1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Arava und Durchfall

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Pumukel, 24. Dezember 2010.

  1. Pumukel

    Pumukel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen

    Obwohl ja schon einiges zu diesem Thema steht habe ich doch noch eine Frage.
    Unser Sohn 12 Jahre nahm seit ca. 1 Jahr Arava (und seit ca. zwei Jahren Enbrel) ein. Vor etwa drei Monaten hat dann der Dauerdurchfall eingesetzt. Nach Rücksprache mit der Rheumatologin haben wir seit 5 Wochen das Arava abgesetzt. Der Durchfall ist etwas besser geworden aber leider immer noch vorhanden. Ich solle mich im Januar wieder bei der Rheumatologin melden wenn es nicht besser wird.
    Wie lange kann Durchfall dauern nach dem Absetzen von Arava? Ich mache mir halt mitlerweilen Sorgen ob es auch eine chronische Darmerkrankung sein könnte. Hat jemand Erfahrung damit?
    (In der Zwischenzeit gebe ich Carvon von Weleda, mit Birkenkohle und Kümmelöl und werde noch den Stuhl auf Parasiten und Bakterien untersuchen lassen).

    Wäre froh um eure Erfahrungen, herzliche Grüsse
    Pumukel
     
  2. poldi

    poldi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    4.647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Pumukel
    Es dauert noch. Bei mir ist es jetzt ein halbes Jahr und es ist noch nicht so wie es sein sollte. Aber es ist viel, viel besser. Wenn ich auch schon mal einen Tag nicht zur Toilette gehe, ist doch alles ganz weich und der Rest kommt als Durchfall. Aber ich hoffe, auch das wird sich noch ändern.
    Grüße Deinen Sohn von mir und euch allen, frohe Weihnachten.
    Poldi
    [​IMG]
     
  3. Pumukel

    Pumukel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Poldi
    Danke für Deinen sympathischen Beitrag. :)
    Dann bin ich ja etwas beruhigt und hoffe es ändert sich bald.
    Ich hoffe Du hattest ebenfalls schöne Feiertage, liebe Grüsse
    Pumukel
     
  4. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.326
    Zustimmungen:
    146
    Hallo,
    ich würde auf jeden Fall den Stuhl untersuchen lassen, vor allem auch auf Fäulniskeime und ob die "guten" Bakterien in ausreichender Menge vorhanden sind. Denn mit einer guten Behandlung der darmflora kannst du eine Menge unterstützend machen und der Druchfall hört schneller auf und er kann die Nahrung besser aufspalten.
    Ein gesunder Darm ist gerade bei Autoimmunerkrankungen das A und O, leider achten die meisten Ärzte gar nicht darauf. Bei meiner Tochter ergab sich eine Glutenunverträglichkeit aus einer Stuhluntersuchung und seit sie die Ernährung umgestellt hat und der Darm auch unterstützend behandelt wird, geht es ihr viel besser
    Liebe Grüße
    marly