1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Arthrose

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Marina**, 5. Mai 2010.

  1. Marina**

    Marina** Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich hab eine weitforgeschrittene Arthrose nun kam mir zu ohren nur im Anfangsstadiium die ARthrose schmerzhaft wäre nicht im weitforgeschrittenen Stadium, eier immer noch rum mit Rheuma oder nicht.

    ich hab schubartige schmerzen im gelenk, wobei ich hörte es käme eher von den Muskeln.

    im MRT postentzündliche degenerative Veränderungen sklerosierungen.
    die schmerzen sind so extrem das das ich schsmerzmittel nehmen muss

    und ich kann dann den mund nicht gut öffnen reden usw. tut weh....
    schlechtest allgemeinbefinden reagiert etwas auf cortison

    und reagiert auf entzündungsh. schmerzmittel auf reine schmerzmittel nicht.

    ein befund hab ich mit ostearthritis.

    jetzt bin ich iritiert hab auch rückenproblematik wird immer steifer.

    und muskelverkürzungen taubheitsempfindung in beinen füssen
    trockene augen und mund, muskelschwäche rücken beine und co...verspannungen überall.


    meine fragestellung ob ich verwachsungen habe konnte mir kein arzt beantworten...

    da ich cortison nehmerin bin wegen Grunderkrankung morbus addison könnte ihc wohl die entzündungzeichen unterdrücken, hat eben mein corti vergessen zu nehmen und fingen die schmerzehn wieder an...

    lg M.
     
  2. cyriell

    cyriell Sabine

    Registriert seit:
    9. Oktober 2008
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Konstanz
    Hallo Marina,

    in Bezug der Arthrose kann ich dir - hoffentlich auch richtig - sagen, dass diese nicht im Anfangsstadium, sondern erst später schmerzhaft ist. So ist es bei mir, da ich zur cP noch Arthrose im linken Schultergelenk habe.

    Im Internet - da mich meine Orthopädin noch nicht aufgeklärt hat, das kommt erst in etwa 2 Wochen - habe ich nachgelesen und mitbekommen, dass als Hauptursache Fehlbelastung oder Verletzungen in Frage kommen. Da ich mir das Schultergelenk noch nie verletzt hatte und auch nicht übermäßig überlastet habe, denke ich, wird die Grunderkrankung cP daran schuld sein. Dies habe ich auch im Internet nachlesen können.

    Festgestellt wurde Arthrose, da der Arm nicht mehr richtig beweglich aufgrund der starken Schmerzen war, und dann kam Röntgen. Darauf hat die Ärztin dann gesehen, dass es Arthrose ist. Bei mir sind noch weitere Gelenke sowie der Rücken betroffen, wobei ich da auch noch nicht Klarheit habe, was zu der cP gehört und was jetzt zur Arthrose. Es wird immer noch Stück für Stück abgeklärt, da bei auch mehrere "Baustellen" bestehen.

    Zu deinen anderen Beschwerden muss ich nachfragen, bei welchen Ärzten du in Behandlung bist und welche Diagnosen gestellt wurden, das kommt nicht ganz klar aus deinem Bericht raus. Auch nicht, welche Gelenke von der Arthrose betroffen sind und welche Behandlung du dafür bekommst.

    Ich erhielt jetzt erstmals eine sogenannte Ultraschallbehandlung, die nichts brachte. Der nächste Weg ist Krankengymnastik - so vermute ich mal - und der aller letzte Weg, wenn gar nichts mehr hilft (und ich hoffe dies so lange wie möglich rausschieben zu können) operativ ein Ersatzgelenk. An Schmerzmedis erhalte ich - wie bei der cP auch - Schmerz- und entzündungshemmende Mittel.

    Vielleicht kannst du da nochmals "nachschreiben" wie es bei dir aussieht?

    LG - Nebi
     
  3. Marina**

    Marina** Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    mittlerweile ist klar das ich auch eine arthritis des kiefergelenks habe.also kein wunder diese schmerzen...

    auch mein schultergelenk schmerzt gleicihzeitig, da ist noch keine diagnose gestellt worden.


    mein rücken macht auch theater jedoch seit ihc mehr cortison wegen Morbus addison bekomme ist er ruhiger und ich hab keine diagnose nur mal v.a. MB

    lg Marina**