1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Arava

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Wolle, 12. Juli 2004.

  1. Wolle

    Wolle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2004
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberhausen
    Hallo, ich bin neu hier.



    Seit 10 Jahren habe ich Psoriasis-Arthritis,

    nun bekomme ich eine neue Basistherapie, Arava.

    Dazu hätte ich ein paar Fragen, vielleicht kann mir jemand seine erfahrungswerte mitteilen.

    In wieweit gehen bei der Einnahme von Arava,

    die Rheumatischen beschwerden und die ständige Müdigkeit zurück?

    In wieweit geht an den befallenen Hautstellen die Schuppenflechte zurück?



    Wolle
     
  2. Meyer

    Meyer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2003
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hi Wolle,

    nehme jetzt seit gut 3 Monaten Arava und fühle mich damit sehr gut.
    Ich bin leistungsfähiger, nicht mehr so erschöpft, meine Konzentration leidet ein bißchen ?!(war schon öfter Thema hier) Mein Rheuma ist mit Arava gut im Griff, ich bin körperlich viel aktiver, ein großes Plus für meine Lebensqualität.
    Leide ein wenig unter Haarausfall und Durchfällen. Diese Nebenwirkungen sind aber durchaus erträglich.
    Mit MTX (habe ich vorher als Basis genommen) war das ganz anders.
    Also Versuch macht klug.
    Ich hoffe es geht dir bald besser.
    Zur Schuppenflechte kann ich dir leider nichts sagen, aber ich bin sicher das werden andere noch tun.

    Schöne Grüße aus dem nassen Norden
    von Nea
     
  3. schnullerdevil

    schnullerdevil Das Teufelchen vom Dienst

    Registriert seit:
    23. August 2003
    Beiträge:
    1.123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St. Margrethen, Schweiz
    hallo
    also ich hab arava nur 1,5 monate nehmen können und in dieser zeit ging es mir relativ gut, die beschwerden waren fsat weg und die müdigkeit war darunter auhc weniger nun ich musste es wegen nebenwirkungen absetzen und bis jetzt gibst nichts dergleichen an medis was das acuh so gut bei mir macht (kaum beschwerden...)
    so ich muss nun wieder mich schlau machen....(andere person. dinge)
    lg schnullerdevil
     
  4. Wirkung von Arava

    hallo!!!

    Ich kann nur gutes über Arava berichten;nehme es seid ein paar monaten!!!Warte noch ein bißchen und Du merkst es selber!!Viel Glück !!!!
    Mascha
     
  5. polcaro

    polcaro Guest

    Hallo! Ich bin seit heute abend auch neu hier!

     
  6. Bodo

    Bodo (Mittel)alter Hund

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Augsburg
    @Polcaro
    unter der Rubrik "Suchen" kannst Du so einiges finden. Z.B. eine Anfrage über Lyprinol (Grünlippmuschel) und die Antworten.

    http://rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=8841&highlight=Gr%FCnlippmuschel

    Auch über Rheumadiät wurde hier schon viel diskutiert. Unter diesem Stichwort findest Du sicherlich jede Menge. Ich persönlich halte mich an einige Dinge, die man mir in einer Kur geraten hat. Kaum Schweinefleisch, kaum Rind, eher Geflügel (besser bio), möglichst viel Fisch. Kein Kaffee (bin Fan eines Muckefuckherstellers geworden, der Schokolade in sein Produkt mischt..lecker:) ) und keine Rohkost, 5 Stunden vor dem Schlafengehen (wegen der Gährung). Tja, Alkohol verbietet sich wegen der Vielzahl der Medis automatisch. Ich gönne mir einen Bitter (alkoholfrei) mit O.-Saft und bei Festen trinke ich auch mal einen Schluck Cidre anstatt Sekt oder ein alkoholfreies Radler.

    @Wolle
    Nach Sulfasalazin und MTX bin ich seit gut einer Woche auch bei Arava gelandet. Noch kann ich nichts Positives oder Negatives sagen. Ich hoffe nur, daß endlich mal was gegen die CP wirkt und sich die Nebenwirkungen in Grenzen halten!

    Viele Grüße aus Augsburg
     
  7. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    ich nehme jetzt seit ca. 4 bs 5 Wochen Arava. Und bis jetzt bin ich völlig begeistet.

    Konnte mein Urbason von 12 auf 6 mg täglich drücken und habe weniger Schmerzen, als mit den 12.

    Nebenwirkungen bis jetzt keine - außer viel Müde. Kann aber auch an Arbeitsüberlastung liegen. Das werde ich nach meinem Urlaub feststellen. Ein kleiner Ausrutschen in den Leberwerten war bei der nächsten Kontrolle wieder o.k. - und das wo meine Leber ansonsten auf alles exterm empfendlich reagiert.

    Wie es auf die Schuppenflechte wirkt, kann ich nicht sagen.

    Ich wünsche dir und auch allen anderen die es erst seit kurzem nehmen viel Glück damit.

    Gruß

    anko
     
  8. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    hallo

    wolle und schön, das du hierher gefunden hast.
    zu arava wurde schon so einiges geschrieben.
    du kannst auch vieles aus der "home-site" hier an infos erhalten.einfach oben auf HOME klicken und schon hast du die übersicht.

    oder aber schau mal direkt nach links und dort siehst du "informationen zu medikamenten"
    darunter leflunomid (arava)

    http://www.rheuma-online.de/arava/
    dort werden auch viele fragen abgehandelt.



    und hier mal alles was mit der überschrift ARAVA in den beiträgen zu tun hat.
    http://www.rheuma-online.de/phorum/search.php?searchid=27028

    evtl. hilft es dir auch schon wieder weiter.
    denn nicht alle user sind immer on air.....;)

    @polcaro: für dich mal alles was mit der überschrift "ernährung" zu tun hat
    http://www.rheuma-online.de/phorum/search.php?searchid=27029
    wie auch für dich der hinweis...links schauen und dann oberer bereich

    ERNÄHRUNG BEI RHEUMA
    http://www.rheuma-online.de/ernaehrung.php3


    wünsche euch beiden hier viel freude, gute informationen wie auch nette begegnungen(wobei das schon fast vorprogrammiert ist:D ;) ).

    alles gute
    liebi:)
     
  9. Faktor

    Faktor Guest

    Hallo, bin die Neue,

    erst mal vielen Dank an Liebelein, wahrscheinlich vom Rhein, wie ich.
    Ja ich kann nur sagen, seit ich Arava ( seit 8 Wochen) bekomme geht es mir viel besser!
    Ich gehe sogar die Treppe wieder freihändig runter, was ich mich seit gut 3 Jahren nicht mehr getraut habe.
    Werde langsam wieder die "Alte", na ja das bin ich auch mit 52.
    Nachdem ich mich zwischendurch schon wie 80 gefühlt habe, weil mich sogar die "Omas" torpedomäßig überholten, fühle ich mich im Augenblick wieder wie ein junger Hüpfer, liegt aber auch an den 10 Pfund, die ich abgenommen habe, muß aber noch weiter abnehmen....
    Mein tipp nach einer Ärzteodysse, den Arzt wechseln sobald man ein ungutes Gefühl hat und er einem nicht weiterhilft, in punkto ausprobieren eines neuen Medikamentes, Zeit nehmen und so weiter.
    Nicht aufgeben sondern weitersuchen nach dem Arzt Deines Vertrauens. Ich habe ihn gefunden.
    Er nimmt mich ernst, versucht Neues, verschreibt alles was ich brauche, obwohl ich Kassenpatient bin.

    Also so long und laßt den Kopf nicht hängen, alles Liebe
    Faktor
     
  10. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    ...

    grüßle faktor,

    ja ich komme aus oberhausen.
    und schön, wenn du mit den infos was anfangen konntest. mir selber hat es nicht geholfen und meiner ma auch nicht.
    aber so ist es halt mit den vielen medis am markt. es gibt sie ja nicht umsonst,woll?!

    und was die sache mit dem arzt angeht, kann ich dir nur voll zustimmen.
    das problem besteht nur in dem "angebot" was mancherorts nur sehr minimal ist,leider!

    ich freu mich, das es dir schon wieder so gut geht durch das neue medi......das sind doch auch immer wieder gute nachrichten für die, die alles noch vor sich haben.
    weiter so und alles gute

    liebi:D
     
  11. Sharra

    Sharra Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Gute Erfahrungen mit Arava


    Hallo, Wolle,

    herzlich Willkommen! Ich habe gute Erfahrungen mit Arava gemacht. Hatte vorher MTX und Gold, hat beides nicht viel geholfen. Jetzt bekomme ich seit 2 Jahren Arava 10 mg täglich zum MTX dazu. War lange Zeit fast beschwerdefrei. Durchs Arava ging aber der Blutdruck stark nach oben, so dass ich seit zwei Monaten die Dosis halbiert habe. Leider rührt sich jetzt auch die RA wieder. Anfänglicher Haarausfall hat sich nach ca. 6 Monaten wieder gebessert. Über die Schuppenflechte kann ich nichts sagen.

    Liebe Grüße

    Sharra
     
  12. Wolle

    Wolle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2004
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberhausen
    Hallo Sharra,
    danke für deine Info.

    Hier habe ich noch ein paar Fragen!
    Über die Schuppenflechte kannst du nichts sagen?
    Hast du keine Schuppenflechte?
    Kann man durch Arava keine Verenderung der Schuppenflechte feststellen?
    Wolle
     
  13. Sharra

    Sharra Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Arava - Schuppenflechte

    Hall:confused:!

    Ich konnte deshalb nichts über die Arava-Wirkung auf die Haut sagen, weil ich selbst Rheumatoide A. habe. Kenne aber aus der Klinik in Bad Abbach Leute, bei denen unter Arava auch die Flechte sehr gut zurückging, sobald die anderen Rheuma-Begleitsymptome wie deine Müdigkeit abklangen. Bei mir hatte sich durch A. (bis zur Reduzierung, leider!) das Allgemeinbefinden jedenfalls sehr stark gebessert. Meiner Meinung nach mit Sicherheit das wirkungsintensivste Medikament, dass ich bisher bekommen hab'. Nebenwirkungen vergleichsweise gering (keine Übelkeit, Durchfall o.ä...)

    Viel Glück!

    Sharra
     
  14. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    heutiger beitrag auf der hiesigen home-site...


    [​IMG] rheuma-news: Leflunomid von der EMEA für die Therapie der Psoriasis-Arthritis zugelassen
    Die europäische Zulassungsbehörde EMEA hat Leflunomid (Arava) für die Therapie der Psoriasis-Arthritis zugelassen.

    (26 Jun 2004, rol) London, UK 25. Juni 2004. Die europäische Zulassungsbehörde EMEA (European Medicines Agency, European Agency for the Evaluation of Medicinal Products) hat Leflunomid (Arava) für die Therapie der Psoriasis-Arthritis zugelassen. Arava hatte bisher die Zulassung zur Behandlung der rheumatoiden Arthritis und beinhaltet die Anwendung zur Verbesserung der Symptome und Befunde, der Hemmung der Röntgenprogression und zur Verbesserung der funktionellen Kapazität bei der rheumatoiden Arthritis. Im Zuständigkeitsbereich der EMEA ist Leflunomid das erste krankheitsmodifizierende Präparat zur Therapie der Psoriasis-Arthritis, das in Tablettenform eingenommen werden kann. Als erste krankheitsmodifizierende Substanz zur Therapie der Psoriasis-Arthritis war von der EMEA bereits im Jahre 2002 der TNF-alpha-Blocker Etanercept (Enbrel) zugelassen worden. Dieses Medikament wird als Injektionstherapie mit 2 subkutanen Injektionen pro Woche angewandt (Spritzen unter die Haut, die sich der Patient in der Regel selber verabreicht). In Deutschland sind noch in der Zuständigkeit des damaligen Bundesgesundheitsamtes (BGA) als weitere krankheitsmodifizierende Medikamente die Substanzen Methotrexat (Mtx, z.B. Lantarel) und Natriumaurothiomalat (z.B. Tauredon) für die Therapie der Psoriasis-Arthritis zugelassen. Methotrexat wird in Tablettenform oder als wöchentliche Injektion (subkutan, intramuskulär oder intravenös) verabreicht, Natriumaurothiomalat kann nur als intramuskuläre Injektion gegeben werden. Für die Behandlung von schweren Formen der Schuppenflechte an der Haut liegt in Deutschland außerdem eine Zulassung für Ciclosporin vor (z.B. Sandimmun, Sandimmun optoral, Immunosporin). Die jetzt erfolgte Zulassung für Leflunomid beruht auf klinischen Studien, in denen eine hohe Wirksamkeit von Arava bei der Therapie der Psoriasis-Arthritis gezeigt werden konnte. Dabei verbesserten sich nicht nur die Symptome der Arthritis, sondern auch die Manifestationen der Schuppenflechte an der Haut. Mit der Zulassungserweiterung von Leflunomid steht damit nun eine neue, gut verträgliche und sichere Therapieoption für die Behandlung der Psoriasis-Arthritis zur Verfügung.

    wünsche ein schönes wochenende

    liebi;-))
     
  15. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Wolle,

    auch von mir ein herzliches Willkommen!

    Ich habe auch Psoriasisarthritis (cP-artig) und nehme Arava seit etwa Mitte Februar. Die erste positive Wirkung spürte ich schon nach gut 2 Wochen. Einzige Nebenwirkung: Haarausfall, der z.T. heftig ist. Zum Durchfall kann ich nix sagen, denn den hab ich mangels Dickdarm eh immer. Im Februar hatte ich noch kleinere Psoriasisherde im Kreuzbeinbereich, auf der Kopfhaut und hinter den Ohren. Die sind mittlerweile verschwunden. Auch die ständige Erschöpfung ist weitgehend weg, und das, obwohl ich aufgrund noch anderer Erkrankungen körperlich nicht so super beieinander bin.

    Lt. Beipack steigt oft der Blutdruck etwas an. Davon merke ich aber nichts, mein Blutdruck ist auch unter Arava viel zu niedrig.

    Arava ist mein 4. Basismedikament nach gescheiterten Versuchen mit Quensyl, Mtx und Goldspritzen. Bisher bin ich sehr zufrieden.

    Leider bedeutet das nicht automatisch, dass auch Du damit klar kommst. Man muss es ausprobieren. Andere vertragen Arava überhaupt nicht und sind mit Mtx glücklich, wieder andere schwören auf Quensyl ... es ist ganz unterschiedlich.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  16. Wolle

    Wolle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2004
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberhausen
    Danke

    Hallo Monsti & Liebelein,

    besten dank für euere Info, hat mir sehr geholfen.

    Nehme seit einer woch Arava, ich bin der Meinung das
    sich schon eine Verbesserung eingstellt hat.

    Glückauf
    Wolle
     
  17. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    würde mich...

    für dich sehr freuen wolle.
    aber hab auch deinen blutdruck im visier.denn die meisten ärzte vergessen dies bei der kontrolle und bei mir lag er nachher bei 190/110 trotz blutdrucksenkender medis...

    kannst ja mal berichten,wie es mit deiner haut weiter geht,ob du dort auch diese verbesserung spüren wirst...

    alles gute weiterhin
    liebi:)
     
  18. Kalliope

    Kalliope Guest

    Arava is good stuff!

    :cool:
    Hi there!
    Kann mich an die positiven Kommentare über Arava nur anhängen, nach drei "netten" :eek: Monaten unter MTX, die mir ausser Nebenwirkungen nichts gebracht haben, geht es mir unter Arava echt total gut, den Knochen und dem Innenleben, keine Depressis, keine Müdigkeit, ich bin sozusagen back on the road. :cool:

    Nicht back on the road ist meine Mähne, die hat sich ziemlich verabschiedet, man kriegt unter Arava das "Baum im Herbst" feeling...Habe es mit Pantogar 3x1 versucht, nutzt nix, schadet nix, ich bilde mir ein, dass es ein wenig hilft, nun ja. Habt Ihr einen Tip von wegen Haarausfall? Abgesehen von Perücke, Hut und Tuch? :(

    Ach ja, noch was. Wenn Ihr mal so richtig fertig seid, ausgelaugt, erschöpft, einfach müde: Legt Euch die "Olive"-Stockbottle von den Bachblüten zu, 4 Tropfen unter die Zunge vier Mal am Tag, Ihr werdet staunen. Ich gehöre sonst nicht der "Alternativen" Fraktion an, gerade bei cP halte ich das für groben Unfug, aber .... es hilft echt. :p

    Gruß, Kalliope
     
  19. Wolle

    Wolle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2004
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberhausen
    Hallo Leute,



    ich nehme seit 18 Tagen Arava, heute habe ich mein erstes Blutbild bekommen, ALLES IN ORTNUNG. Es geht mir auch blendend, leistungsfähiger usw. Auch meine Schuppenflechte verbessert sich, man bin ich Happy. Habe schon an Medikamenten alle durch und jetzt endlich mal etwas was hilft.

    Glück Auf

    Wolle
     
  20. Hallo,
    ich nehme Arava seit 3 Jahren und mein Blutbild ist bis heute tip top. Bei 20mg jeden Tag. Cortison konnte ich nach 6 Monaten mit Arava bereits absetzen.
    Habe zwar immer einen Entzündungswert im Blut und meine Gelenke sind auch oft geschwollen - aber es geht mir viel viel besser als unter der zuvorigen 1jährigen Behandlung mit MTX.
    Gruß
    Cappucchinoelli