Arthrose.....???? Schmerzen in der Nacht.....HILFE !!

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Thomas-Düsseldorf, 15. September 2018.

  1. Thomas-Düsseldorf

    Thomas-Düsseldorf Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Guten Morgen,

    brauche mal dringend eure hilfe !!!

    Bin am 28.8 bei meinem Hausarzt gewesen wegen schmerzen in meinem Knie ( Arthrose ) und wegen leichter Morgensteifigkeit !!
    Dieser hat mir folgende Medikamente verschrieben Celecoxib 100 mg morgen und abends 1 tablette und Cortison Prednisolon 10 mg Morgens 1 tablette !!

    Sollte sich nach 7 Tagen verbessern.......leider hat sich der zustand nicht gebessert...habe schmerzen im ganzen Körper wie Muskekater, der zustand wird zwar im laufe des Tages etwas besser. Insbesonders Nachts schmerzen in den Armen und den Beinen kann Morgens kaum aufstehen vor schmerzen.

    Sitze jetzt hier auf Sardinien noch eine Woche fest und kann dann erst zum Arzt hoffe auf eurer HILFE.

    Danke

    LG
    Thomas
     
  2. Adolina

    Adolina Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    771
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo Thomas,

    was du schreibst, mit dem Muskelkater, hört sich sehr nach Fibro an. Das solltest du bei einem Rheumatologen abklären lassen.

    Die Schmerzen in der Nacht kommen von der Arthrose.
    Ich kämpfe damit schon jahrelang. Ich bin jeden Morgen steif und kann nicht gut laufen.

    Mit dem Prednison bist du schon gut bedient. Bei bedarf läßt es sich auch noch höher fahren.

    Das Celecoxib kann man noch erhöhen. Man sollte es zwar nicht ohne ärztlichen Rat, aber du hast ja noch keine hohe Dosis. Die Höchstdosis beträgt 400mg am Tage.
    Ich würde an deiner Stelle es abends mit 2 Tabletten versuchen.

    Du schreibst, dass du bei deinem HA warst.
    Bist du auch schon bei einem Rheumatologen gewesen?

    Ich wünsche dir alles Gute.

    LG Adolina
     
  3. Thomas-Düsseldorf

    Thomas-Düsseldorf Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Adolina,

    danke für deine Antwort !!

    Bin vor einem Jahr in einer Rheumatologischen Fachklinik in Ratingen gewesen, Rheuma wurde bei mir nicht festegestellt !!

    Diese leichte Morgensteifigkeit hatte ich die letzten Jahre schon immer hatte sich aber nach 10 min eingelaufen.
    Der Zustand im Moment hatte ich noch nie, habe jetzt mit meinem HA Telefoniert soll Abends noch zusätzlich eine halbe Prednisolon 5 mg nehmen und 3 mal am Tag Ibutat 600 ( 1 - 1 - 1 )
    Bin mir nicht sicher ob bei meinem Krankheitsbild der HA der Richtige Arzt ist ???

    LG

    Thomas
     
    Resi Ratlos gefällt das.
  4. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    3.800
    Zustimmungen:
    1.627
    Die Frage ist berechtigt, Thomas. Mein Eindruck ist der, dass der Hausarzt eher nach Bauchgefühl (man nennt das im Fachbegriff "ex juvantibus") herumprobiert, aber keinen wirklichen Plan hat.
     
  5. Adolina

    Adolina Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    771
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo Thomas,

    das denke ich auch, dass dein HA nicht unbedingt die richtige Anlaufstelle ist.
    Es ist aber gut das Schmerzmittel zu erhöhen.

    Bei mir fing das Rheuma vor 13 Jahren an. Es wurde auch nicht gleich festgestellt, wie bei so vielen von uns Rheumis.
    Ich hatte auch nur einmal einen Rheumawert im Blut, also seronegativ.

    Ich war dann in einer Klinik für Diagnostik. Da wurde ich auf den Kopf gestellt, und man hat eine entzündung im Körper gefunden, die man aber nicht auf einen bestimmten Bereich festlegen konnte. Das wurde erst später herausgefunden.
    Bei mir ist auch noch das Problem, dass ich überall Arthrose habe.

    Vielleicht kann dich dein HA in so eine Klinik schicken.

    Ich wünsche dir alles Gute.

    LG Adolina
     
  6. Strippe-HH

    Strippe-HH Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Hamburg
    Ein HA ist auch nicht der richtige Anlaufpunkt bei solchen Beschwerden.
    Meiner dachte auch an vielen Dingen, bis er mich zum Facharzt schickte.
    Aber die Sache war dort schnell klar, der Facharzt der auch Rheumatologe ist, stellte eine Rheumatoide Arthritis bei mir fest.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden