1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Arthroskopie re. Hand

Dieses Thema im Forum "Operationen / Chirurgie, Radiosynoviorthese (RSO)," wurde erstellt von Patcy, 30. April 2011.

  1. Patcy

    Patcy Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2003
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Mich würde mal interessieren, weil bei mir am Donnerstag die OP ansteht mit Entfernen der Gelenkschleimhaut, inwieweit Ihr danach Probleme hattet oder auch nicht. Was habt Ihr für Erfahrungen gemacht?

    Wann kann man nach der OP die Hand wieder bewegen? Was ist nach der OP erfahrungsmässig zu beachten?
    Ist Autofahren möglich (stell ich mir schmerzhaft beim Gang einlegen vor)?
    usw.
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.414
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    Köln
    Hallo Patcy,
    Wie das nach einer Arthroskopie an der Hand ist weiß ich nicht genau, bei mir wurde eine offene Synovektomie an 2 Grundgelenken gemacht. Ich hatte den Arzt dann gefragt ob ich in 3-4 Wochen wieder arbeiten könnte, daraufhin grinste er nur und meinte: rechnen sie mit 6-8 Wochen! Davon hatte ich allein 3 Wochen eine Schiene, nichts mit Autofahren! Die 8 Wochen sind Ende nächster Woche um, ich hoffe mein Rheumatologe schreibt mich dann gesund und ich kann wieder arbeiten. Am 4.5. kommt übrigens noch eine Radiosyno dazu als Nachbehandlung.

    Gruß Kuki
     
  3. verena27619

    verena27619 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2004
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    276**
    Hi,
    aalso ich hatte bei der gleichen OP drei Wochen eine Schiene war dann noch weitere drei oder vier Wochen krankgeschrieben. Sechs bis acht Wochen nach der OP war noch eine Radiosynoviorthese um die Reste auch noch zu erwischen. Autofahren konnte ich erst nach vier Wochen glaub ich wieder und ich fahr Automatik also nix mit Schalten. Ansonsten war es glaub ich so, dass die Hand bis acht Wochen nach der Radiosyno als nicht voll belastbar galt, Kaffeetasse halten durfte ich aber durchaus halten.
    Bei Fragen, meld dich, da mir die Hand grad wieder weh tut musste ich den verkürzten Schreibstil nehmen.
    LG
    Verena
     
  4. Patcy

    Patcy Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2003
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Danke für die Antworten. Hab OP gut überstanden und ganz ohne Schmerzen....hab nur ne Gipsschiene dran, die spätestens Freitag runter soll und morgen gehts mit Krankengym los.
    Autofahren darf ich schon ;o), dann soll ich halt nur Verband dran haben, aber hab Gips bissi nach hinten geschoben und schon ging es, anders hät ich grosses Problem, wohne auf Dorf und müßte mir Fahrer einstellen ;o).
    Kam halt nur raus bei OP das Knorpel 2-3 Grades hinüber schon ist. Gelenkschleimhaut war entzündet, wurde komplett entfernt und wie immer was eingeschickt und kleiner TFCC-Riß.
    Krank geschrieben bin ich eh schon die ganze Zeit und die nächsten Wochen auch schon (hat mein hausarzt vorgesorgt) und Freitag muss ich auch noch zum Jobcenter wegen "Prüfung Leistungsfähigkeit", passt gerade sehr gut ;o).
     
  5. verena27619

    verena27619 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2004
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    276**
    moin,
    freut mich das es dir so gut geht und du sogar Autofahren darfst (wohne übrigens auch auf dem Dorf, aber mein Männe hat Feierabendtaxi ;) gespielt).

    Hatte nach der OP auch so gut wie keine Schmerzen mehr. Auch bei mir wurden Knorpelschäden gefunden, aber Grad II-IV. Hätte der Operateur vorher nie vermutet, weil auf keinen Bildern was erkennbar war. Gelenkinnenhaut hatte auch komplett raus und wie gesagt zur Sicherheit dann gleich noch eine RSO hinterher.
    Leider muss ich sagen, dass ich damals zu lange gewartet habe, bzw zu lange gebraucht habe einen fähigen Arzt zu finden, der nicht der Meinung ist wir spritzen nur Cortison zum xten mal. Wenn die Kollegen damit keinen Erfolg hatten dann hilft meins bestimmt. Ich hatte gehofft, dass der Erfolg länger anhält, aber leider steht jetzt die nächste OP an, diesmal dann eine Teilversteifung.

    Drück dir die Daumen, dass es weiter so gut heilt.
    LG
    Verena