1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Arava + gedanke an Schwangerschaft

Dieses Thema im Forum "Rheuma und Schwangerschaft" wurde erstellt von Bienchen81, 20. Januar 2011.

  1. Bienchen81

    Bienchen81 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen,

    Ich habe seit ca. 4 Jahren nach der Geburt meines Sohnes Rheuma bekommen. Wurde dann mit MTX eingestellt, aber leider nach 2 Jahren musste ich mich immer öfters übergeben etc…dadurch wurde ich umgestellt auf Arava.
    Arava nehme ich ca. seit über einem Jahr und muss sagen mir geht es damit sehr gut. Nur manchmal nehm ich mal Cortison oder Rheutrop Kapseln dazu.
    Mittlerweile kommt langsam wieder der Kinderwunsch und dadurch war ich bei meinem Arzt. Der sagt eigentlich müsste nach 3 Monaten, Arava herausen sein und man könnte anfangen zu üben.
    Cortison dürfte ich immer nehmen in der Schwangerschaft. Er hätte nichts von einem Auswaschverfahren etc….geredet.
    Und da kommen meine Zweifeln: 1) überall lese ich das Arava 24 Monate braucht, dass es aus dem Blut ist 2) halte ich es aus, ganz ohne Medikamente? Gibst es nichts was man während der Schwangerschaft nehmen darf?

    Vl. hat hier der ein oder andere schon Erfahrung damit, ich wäre Euch sehr dankbar.

    Lg Sabine
     
  2. böhseZicke

    böhseZicke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis PM
    Hallo Sabine,
    ich bin zur Zeit in den "Vorbereitungen" zur Schwangerschaft und erzähle einfach mal von mir ;) Ich habe zwar noch nie Arava genommen, jedoch nahm ich jahrelang MTX. Als ich den Kinderwunsch mit meinem Rheumadoc besprach, meinte er das ich 2,5mg Prednisolon weiter nehmen soll und das MTX nicht mehr. Nach gut einem halben Jahr ohne MTX gehts mir gut. Ich nehme weiterhin 2,5mg Prednisolon und werde dies wohl auch in der Schwangerschaft so weiternehmen. Mal sehen was während und nach der Schwangerschaft an Medis auf mich zu kommt, aber ich denke erstmal positiv.
    Ob du ohne Medis auskommst, kann dir glaube ich niemand beantworten. Einfach ausprobieren und sobald es nicht mehr geht, sofort zum Arzt!
    Viel Glück weiterhin und alles Gute :a_smil08:
     
  3. Reili

    Reili Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallöchen Sabine,

    also nach meinen Informationen muß Arava vor einer Schwangeschaft unbedingt ausgewaschen werden, da es noch bis zu 2 Jahre im Körper verbleiben kann.
    Ich nehme schon länger Arava und meine Ärztin hätte es mir bei Kinderwunsch nicht verschrieben. Da würde ich mich also auf jeden Fall noch einmal schlau machen.
    Viel Erfolg und viele Grüße,
    Reili
     
  4. pat_blue

    pat_blue Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2010
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    War gerade heute beim Rheumadoc und der hat mir das auch nochmal erklärt. Das kann ganz schlimme Missbildungen geben, wenn man das Arava nicht medikamentös auswäscht (dauert meines Wissens 2 Wochen und dann gibts ne Blutkontrolle). Statt den Medis kann man auch 2 Jahre warten, aber die Lösung ist wahrscheinlich nicht so praktikabel.
     
  5. Lynn

    Lynn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2004
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Ich finde...

    ..es unverantwortlich, dass der Arzt sagt nach 3 Monaten wäre das Arava draussen !!!! Ich habe auch Arava genommen vor meiner Schwangerschaft und es musste unbedingt ausgewaschen werden. Nach dem Auswaschen wurde noch ZWEI mal Blut abgenommen im Abstand von 3 Wochen um zu sehen ob nicht wirklich noch ein Rest Wirkstoff drinnen ist. Arava kann zu schweren Missbildungen führen beim Ungeborenen und ich würde das Risiko nach 3 Monaten schon anfangen mit dem "Üben" nicht eingehen ehrlich gesagt.
    Wie lange der Wirkstoff genau im Körper bleibt kann ich nicht sagen, meine aber mein Arzt sagte, dass sogar nach 1-2 Jahren Arava noch im Blut nachweisbar wäre.

    Ich habe jetzt, 3 Monate nach meiner Geburt auch wieder mit Arava angefangen und wurde gefragt ob ich noch einen zweiten Kinderwunsch habe, dann müsse das Arava nämlich auf jeden Fall ausgewaschen werden wenn ich es jetzt länger einnehme.

    Das sind meine Erfahrungen....

    Rede einfach nochmal mit Deinem Arzt bzw. evtl nochmal mit einem anderen um eine zweite Meinung einzuholen.

    Alles Gute,
     
  6. smarti23

    smarti23 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    du kannst dir auch meinen Bericht durchlesen den ich hier ins Forum gestellt habe... ich wurde unter Arava schwanger und hatte eine Fehlgeburt... :(

    meine Ärztin hat mir gesagt das ich mind. 6 Monate warten muss aber um sicherzugehen 2 Jahre denn selbst mit Auswaschen ist es nicht 100 pro sicher.

    Aber um dir selbst und dem Baby einen gefallen zu tun würd ich auf keinen Fall nach 3 Monaten schon anfangen um schwanger zu werden. Damit provoziert man ja nur Fehlgeburten und Missbildungen... sorry aber ich find das verantwortungslos das ein Arzt sowas sagt...
     
  7. Steffi80

    Steffi80 Ich bin Ich

    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo,

    wollte dir mal kurz von meinem Erlebnis mit Arava berichten.

    Vorweg, ich habe zwei gesunde Kinder im alter von 3 Jahren und 9 Monaten.

    Habe Jahre lang vorher Arava genommen, habe dann ein Medi bekommen zur Auswaschung, dann kam eine Blutkontrolle und dann war alle ok.

    Habe wärend beiden Schwangerschaften täglich 5 mg Korti genommen und das über 5 Jahre. Es ging mir durch die Schwangerschaften so gut, das ich nichts anderes brauchte. Es stand auch von vornerein fest, dass das zweite Kind relativ schnell kommen sollte, daher wurde dann auch kein Basismedikament genommen. Dies habe ich alles mit meinem R-Doc so abgesprochen. Im nachhinein denke ich, es war das richtige was ich gemacht habe.

    Hoffe konnte dir damit ein bißchen, deine Angst nehmen.

    LG Steffi