1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Arthrose oder Rheumatische Arthritis

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Luna64, 23. August 2011.

  1. Luna64

    Luna64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bin mal wieder auf der Suche nach Info's und Erfahrungen aus dem Forum. Es geht um das Ergebniss eines Borrelien-Test das ich heute erhalten habe. Es wurde eine erhöhte CD4/CD8-Ratio festgestellt, eine Borreliose kann nicht ausgeschlossen werden, ebenso aber auch keine andere Infektion o.ä. Im letzten Jahr wurde bei mir eine beginnende Arthrose festgestellt, Rheuma wurde aufgrund eines Bluttest ausgeschlossen. Nach dem heutigen Ergebniss stelle ich das aber (mal wieder) in Frage, meine Mutter hat seit 25 Jahre seronegative CP (gesicherte Diagnose).
    Außerdem bin ich im Forum auf das Thema Eisenmangel und Rheuma gestoßen, auch Eisenmangel ist mein ständiger Begleiter. Als Ursache eine starke Regelblutung, Tabletten und fertig....... Es kommen sehr viele verschiedene Symptome bei mir zusammen (Gelenkschmerzen, nächtliches Schwitzen, Übelkeit, Müde und abgeschlagen), aber immer wenn ich denke du musst zum Arzt ist es schon wieder vorbei . Einzig die Gelenkschmerzen bleiben, und das nervt wie ihr sicher alle hier im Forum bestätigen könnt.

    Hat jemand schon mal Erfahrung gemacht bezüglich dieser Werte?? Meine Ärztin sagte, zu 70% könnte es Borreliose sein, aber auch andere Ursachen nicht ausgeschlossen.

    LG Sally ​
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Stichworte: -
     
  2. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Hallo Sally

    Zu Deiner ersten Frage kann ich Dir leider nicht behilflich sein. Aber zu dem Eisenmangel würde ich Dir raten , den Eisenspiegel beim Hausarzt testen zu lassen. Ich habe vor meinem Rheuma (CP )stets unter Eisenmangel gelitten Durch starke Regeblutungen und vegetarischer Ernährung. Durch das Rheuma bzw. den Medikamenten hat sich das noch verschlimmert. Mein Eisendepot war gänzlich leer , mein HA schlug mir ein mal wöchentlich eine Eisenspritze vor. Nach 20 Spritzen ging es mir wesentlich besser. Wohl gemerkt, habe ich im Vorfeld , alles mögliche an Eisenpräparate ausprobiert .
    Nun lasse ich mich zusätzliche zu den anderen Laborwerten auch das Eisen regelmäßig prüfen , bis jetzt ist der okay.


    Vielleicht konnte ich Dir damit etwas helfen.

    lg. der delphin

    Krankheit lässt den Wert der Gesundheit erkennen.
     
  3. angeli

    angeli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    niedersachsen
    bei mir haben sie auch erst ungefähr hundert mal gefragt ob ich wirklich noch nie von einer zecke gebissen worden bin bevor sie dann auf psa kamen.... arthrose habe ich auch. aber auch arthrose gehört zur rheumagruppe. ist also auch rheuma. ich nehme jeden morgen eine brausetablette wegen eisenmangel. die helfen eigentlich ganzgut.
     
  4. Esuse

    Esuse Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordthüringen
    Hallo Sally,

    warst Du schon mal bei einem Internistischen Rheumatologen?
    Wenn nicht, solltest Du Dir mal einen Termin holen.

    LG
    Esuse
     
  5. Luna64

    Luna64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Esuse,

    beim Internistischen Rheumatologen war ich im Oktober 2010. Großes Blutbild, Röntgen in der Rheumaklinik und das ganze andere Prozedere. Ergebnis war: Radiologisch und auch sonst kein Nachweis relevanter arthrotischer Gelenkveränderungen. Es wurde zwar die Arthrose bestätigt, ansonsten soll ich KG und moderaten Sport machen ( mach ich ja sowieso....). Die Untersuchung bezuglich des Zeckenbiss wurde vom Hautarzt angeordnet, die ist da ganz sensibel was das Thema angeht. Es wurde auch ein weiterer Bluttest gemacht um die Diagnose einzugrenzen, das Ergebnis bekomme ich in 14 Tagen. Dann muss man mal sehen wie es weiter geht, je nach dem wie der Befund ist.

    LG Sally
     
  6. Esuse

    Esuse Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordthüringen
    Hallo Sally,

    irgendwie kommt mir das bekannt vor....
    Bei mir hat man erst im MRT der Hand gesehen, was los ist, selbst die Szinti hat wohl den Verdacht verstärkt, aber eine Diagnose konnte auch daraufhin nicht gestellt werden.

    Borreliose wurde bei mir ausgeschlossen - sicher.
    Hast Du mal im Borrelliose-Forum gefragt?

    Gib nicht auf!
     
  7. Luna64

    Luna64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Esuse,

    aufgeben gilt nicht, das stimmt. Im Borreliose-Forum war ich noch nicht, da muss ich mich erst einmal durchwurschteln. Mal sehen was die so zu berichten haben, schätze mal jede Menge.... Ich stehe ja erst am Anfang, also Augen zu und durch!!

    LG