1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ARAVA und Haarausfall

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Hai, 23. Juni 2003.

  1. Hai

    Hai Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Berlin
    Hallo Leute,

    ich hab in der Rheumaklinik neue Medikamente bekommen. Da sich meine Schmerzen und Probleme trotz MTX noch verstärkt hatten habe ich jetzt ARAVA bekommen.

    Ich habe seit ich diese Tabletten nehme leichten Haarausfall und weichen Stuhl. Das ist im Beipackzettel auch als Nebenwirkung aufgeführt.

    Hat jemand von Euch Erfahrung damit und kann mir berichten ob und wenn ja, wann diese Nebenwirkungen sich wieder legen ?

    Jetzt im Sommer ist es ja ganz gut etwas weniger "Fell" auf dem Kopf zu haben, aber geringe Mengen summieren sich auch.

    Auf die Wirkung von ARAVA muß ich leider, glaube ich noch einige Zeit warten.


    Schöne Grüße und eine Schmerzfreie Zeit wünscht

    Hai
     
  2. Gagi

    Gagi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Arava

    Hallo Hai,
    ich nehme jetzt seit 5 Wochen Arava, zusätzlich zu 10mg MTX.
    Am Anfang war mir etwas übel nach der Einnahme, aber das hat sich nach einer Woche gelegt. Haarausfall habe ich nicht bekommen.
    Die Wirkung hat bei mir so nach 3 Wochen eingesetzt. Jetzt vertrage ich es aber ohne Probleme.
    Ich wünsche dir, dass du auch nach einiger Zeit keine Beschwerden vom Arava mehr hast und dass es bei dir wirkt.
    Liebe Grüße
    Gagi
     
  3. Rollo

    Rollo Meistens Optimist

    Registriert seit:
    6. Mai 2003
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlstein in Unterfranken
    Hi Hai!

    Ich nehme Arava seit Anfang Februar 03 nachdem ich MTX wegen unerwünschter Nebenwirkungen absetzen musste. Im Mai war ich schon der Meinung, dass es mir nicht helfen wird, weil meine Beschwerden deutlich stärker waren als unter MTX. Aber seit 4 Wochen etwa hat eine deutliche Wirkung eingesetzt - ich fühle mich so gut wie seit 2 Jahren nicht mehr! Man muss also ein wenig Geduld mitbringen. Probleme mit den Haaren habe ich keine bekommen, die Laborwerte sind auch o.k. Das mit dem weichen Stuhl habe ich auch beobachtet. Aktuell wechseln "weiche" und "feste" Tage in unregelmäßigen Abständen. Das ist aber wohl nichts schlimmes. Ich versuche auf jeden Fall, viel zu trinken, damit die vermehrte Ausscheidung ausgeglichen wird.

    Viele Grüße und Daumendrücke

    Rollo
     
  4. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    Ich nehme auch seit etwa Februar 2003 ... ups, so lange schon? ... Arava. Die durchschlagende Wirkung bzw. auch die von Rollo angesprochene Wechselwirkung habe ich auch, was mir aber insgesamt das Abführmittel, das ich bei dem Transtec - Pflaster benötige, fast erspart . Den Haarausfall beobachte ich so etwa seit 8 Wochen, habe aber eine Löwenmähne, also fällt es vorerst auch nicht so auf, was ich noch bemerke, das die Haare sehr stumpf wirken. Aber was soll man machen??
    Leider ist bei mir auch die Wirkung noch nicht so durchgreifend, deshalb gehe ich jetzt noch einmal stationär, damit man noch einmal schaut, wie ich eventuell anders eingestellt werden kann. Bei meiner Reha habe ich Patienten kennengelernt, die bis zu 4 Basismedis gleichzeitig nahmen? Hat das denn Zweck? Habt Ihr damit auch schon Erfahrungen gemacht?

    Ich wünsch Euch wenig weiche "Möbel" :p und noch weniger Schmerzen.....
     
  5. pettersilia

    pettersilia Teufele

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bayrisches Schwabenländle
    Hallo Hai!

    Ja,von Haarausfall kann ich auch berichten.
    Dachte immer,käme von Mtx- aber hat sich nach Absetzen von Arava wieder normalisiert.
    Hab seit Oktober Diagnose cp und bin jetzt nach verschiedenen Basimedikamenten solo und in Kombination bei Mtx-Sulfasalazin gelandet.
    Der Haarausfall trat nicht sofort,sondern erst nach einigen Monaten auf.Ich wusste nicht,kommts von Mtx oder Arava.
    Sorry,hatte seit Juni letzten Jahres die Kombination 15 mg Mtx mit 10 mg Arava. Im August wurde Arava auf 20 mg erhöht.
    Ein paar Tage später tränten meine Augen und meine Nasenschleimhäute schwollen stark an. Im Januar dieses Jahres kam starker Haarausfall dazu. Der tut zwar nicht weh,aber als Frau leidet man wohl schon sehr darunter.
    Arava wurde durch Sulfasalazin ersetzt und Wochen später stellte mein Friseur erste Erfolge bezüglich des Haarwuchses fest.
    Ich wünsch dir eine schnelle Wirkung von Arava und keine Nebenwirkungen- liebe Grüße aus Bayern - Mary
     
  6. Hai

    Hai Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Berlin
    Hallo Freunde,

    vielen Dank für Eure Antworten. Bei den Rheuma-Medikamenten scheint ja alles möglich und unmöglich zu sein.

    Ich war heute morgen erst einmal zur Laborkontrolle. Wenn die Werte in Ordnung sind werde ich mich wohl in Geduld fassen und abwarten was weiter passiert.

    Schöne Grüße aus Berlin

    Hai

    :) :) :)