlich ist dies nicht für immer.Jetzt habe ich Artrosilium ausprobiert und 2 Tuben schon verbraucht. Allerdings muß ich sagen, daß es zeitweise geholfen hat. Wer hat Erfahrung damit? Vom Hausarzt bekam ich Schmerzta bletten verordnet. Möchte dies aber vermeiden.Außerdem gibt es viele Arthrosemittel zum einnehmen. Habe Gartenarbeit zu machen - allerdings gerne . Wäre für entsprechende Hinweise und Tipps sehr dankbar.
     
  2. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    Hallo Schachtel,

    willkommen bei rheumaonline.

    Quelle: http://gutepillen-schlechtepillen.de/pages/archiv/jahrgang-2007/nr.-1-jan.feb.-2007/rheumamittel-nepp-mit-artrosiliumr.php

    Bei Gonarthrose (Kniearthrose) hilft besonders die Kräftigung der Oberschenkelmuskulatur. Training und Bewegungstherapie soll auch die Gelenkfunktion erhalten.
    Weiteres zur Therapie: http://www.rheuma-online.de/krankheitsbilder/arthrose/therapie-der-arthrose.html
     
  3. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Schachtel,
    herzlich willkommen hier im Forum.
    Von dem Artrosilium hab ich noch nichts gehört, wohl aber gibt es diverse - z. T. auch sehr teure - Präparate, die bei Arthrose helfen sollen. All diese Einreibemittel oder auch die Nahrungsergänzungsmittel sollen den Stoffwechsel im Gelenk anregen.

    Wie Lagune schon sagte, ist es sehr sinnvoll, mit gezieltem Training bzw. Krankengymnastik die Muskulatur zu stärken, um die Gelenke zu entlasten. Nebenbei wird durch die Gymnastik auch der Gelenkstoffwechsel angeregt und damit Schmerzen verringert. Das könnte wesentlich effektiver sein als die teuren Einreibemittel.
     
  4. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo schachtel, herzlich willkommen!

    gib doch in der SUCHE oben rechts einfach mal Artrosilium ein,
    du wirst etliche threads dazu finden. ich füge dir einen als link ein,
    er hat über 100 antworten. viel spass beim lesen ;) lg marie

    [h=3]artro silium - wer kennt es?[/h]
     
  5. jueleu

    jueleu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Artrosilium neuerdings NovoSilica

    Hallo,
    ich verwende NovoSilica (vormals ArtroSilium Plus) täglich, gegen Arthrose (Knie, Ellenbogen), bei Gichtschüben (Großer-Zeh-Gelenk) und bei Reißen (Oberschenkel). Man muss das Schmerzgel fest einreiben, damit es wirkt. Ich bin sehr zufrieden.