1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Arava und MTX

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Marietta_OWL, 18. Juni 2011.

  1. Marietta_OWL

    Marietta_OWL Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo die Weser einen großen Bogen macht
    Hallo, ich habe mal eine Frage. In dem Beipackzettel von Arava steht, daß man es nicht mit MTX zusammen nehmen darf. Wie sieht das aus wenn man Arava (20 mg) und MTX-Spritzen (10 mg) zusammen verschrieben bekommt? Hat jemand Erfahrung damit gemacht?
     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Tangetes!
    Ich spritze 20mg MTX und nehme momentan 10mg Arava, ich habe mit dieser Medikation keinerlei Probleme.
     
  3. lucky08

    lucky08 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2008
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tangetes,
    ich nehme auch seid Jahren Arava 20 mg und 15 mg MTX als Spritze sowie bei bedarf noch Dekortin. Probleme mit dieser Kobination habe ich keine.

    LG lucky08
     
  4. TrumanBurbank

    TrumanBurbank Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2010
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
  5. Möhre

    Möhre Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    hy,
    nehme auch mtx 15mg als spritze und arava 10mg bei mir ist noch nichts negatives diesbezüglich aufgefallen.
    lg miri:)
     
  6. Brundhilde

    Brundhilde Brundhilde

    Registriert seit:
    24. Februar 2010
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Arava + MTX

    diese Komination hatte ich auch mal- allerdings nicht lange. Mir ist vom Arava so schlecht geworden, dass ich mich nur noch übergeben habe. Alle anderen Kombinationen mit MTX waren recht gut verträglich- wenn auch ohne die erwünschte Wirkung.
     
  7. Rosenfreak

    Rosenfreak Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal
    Ich hab ide beiden auch nicht vertragen. Hoher Blutdruck und Diabetes dadurch bekommen.
     
  8. Jelka

    Jelka Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2009
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,liebe Rheumis!
    Habe mal eine ganz andere Frage.Bei Mtx allein durfte man ja hin und wieder mal 1/2 Glaeschen Wein trinken.Wie ist das eigentlich bei Arava und Mtx?Wollte zum Geburtstag duerfte ich 1/2 Glas trinken?Was meint Ihr?
    Liebe Gruesse von Jelka.
     
  9. TrumanBurbank

    TrumanBurbank Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2010
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Mein Rheumatologe sagte mir, dass bei der gleichzeitigen Einnahme von MTX und Arava das Gleiche gilt. Ein bis zwei Gläser seien OK. Du bist ja auch unter ständiger Überwachung, was bedeutet, dass eine Erhöhung der Leberwerte sofort auffallen würde und man gegensteuern kann.

    Mit einer rheumatischen Erkrankung hat man genug Probleme. Das sollte man sich nicht noch Sorgen wegen einem Glas Wein machen.

    Ansonsten: Alles Liebe zum Geburtstag

    Gruß Truman
     
  10. manni.w

    manni.w Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Aachen.
    MTX und Arava.

    Habe MTX 15 und Arava 20 mal ein halbes Jahr zusammen genommen, wegen starker Probleme im Lendenwirbelbereich. Es hat auch wunderbar geholfen, nur bekam ich nach den sechs Monaten einen sehr hohen Blutdruck, und musste Arava deswegen absetzen. Glücklicherweise habe ich nun auch mit MTX 15 alleine keine nennenswerte Schmerzen mehr im Rückenbereich. Leiche Schmerzen wegen meiner Psoriasis-Arthritis in den äußeren Gelenken sind nur bei körperlichen Anstrengungen vorhanden.
    Zum Alkoholgenuss kann ich nur sagen, dass bei mir nur ab und zu, aber eher selten mal ein paar Gläser Wein anfallen, aber bei den Leberwerten noch nie etwas veränderten. Die etwas erhöhten Werte durch das MTX sind immer etwa gleich.

    LG Manni ;)
     
  11. Bella1984

    Bella1984 Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    ich habe auch arava+mtx genommen.....leider habe ich das mtx nicht vertragen...nun nehme ich arava+sulfasalazin 2-0-2 undvertrage diese kombi bestens...


    alkohol trinke ich keinen mehr....hab letztens ein halbes glas wein und einen ouzo beim griechen getrunken und hatte 2 tage lang kopfweh.......:shakehead::shakehead:
     
  12. Ni.Ka

    Ni.Ka Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    "seufz" - irgendwas ist ja immer....
    Seit einigen Wochen bekomme ich zu Arava (20mg) noch MTX dazu (10mg), da ich in den vergangenen Monaten enorme Schübe hatte. Und wieder flippt mein Blutdruck nach oben aus:eek:. Das hatte ich letztes Jahr unter Arava schon mal. Also, wieder Beta-Blocker schlucken, ich habe langsam keine Lust mehr auf meine ganzen Tabletten: Euthyrox 50, Arava, Metex, die Pille und jetzt auch noch Bisoprolol.
    Wann hat das ganze Theater endlich mal ein Ende?
     
  13. manni.w

    manni.w Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Aachen.
    Hallo Nicole:),

    warum nimmst du denn nicht mal erst ein höher dosiertes Metex z.B. 15mg anstatt Arava dazu. Bin mir im Moment nicht ganz sicher, aber rate dir mal die Gebrauchsanweisung von Metex noch mal gut zu lesen wegen Wechselwirkungen von MTX und Beta-Blocker! Hoffe du hast einen guten intern. Rheumadoc der dich richtig einstellt? Wünsche dir vor allen Dingen eine baldige Besserung!

    LG Manni
     
  14. Ni.Ka

    Ni.Ka Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Habe mir Metex mal durchgelesen, aber da steht nichts über Wechselwirkungen mit dem Betablockern.

    Ich war auch ziemlich genervt, das ich zum Arava noch Metex nehmen soll, aber der Rheumadoc lässt sich davon nicht abbringen. Meine arme Leber:mad:, ich hoffe, mein Körper wird nicht zu sehr mit der ganzen Chemie geschrottet.....

    Vielen Dank für deine Genesungswünsche, aber ich bin im Moment Schubfrei, insofern geht´s mir echt gut:top: