1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Arcoxia und Mirtazapin

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Petzi1, 2. März 2012.

  1. Petzi1

    Petzi1 Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2011
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Worms
    Hallo alle zusammen,

    ich bin gestern aus der klinik entlassen worden. Dort hat man mir zwei neue Medikamente verschrieben sie heißen Arcoxia und Mitrtazapin. Kennt es irgendjemand von euch ich soll das Arcoxia morgens einnehmen und das Mitrazapin abends. In der Packungsbeilage von Arcoxia steht allerdings das man kein Auto fahren soll. da ich aber zurzeit meinen Führerschein mache bin ich mir wegen diesem Medikament unsicher. Meine Eltern meinen zwar das der Fahrschullehrer neben dran sitzt und er eingreifen kann wenn irgendetwas ist. Aber das beruhigt mich nicht sonderlich. Hilft es wenn ich es während des Frühstücks einnehme das die Nebenwirkungen nicht so stark werden? Oder mache ich mich umsonst verrückt und es ist alles halb so schlimm?
    Ich wäre euch für eueren Rat sehr dankbar.

    Liebe Grüße

    Petzi1
     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Petzi!
    Ich bin mir ziemlich sicher, daß Du das mit dem Mirtazapin verwechselt hast. Ich nehme selber Mirtazpain und das steht es im Beipackzettel drin.

    Ich würde erst den Führerschein beenden, bevor ich mit Mirtazpin anfange, zumindest in der Eingewöhnungszeit sollte man dann auf das Selberfahren mit dem Auto verzichten.
    Du kannst das ja mit dem Fahrlehrer besprechen, das Risiko liegt im Falle eines Unfalles immer bei demjenigen, der trotz Warnhinweis mit dem Auto fährt und in der Eingewöhnungsphase kann es schon zu Nebenwirkungen kommen, die auch die Konzentration beeinflußen.
    Mit wieviel mg sollst Du denn anfangen?
     
  3. Petzi1

    Petzi1 Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2011
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Worms
    Hallo josie16,

    ich nehme das Mirtazapin abends. Ich muss davon 15mg nehmen.Das Arcoxia muss ich morgens nehmen 60mg. Das Mirtazapin haut mich echt von den Socken.
    Ich schlafe sehr schnell ein. Ich schaue einfach mal wie ich mit dem Arcoxia zurecht komme. Ich gehe auch bald in Reha da wird man auch mal schauen wie es mit den Medikamenten weiter geht.


    Liebe Grüße

    Petzi1
     
  4. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Petzi!
    Wie geht es dir am nächsten Morgen? Bist Du dann immer noch müde oder hast Du dann ausgeschlafen?

    Wie gesagt, wegen dem Arcoxia kannst Du schon Autofahren, beim Mirtazapin steht drin, daß man u.U. nicht verkehrstüchtig ist.
     
  5. Petzi1

    Petzi1 Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2011
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Worms
    Hallo Josie16,

    am nächsten Morgen bin ich immer noch müde es ist aber nicht so das ich im Bett liegen bleiben müsste. Es wird im laufe des morgens immer besser. Da ich aber kurz vor der Führerscheinprüfung stehe versuche ich es. Ich habe die Fahrstunden auf den späten Vormittag gelegt bis dahin bin ich wieder einigermassen fit. Wenn es gar nicht geht dann lasse ich es halt eben. Was aber ziemlich ärgerlich wäre da ich kurz vor der Prüfung stehe. Ich musste sie schon mal absagen die Prüfung weil ich kurz davor ins Krankenhaus stationär musste. Und da ich am 22.3 in Reha gehe hätte ich schon vorher gerne die Prüfung sonst werde ich ja nie fertig. Mal schauen wie alles klappt.


    Liebe Grüße


    Petzi1