1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Arcoxia???

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von bebe03, 13. Januar 2006.

  1. bebe03

    bebe03 Bechti-Mädel

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    huhu ihr lieben

    ich hab mal ne frage an die bechtis und auch evtl die anderen:


    was haltet ihr von arcoxia oder wie das schmerzmedi heisst????mir wurde es jetzt im chat empfohlen von einem user mit fibro (hab leider den namen vergessen).

    Ich muss nämlich montag zum rheumadoc und hatte überlegt ob ich mir mal was gegen schmerzen verschreiben lasse für alle fälle wenns an der arbeit zu schlimm ist oder so.

    Mir ist schon klar das ich es einfach ausprobieren muss obes as bringt aber mich interessieren die erfahrungen von euch....und die nebenwirkungen.


    Wäre gaaaaaaaaaaaaaanz lieb wenn ihr mir helfen tut :D


    Kussi bebe
     
  2. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Arcoxia

    ...ja im Prinzip Ersatz oder Nachfolge für Vioxx. Ein Cox-2-Hemmer / Etoricoxib, es erreicht die beste Wirksamkeit nach 1 Stunde und hat eine hohe Halbwertzeit, 22 Stunden. Die Verträglichkeit soll gut sein. Wäre bei einer entzündlichen RA schon gut.
    Man solte aber sehen woher die Schmerzen kommen und auch die Einnnahme betreffs Wirksamkeit kontrolieren.
    Gute Besserung "merre"
     
  3. laface

    laface Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    hi bebe und sei geknuddelt,

    gebe mal unter suchen das wort arcoxia ein. da bekommste eine mange threads mit antworten auf deine frage. ich persönlich bin auch ein arcoxia konsument. aber nur bei bedarf...

    lieben gruß
    laface
     
  4. bibi

    bibi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2003
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bingen
    Hallo bebe

    ich wurde am 30.11.05 in der Rheumaklinik von Beofenac (meine Leberwerte waren ziemlich hoch) auf Arcroxia umgestellt. Zuerst bekam ich drei Tage 120 mg und dann bis jetzt 90 mg täglich. Ich habe auch 60 mg verordnet bekommen und wenn ich das Gefühl habe, dass es mir wirklich besser geht, geht ich auf 60 mg runter und meine Hoffnung ist natürlich, dass ich irgendwann nur mit Arava und Decortin (z. Z. 5 mg täglich) auskomme, vielleicht sogar weiter vom Cortison runterkomme.

    Liebe Grüße bibi
     
  5. bebe03

    bebe03 Bechti-Mädel

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Eine blöde Frage:


    Arcoxia ist doch ein schmerzmittel oder???ws ich bei bedarf nehmen kann oder hilft es nur bei regelmäßigem einnehmen???

    Lg bebe
     
  6. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo ihr,

    ich hab zwar kein as (m. bechterew), aber lese doch immer
    dazu mit. zufällig ist mir grad eben dieser thread unter die augen
    gekommen, und vielleicht ist er auch für euch lesenswert.

    alles gute, marie

    http://www.rheuma-online.de/news/artikel/m-bechterew-kontinuierliche-therapie-mit-nsar-bessert-nicht-nur-symptome.html

    M. Bechterew – Kontinuierliche Therapie mit NSAR bessert nicht nur Symptome


    Kategorie: Morbus Bechterew, Therapie
    Das Ergebnis einer multinationalen Studie scheint eindeutig: Wenn Patienten mit Morbus Bechterew nicht-steroidale Antirheumatika (NSAR) benötigen, sollte die Einnahme durchgängig erfolgen und nicht nur dann, wenn die Symptome (Schmerz, Steifheit) ohne Therapie zu stark werden.


     
  7. Slash

    Slash Slash

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo bebe!

    Ich habe cP und habe Arcoxia in allen Dosierungen mal nehmen sollen, als die Diagnose noch nicht feststand, weiß nicht, ob das nur bei bestimmten Sachen hilft oder nicht hilft.
    Also mir hats nicht geholfen, aber mein Blutdruck ging hoch. Jetzt nehme ich Celebrex 200 mg, was wunderbar hilft, aber mit den Nebenwirkungen nicht so toll ist.
    LG Sandra