1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Arthrotec und Muttermalentfernung?!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Schlumpfinchen, 10. November 2008.

  1. Schlumpfinchen

    Schlumpfinchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burgenland
    Hallo!

    Mir wurde für meine Gelenk- und Muskelschmerzen Arthrotec verschrieben. Die nehme ich immer dann, wenn die Schmerzen auftreten, dann wieder einige Wochen/Monate nicht. Jetzt wär es wieder soweit, seit gestern plagen mich ganz schlimme Rückenschmerzen (schon morgens beim Aufwachen ganz schlimm), meine Schulterblätter, Schultern und vor allem mein Nacken schmerzt. Wenn ich den Kopf zur Seite drehen will hab ich im Rücken (mittig) einen starken Schmerz. Ich dachte, ich nehm jetzt wieder die Arthrotec, habe aber am Donnerstag eine Muttermalentfernung (wird heraus geschnitten und zugenähnt mit Vereisung).

    Jetzt wollte ich mal wissen, ob jemand eine Ahnung hat, ob das Arthrotec irgendwie blutverdünnend wirkt oder sich ev. auf die Vereisung auswirken kann? Dann würde ich nämlich drauf verzichten.

    Außerdem nehme ich der noch
    Euthyrox
    Penicilin (Nebenhöhlenentzündung)
    Clarinase (Nebenhöhlenentzündung)
    Antihistamin (Nebenhölenentzündung)

    Weiß jemand, ob sich das mit dem Arthtrotec verträgt?

    lg
    schlumpfinchen
     
  2. Chipsy

    Chipsy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
  3. Schlumpfinchen

    Schlumpfinchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burgenland
    Hallo Chipsy!

    Danke für den Link, der ist sehr interessant. Leider kennt er das Arthrotec nicht. Auch weiß ich ja nicht, welches Betäubungsmittel der Arzt verwendet. Aber ich werde mal suchen, ob was zur Blutverdünnung drin steht. Zur Not nehme ich Voltaren, das findet die Suchmaschine.

    Ja, das Muttermal ist verdächtig und ich warte jetzt schon seit 1,5 Monaten auf den Termin, drum möcht ich den nicht unbedingt verschieben. Ich dachte halt eher, dass ich das Arthrotec dann nicht nehme, trotz der Schmerzen.

    lg
    schlumpfinchen
     
  4. boehni

    boehni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Schlumpfinchen

    Mein HA sagte mir Arthrotec sei das Generika von Voltaren.:uhoh:
    Ich bekam es als Alternative zu Voltaren und es hat mir nicht so gut geholfen wie Voltaren.
    Vor meiner Schilddrüsen-OP durfte ich 10 Tage kein Voltaren nehmen wegen der Blutgerinnung.
    Wenn Du Schmerzen hast nimmt doch z.B Dafalgan-Brause.
    Das hat keinen Einfluss.Mir hat es zwar nicht so gut geholfen wie Voltaren aber es nahm die schlimmsten Schmerzen.:o
    Viel Glück für die Muttermalentfernung.:top:


    Lg Boehni:D
     
  5. Schlumpfinchen

    Schlumpfinchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burgenland
    Hallo boehni!

    Wieder was dazu gelernt :D. Ich glaub, dann lass ich es lieber bleiben und halt noch durch bis Donnerstag. Nach der Muttermalentfernung kann ich es ja dann nehmen, es steht ja bei Voltaren sogar drin, nach OP's.

    Sicher ist sicher;).

    Ist die Dafalgan Brause rezeptpflichtig?

    lg
    schlumpfinchen
     
  6. boehni

    boehni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo

    Nein Dafalgan-Brause 500mg ist nicht rezeptpflichtig bei uns in der Schweiz.:o
    Hauptbestandteil ist Paracetamol und das ist gut verträglich.
    Habe ich nach der OP oder nach dem Muttermalentfernen auch bekommen da es auch Entzündungshemmend sein soll.:top:
    Bekommst Du in der Apotheke.


    Lg Boehni:D
     
  7. Mücke

    Mücke Guest

    hallo schlumpfine,

    frag doch den doc, der das muttermal entfernt.

    das arthothec ein generika von voltaren ( diclofenac) ist, stimmt zum teil. bei arthotec ist der wirkstoff auch diclofenac ( vielleicht solltest du schlumpfinchen, den wirkstoff eingeben und nicht den handelsnamen ;) )
    aber zusätzlich beinhaltet arthotec noch einen magenschutz.

    diclofenac ist blutverdünnend (sollte auch im waschzettel stehen)

    ich weiß nun nicht wie groß dein muttermal ist, aber da es vereist wird ( ist das nicht auch doe "betäubung"?? ) sollte es eigentlich keine probleme geben.

    ich habe zumindest auch im zusammenhang mit zahnarzt und diclo keine probleme gehabt und beim mandeln entfernen habe ich auch diclo bekommen..wobei das von arzt zu arzt verschieden ist--meine mitpatienten hatten nur paracetamol, auf grund der nachblutungsgefahr durch u.a. blutverdünnung
     
  8. Schlumpfinchen

    Schlumpfinchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burgenland
    @boehni: ich hab schon mal gegoogelt und bei uns in Österreich gibt es die Dafalgan Brause offensichtlich nicht. Aber ist ja ein guter Hinweis, dass Paracetamol enthalten ist, das vertrag ich nämlich definitif:D.

    @Mücke: ich hab mich jetzt erstmal dazu entschieden, abzuwarten wie sich die Schmerzen entwickeln. Abends ist es immer etwas besser, mal sehen wie es morgen ist. Und da ist ja dann schon Dienstag, also nicht mehr weit bis Donnerstag - sollte auch noch auszuhalten sein;). Ist denke ich besser so, als wenn dann das Ding nicht zu bluten aufhört.
    Ich hatte ja noch nie eine Muttermalentfernung, daher bin ich etwas unsicher.

    lg
    schlumpfinchen