1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Arediatherapie bei CRMO

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Waldfee, 24. März 2013.

  1. Waldfee

    Waldfee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    bei meiner Tochter(13) wird nun eine Arediatherapie mit dem Wirkstoff Pamidronat empfohlen. Sie hat eine CRMO mit 2 Herden im linken Knie, eine Cortisonstoßtherapie kombiniert mit MTX brachte keine Verbesserung. Sie ist Patientin im Olgahospital in Stuttgart. Zum Verlauf und zu den Nebenwirkungen der Therapie wurde mir gesagt, dass Aredia in der Regel gut vertragen wird. Gelegentlich käme es zu Fieber, oder auch kurzdauernden geringeren Knochenschmerzen. Gegeben wird es über 3 Tage, in 4 monatigen Abständen. In der Regel würde eine rasche Schmerzlinderung auftreten. Gegeben wird es als Kurzinfusion.
    Hat jemand Erfahrung mit der Gabe von Aredia im Olgahospital? Ich bin überrascht, dass man es als Kurzinfusion verabreichen will. Ich habe gelesen, lange Einlaufzeiten seien angebracht, um die Nebenwirkungen gering zu halten.
    Insgesamt habe ich ein sehr flaues Gefühl und traue den Informationen nicht.
    Herzl. Grüße
    Waldfee
     
    #1 24. März 2013
    Zuletzt bearbeitet: 24. März 2013
  2. Noosa

    Noosa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Waldfee...
    meiner Tochter wurde dasselbe im Olgahospital empfohlen. Kurz vor dem Termin wurde es besser und ich habe abgesagt. Mir sagte man das Gleiche und unser betreuender Hausarzt (Prof einer Kinderklinik) meinte es sei das Richtige. Wünsch Euch daß Ihr die richtige Entscheidung trefft!