1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Arbeitslos und Reha

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Kristina cux., 13. Oktober 2010.

  1. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    und zwar gehts darum. Ich beziehe seit mitte Juni Arbeitslosengeld I. Gesundheitlich gehts mir seit vielen Wochen schlecht. Ich habe seit 12 Wochen einen Schub (cP) und dabei spielt die Psyche auch noch ab und an verrückt. Ich bin erschöpft und hundemüde. (Obwohl ich ja nur den Haushalt mache).

    Nun möchte ich eine Reha beantragen. Muss ich wegen der Arbeitslosigkeit irgendwas beachten? Rehaantrag habe ich hier schon liegen. Heute nachmittag wollte ich zu meiner Hausärztin und das besprechen. Kann ich das einfach so beantragen oder muss ich das dem amt mitteilen?

    LG

    Kristina
     
  2. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Reha

    Da es bei einer Reha in erster Linie um die Verbesserung bzw. Wiederherstellung der Erwerbsfähigkeit geht, steht einem solchen Antrag nichts im Wege.
    Das AA kann das aber auch befürworten und hinterher wäre es dann sicher angebracht die verbleibende Erwerbsfähigkeit zu überprüfen, aber es geht auch ohne A-Amt.
    Dem A-Amt mußt Du aber bei Bewilligung die Zeiten mitteilen, da ja während einer solchen Maßnahme die Verfügung für den Arbeitsmarkt ausgesetzt werden muß, bzw. eine Krankschrift verlängert wird.
    Der Rententräger wird sicherlich diese Frage der verbleibenden Erwerbsfähigkeit sehen wollen, deswegen würde ich bei Bewilligung während der reha dort eine Sozialberatung in Ansruch nehmen.

    Deine Ärztin sollte in den Antzrag eine Formulierung einberingen, die erklärt, daß die Frage der Erwerbsfähigkeit im mom durch Deine Beschwerden nicht zu klären sei und daß durch die Reha eine Verbesserung zu erwarten sein könnte.
    Wichtig ist auch zu erklären, daß ambulante örtliche Maßnahmen keine Besserung bringen würden.

    Du selber müßtest auch in dieser Richtung schreiben, bisher erfolgte physikalische Maßnahmen haben nichts gebracht.....

    Wenn Fragen hast , ne PN Gruß "merre"
     
  3. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Danke merre! Das hat mir schon sehr weiter geholfen. Ich werde jetzt morgen zu meiner Hausärztin gehen. Ich habe am kommenden Montag ein Gespräch mit meinem Arbeitsvermittler (Rehaabteilung) und werde ihm meine derzeitige Gesundheitslage mitteilen.

    Wenn fragen bei mir auftauchen werde ich mich melden.

    Danke!

    Kristina