1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Armen schlafen ein

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von engel, 17. September 2003.

  1. engel

    engel Guest

    Hallo

    ich wache jede Nacht auf weil beide Arme total feste eingeschlafen sind
    es ist so egelhaft.
    Es dauert dann einige minuten bis der Zustand weg ist.

    Wenn ich aufwache liege ich immer auf dem Rücken und habe die Arme links und rechts neben meinem körper Kerzen gerade liegen, also nicht das ich irgend wie auf einem Arm lag

    Woher kann das kommen????

    Kennt ihr das???


    Gruß engel:confused:
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi engelchen,

    ich kenne das nur von den Händen, was aber bis zum Ellboden ausstrahlt. Ich habe Karpalltunnelsyndrom auf beiden Seiten, und bei mir liegt es ganz sicher daran. Interessanterweise schläft bei mir ein Unterarm (plus Hand) nur dann ein, wenn er oben liegt (bin Seitenschläferin).

    Lass Dich doch mal auf Karpaltunnelsyndrom hin untersuchen. Das Problem lässt sich durch eine kleine OP beseitigen. Mein Vater hatte das vor 1 Jahr an beiden Händen hinter sich gebracht (ambulante OP bei einem Spezialisten in München) und ist glücklich über das Ergebnis.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  3. engel

    engel Guest

    kapaltunnelsyndrom

    kapaltunnelsyndrom da wurde ich vor 15 jahren an der linken Hand operiert
    kann es den möglich sein das es wieder operiert werden muss udn dann noch an beiden seiten?

    Gruß Engel:confused:
     
  4. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi engel,

    das kann ich Dir leider nicht sagen. Dazu würde ich den Doc befragen.

    Ich selber zögere die OP soweit wie möglich hinaus, wobei ich nicht soooo lange wie mein Dad warten will, bei dem schon die Muskulatur im Bereich Daumen, Zeige- und Ringfinger arg degeneriert war. Bei mir zeichnet sich das zwar auch schon ab, aber halt nur andeutungsweise. Denke mal, dass es in 3-4 Jahren soweit sein wird. Würde mich auch mal interessieren, wie lange der Effekt einer OP anhält.

    Wie ist es denn bei Dir? Ist die bereits operierte linke Seite besser als die rechte?

    Neugieriges Grüßle von
    Monsti
     
  5. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Hi, Engel.

    Also, meine Carpaltunnelop war 1993 und der Arzt sagte mir damals im Aufklärungsgespräch, daß so ein Problem immer wieder kommen könnte. Warum ? Darauf gab es keine wirkliche Antwort.

    Vor 2 Jahren war ich mal bei einem Neurologen im KH und der sagte mir, daß diese Probs wiederkommen können, bedingt durch die Grundlagen, Einflüsse und Umstände.

    Wie Monsti sagt, das solltest du prüfen lassen. Das kann von deiner HWS kommen, von den Schultern ebenso wie von anderen Möglichkeiten. Vielleicht ist es in deinem Umfeld zu finden ? Mal Seitenlage ? Matratze ?

    Ich wünsche dir bald mehr Ruhe!

    Pumpkin
     
  6. engel

    engel Guest

    Kapaltunnensyndrom

    Hallo

    ich habe das leider vergessen meinem neuen dok beim 1.Gespräch zu erzählen,
    habe mir es aber gerade notiert damit ich es ja nicht vergesse bei meinem nächsten termin


    Gruß Engel (petra aus gelsenkirchen):confused:
     
  7. shirana

    shirana Auf den Hund gekommen *g*

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    vor dem Wasser, hinter dem Wasser überall Wasser ;
    Moin engel,

    Das Problem hab ich auch.
    Ich lieg im Bett, egal welche Lage und wache auf weil mir beide Hände eingeschlafen sind, oft bis zu den Schultern.

    Das erste Mal wo das auftrat, hielt die Kribbelei in der re Hand an, die Finger wurden immer mehr taub. Erst Neurolge, wegen Kapaltunnelsyndrom, war aber nicht, er " tippt " eher auf Ulnarisrinnensyndrom - auf zum Chirug----jau, meinte er auch, schnellstens operiern, was ich auch machen lies - ich Döspaddel !

    Es wurde nicht besser - eher noch schlimmer - dazu kamen die Neuropatischen Schmerzen der OP Narbe - Dann Arztwechsel - Er drückte leicht auf die Schultermuskulatur herum, sofort schliefen die Arme wieder ein, das Kribbeln fing an usw....
    Ich habe ein verstärktes Triggersyndrom, d.h. der Muskelbauch ist sehr angespannt und drückt die versorgenden Gefäße ein wenig platt, daher schlafen dann meine Arme ein.

    Mit KG, Wärme, Entspannung usw... hab ich dies in den Griff bekommen, es passiert zwar immer wieder mal, da ich aber jetzt weis woher es kommt, empfinde ich es mittlerweile auch nciht mehr so schlimm.

    Wünsch dir gute Besserung
     
  8. engel

    engel Guest

    Kapaltunnensyndrom???

    Morgen Shirana

    aufgefallenn ist mir ganz besonderst,
    das wenn die Arme (auch bei mir bis zu den Schultern) in der Nacht eingeschlafen sind,
    das ich dann den ganzen tag über einen Druck in den Schultern verspüre,
    habe aber nie einen zusammenhang so richtig vermutet.

    Es ist ungefähr so als hätte man in der Nacht eienn wadenkrampf gehabt und die Wade würde einem Tagsüber etwas schmerzen
    Kennt doch bestimmt jeder

    ja und so geht es mir eben mit den armen!!!

    schlimm ist es wenn ich aufwache und den eienn Arm GAR NICHT mehr spüre,
    Ich hebe ihn mit der anderen Hand dann hoch und will ihn oben halten geht nicht
    spüre nicht einmal das ich den arm anfasse
    habe absolut keinerlei gefühl mehr darin

    Das erschreckt mich doch dann ziemlich, habe es aber noch nie einem Arzt erzählt

    Ja ich weiss das ist blöd, aber immer wenn ich beim Dok bin sind andere Sachen wichtiger gewesen und hab es dann nie erzählt

    Gruß Engel
    :confused:
     
  9. Rubin

    Rubin Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hey Shirana,

    bei mir fühlte sich vor Jahren beim Schlafen immer ein Arm wie abgestorben an. Darüber bin ich meistens irgendwann aufgewacht und mußte ihn mit Hilfe des anderen Armes ganz langsam und vorsichtig unter die Bettdecke legen. Allein durch die Wärme war *der Spuk* dann wieder vorüber.

    Damals hatte ich vermutet, daß der betroffene, unbedeckte Arm nur wärmebedürftig war. Rückblickend kann ich heute sagen, daß diese Symptome bereits die ersten Anzeichen meiner cP waren. Seitdem ich Cortison & Co. einnehme, habe ich diese nächtlichen Armerlebnisse nicht mehr.

    Es grüßt Dich.....

    Rubin
     
  10. Samira

    Samira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2003
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Engel

    Ich hatte das Problem auch mal, aber es passierte mir auch tagsüber, wenn ich einfach nur ruhig da gesessen bin.
    Bei mir lag es damals an der Halswirbelsäule, da war irgendwas eingeklemmt oder so, ich weiß es gar nicht mehr so genau.

    Ich weiß nicht ob dir das weiterhilft, vielleicht kannst du das ja abklären lassen durch deinen Arzt.

    Ich wünsch dir gute Besserung

    Samira
     
  11. Tibia

    Tibia Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2003
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Engel,

    hatte das Problem auch. Man gab mir dann den Tip ich solle mir ein "vernünftiges Kopfkissen" besorgen. Für den Nacken.
    Habe ich auch gemacht. Seitdem ist sind die tauben Arme noch nicht wieder aufgetaucht.
    Vielleicht hilfts dir ja auch.

    Lieben Gruss und gute Besserung

    Tibia:)
     
  12. engel

    engel Guest

    Kapaltunnensyndrom???

    Hallo

    und was ist das für ein besonderes Kopfkissen das du jetzt hast
    und wobei die Arme nicht einschlafen?????

    Gruß Engel:confused:
     
  13. Ulla

    Ulla "hessische Hexe"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Engel,

    es kann alles mögliche sein natürlich auch ein Carpaltunnelsyndrom.

    allerdings können deine Beschwerden auch von der HWS oder Schulter kommen.

    Wenn bei mir die Hände oft einschlafen trage ich Nachts meine Handgelenksorthesen, das hilft wenn es die ganzen Arme sind liegt es bei mir oft an der Schulter.

    Lass es mal abklären, liebe Grüße

    Ulla
     
  14. VerenaHH

    VerenaHH KrankeSchwester

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallöchen;

    aaaaalso es gibt ausserdem noch ein sog. Schulter - Arm - Syndrom. Das kann am besten ein Sportorthopäde oder Unfallchirurg feststellen.

    Meist kommen solch einschlafende Extremitäten von der Wirbelsäule. Wenn die Bandscheibe genau in der Mitte (mediale Prodrusion) auf den Nervenkanal drückt, können schon beiseitig die Arme / Beine einschlafen.
    Am besten kann das ein Neurochirurg beurteilen.

    Ansonsten kann man auch Blutgefässe und Mangeldurchblutung denken. Ist aber recht selten beidseitig und nur im Liegen. Das wird dann mit einer speziellen Röntgenuntersuchung diagnostiziert.

    Das ist alles was mir dazu einfällt.

    Gute Besserung
     
  15. engel

    engel Guest

    Arme schlafen ein

    Hallo

    also ich weis das ich an C5/6 einen Bandscheibenvorfall habe
    der wäre aber schon älter

    hat das was mit zu tun weis ja nicht was C5/6 ist??????

    Gruß Engel:confused:
     
  16. Robert

    Robert R-O-süchtiger Freßbär ...

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin
    Die Arme schlafen vor mir ein ...

    Hallo Ihr Lieben,

    irgendwie kommt mir das mit den Armen recht bekannt vor, meist schlafen die Zwei, bevor ich es tue, und das nervt einfach nur ...

    Eine genau Erklärung habe ich nicht, aber es gibt den Verdacht eines Bandscheibenvorfalls in der HWS bei mir, vielleicht kommt es von daher ... dann würde auch ein anderes Kopfkissen helfen ... vielleicht!

    Alles Liebe und Gute

    Robert
     
  17. VerenaHH

    VerenaHH KrankeSchwester

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallöchen;

    also ein Bandscheibenvorfall in der genannten Höhe kann schon die Ursache für die Beschwerden sein.
    Ein Banscheibenvorfall kann sich auch ändern, d. h. Stückchen der defekten Bandscheibe können sich "bewegen" also am Rückenmark sozusagen runterwandern und dann auch Beschwerden machen die eigentlich so gar nicht zu der eigentlichen Höhe gehören.

    Am besten kann man das in einem Kernspin oder bei einer Myelographie feststellen. Angenehmer ist ein Kernspin. *g*
    Wird normalerweise vom Neurochirurgen veranlasst. Ich würde nie einen Orthopäden an meine Bandscheiben lassen. Immer nur den Neurochirurgen. :D


    Gute Besserung
     
  18. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    arme,hände,schultern............

    hallo ihr lieben,

    meine beschwerden scheinen sich denen von der kiki sehr zu ähneln, jedoch hat es sich in der letzten zeit etwas gewandelt.

    hab schmerzen in den handgelenken und armen, weiß manchmal nicht mehr wie ich sie legen soll, auch in den fingergliedmaßen und im nackenbereich.

    hatte die hoffnung (hört sich blöd an,stimmt aber) auf das carpaltunnelsyndrom.aber leider hat der neurologe gesagt,"alles bestens".

    auch tagsüber hab ich das gefühl ich hätte zementsäcke auf den schultern, die arme sind zu schwer und überhaupt.

    wünsche allen ein angenehmes wochenende und das ihre beschwerden sich schnell vom acker machen.

    alles liebe

    gabi
    :(
     
  19. nofre

    nofre Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen 64xxx
    Das hat mir Linderung verschafft:

    ein Dinkelkopfkissen, und zwar in der Größe 60 x 40 cm. Wichtig ist, darauf zu achten, dass der Nacken immer gut abgestützt ist.
     
  20. engel

    engel Guest

    Dinkelkissen

    nofre danke für deinen Tip den werde ich auf jeden fall befolgen werde gleich mal ins ebay gehen und schauen was so ein kissen kostet

    Gruß Engel


    mache momentan einen schweren Schub durch kann nicht einmal eine Tasse halten

    Gruß Engel:confused: