1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Arava und Kinderwunsch

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von dembenseinemama, 28. Februar 2011.

  1. dembenseinemama

    dembenseinemama Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    mich plagt seit einiger Zeit der Kinderwunsch.
    Nun habe ich bis zum November Arava eingenommen.
    Letzte Woche war ich dann beim Rheumatologen um mit ihm das Auswaschverfahren zu besprechen.
    Er meinte, dass es nicht nötig sei das Arava auszuwaschen und ich so in nem viertel Jahr schwanger werden könne.
    Für mich war das keine befriedigende Aussage, sodass ich heute noch einen Termin beim Hausarzt hatte.
    Ich wollte eine 2. Meinung. Und auch er ist der Meinung, dass ein Auswaschverfahren nicht nötig sei und es sowieso besser wäre die nächsten 2 Jahre nicht schwanger zu werden, weil das Erbgut, sprich die Eizellen, eh schon geschädigt sind.
    Ein Bluttest wurde von beiden nicht gemacht.
    Was soll ich denn nun machen?
    Überall lese ich von dem Auswaschverfahren. Und nun sagen mir gleich 2 Ärzte, dass es nicht nötig sei.

    Bitte helft mir!!!

    LG Jana
     
  2. Lynn

    Lynn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2004
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Unverantwortlich !!!

    Hallo...das ist ja wirklich unverantwortlich was die Ärzte da zu Dir sagen. Ich habe auch Arava genommen bis zum Zeitpunkt des Kinderwunsches. Ich musste Arava auswaschen und danach wurde noch zweimal (!) im Abstand von 3 Wochen ein Bluttest gemacht, ob das Zeugs auch wirklich aus dem Blut draussen ist. War es dann. Das Blut wurde dazu extra nach Belgien ins Labor gesendet (geht aber ja sicher auch woanders). Mein Rheumatologe meinte damals zu mir, Arava kann 2-3 Jahre im Körper bleiben nach Absetzen. Ich würde es auch KEINEN FALL so machen wie die Ärzte es Dir sagen. Ein viertel Jahr ist viel zu wenig !!!!!!! Geh auf jeden Fall nochmals zu einem anderen Rheumatologen oder bestehe darauf, dass ein Bluttest gemacht wird, ob das Arava noch nachweisbar ist. Es kann Missbildungen geben, wenn Arava noch im Körper ist zum Zeitpunkt der Zeugung.
    Ich frage mich, wo manche Ärzte ihr "tolles" Wissen her haben :confused:

    Im Forum "Rheuma und Schwangerschaft" stand dazu auch schonmal eine Frage. Les da einfach nochmal nach !

    Alles Liebe und Gute !
     
  3. sisu-natascha

    sisu-natascha Was würde die Liebe tun?

    Registriert seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Ulm
  4. Trivia

    Trivia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo Jana,

    suche dir schleunigst einen neuen internistischen Rheumatologen.

    Genauso wie Lynn schreibt ist es, und so wurde es auch bei mir gemacht. Auswaschen und dann zweimal zur Kontrolle einen Bluttest machen. Bei mir wurde das Blut zur Untersuchung auch nach Belgien geschickt.

    Alles Gute,
    Trivia
     
  5. dembenseinemama

    dembenseinemama Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für eure Antworten.
    Ich habe am Dienstag nochmal mit meinem Rheumatologen telefoniert und ihn darum gebeten wenigstens einen Bluttest zu machen.
    Er versicherte mir nochmals, dass bei allen Patientinnen die schwanger werden wollten das Arava einfach abgesetzt wurde und die dann alle gesunde Kinder zur Welt gebracht haben.
    Da ich aber so unruhig bin will er mir natürlich helfen und hat sich nun an andere Rheumatologen gerichtet und dort nach gefragt. Am Dienstag nun, soll ich mich nochmal bei ihm melden und wir werden weiter sehen.

    Mich macht das alles so richtig fertig. Ich habe vor 3 Jahren schonmal ein Baby verloren. Damals scheine ich das gar nicht verarbeitet zu haben. Jetzt, wo der Kinderwunsch so in den Vordergrund gerückt ist, kommen ganz schlimme Ängste zu Tage. Damit habe ich nicht gerechnet.
    Und nun fühle ich mich auch von den Ärzten so im Stich gelassen.
    Ich will doch nur auf Nummer sicher gehen und jedes Risiko vermeiden.

    Naja, mal sehen was der Dienstag so bringt.

    LG Jana
     
  6. Bella1984

    Bella1984 Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo :)

    Auch mein Doc sagte mir,dass das Arava bis zu 2 Jahre im Körper bleiben kann wenn es nicht ausgewaschen wird.

    Ich dürfte auf keinen Fall unter Arava schwanger werden.
    Es muss vorher ausgewaschen werdenund dann müssen Bluttests gemacht werden um zu schauen ob es raus ist. Damit geht man auf Nummer sicher und gefährdet das Kind nicht.

    Und ich halte es für das wichtigste. Also lass dich nicht hinhalten. Wenn er keinen Bluttest macht geh zum nächsten Doc.

    Ich würde dann aber auch bei der Krankenkasseanrufen und sein Verhalten melden-----das ist unverantwortlich!


    Liebe Grüße
     
  7. Trivia

    Trivia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo Jana,

    das tut mir leid, dass du schon mal ein Kind verlorgen hast.
    Schau mal hier www.embryotox.de. Hier kannst du dich auch kostenlos beraten lassen. Unter Medikamente gibt es auch viele Infos zu Arava und Schwangerschaft:
    Empfehlungen zur Schwangerschaft


    Planung einer Therapie oder Planung einer Schwangerschaft unter Therapie: Leflunomid sollte während der Schwangerschaft möglichst nicht angewendet werden. Eine Frau mit Kinderwunsch sollte auf ein besser erprobtes Basistherapeutikum umgestellt werden. Der Hersteller empfiehlt zur schnelleren Elimination des Wirkstoffes eine Auswaschtherapie mit Colestyramin oder Kohle über 11 Tage oder anderenfalls eine 2-jährige Pause. Eine so lange Leflunomid-freie Zeit bis zur Empfängnis scheint uns nicht nötig zu sein. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, um individuell das Risiko abzuschätzen und das weitere Vorgehen zu besprechen. Eine individuelle Beratung können Sie über den Online-Fragebogen anfordern. Sie können uns aber auch anrufen. Hier finden Sie Angaben zum Datenschutz. Die Beratung ist für Sie kostenlos.

    LG
    Trivia
     
  8. Trivia

    Trivia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederrhein
    hups, das Entscheidende habe ich vergessen zu kopieren:

    Konsequenzen nach Anwendung in der Schwangerschaft: Die Therapie sollte umgehend umgestellt werden und zur schnelleren Wirkstoffelimination eine Auswaschtherapie durchgeführt werden. Empfehlenswert sind die Bestimmung der Wirkstoffkonzentration vor und nach der Auswaschprozedur und die Durchführung einer sonographischen Feindiagnostik.

    LG
    Trivia
     
  9. dembenseinemama

    dembenseinemama Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    So, jetzt melde ich mich endlich wieder.
    Ich habe nun doch noch mal mit meinem Rheumatologen gesprochen.
    Er hat sich dann mit der Firma von der das Arava kommt in Verbindung gesetzt.
    Die wollten das ich Blut abgebe.
    Das tat ich dann auch. Doch leider wurde das flasche blut dort hin geschickt.
    Ich musste dann eine Woche später nochmal dorthin um Blut abnehmen zu lassen.
    Dass konnte dann endlich untersucht werden und natürlich ist der Leflunomid Wert noch viel zu hoch.
    Jetzt bekomme ich
    Colestyramin und muss dann in 2 Wochen nochmal zum blut abnehmen.

    Jedenfalss geht es jetzt endlich voran. Mein Kinderwunsch ist mittlerweile so stark geworden, deshalb bin ich so froh, dass mir nun doch geholfen werden kann.

    Vielen Dank an euch alle!

    LG Jana