1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Arava ausschleichen oder einfach absetzten?

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Pumukel, 22. April 2010.

  1. Pumukel

    Pumukel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen
    Wir sind uns am überlegen das Arava abzusetzten. Schleicht man das besser aus oder hört man einfach damit auf? (Habe nichts genaues dazu gefunden und unsere Ärztin ist nicht sehr begeistert von der Idee, so dass ich keine genauen Infos bekommen habe).
    Lg Pumukel
     
  2. Brundhilde

    Brundhilde Brundhilde

    Registriert seit:
    24. Februar 2010
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Arava

    Also ich soll lt. meiner Ärztin die Packung zu Ende nehmen und damit ist dann gut- geholfen hat es eh nicht. Von Ausschleichen war keine Rede. Aber ich bin ja auch erwachsen mit 89 kg Kampfgewicht.
     
  3. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Hallo Pumukel,

    ich weiß ja nicht warum Ihr das Arava absetzen wollt.
    Wenn wegen Nebenwirkungen muss, zumindestens beim Erwachsenen, das ganze ausgewaschen werden da es ansonsten bis zu zwei Jahren im Körper bleiben kann.
    Ansonsten habt Ihr doch sicher einen Kinderrheumatologen die das beaufsichtigt?


    Liebe Grüße
    locin32
     
  4. Pumukel

    Pumukel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen

    Wir haben schon eine Kinderrheumatologin diese würde jedoch das Medikament nicht absetzten, da es ihm gelenkmässig gut geht. Es gibt jedoch immer auch die andere Seite. Ich denke dass dies doch recht hammermässige Medikamente sind, (das Enbrel würden wir weitergeben+Phyto) doch hat er sehr viel Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit aber das käme laut Ärzten nicht vom Arava. Ich weiss natürlich auch nicht welcher Weg der richtige ist, mein Herz schlägt mehr in der Naturheilkunde und wie jede Person versuchen wir das richtige für unser Kind zu finden und halt auch anderst zu entscheiden als uns die Ärzte manchmal empfehlen. Da kann jeder denken wie er möchte.
    Desshalb sind wir froh um eure Erfahrungsberichte.
    Herzliche Grüsse
    Pumukel
     
  5. sisu-natascha

    sisu-natascha Was würde die Liebe tun?

    Registriert seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Ulm
    Hallo Pumukel,

    ich kann deine Sorgen gut verstehen.

    Wenn dein Kleiner jedoch nicht unter Arava-Nebenwirkungen leidet, würde ich das Medikament auf keinen Fall absetzen.

    Du weißt bestimmt, dass es wichtig ist, die Krankheit frühzeitig in den Griff zu bekommen, und solange euch Nebenwirkungen zwingen oder der Rheumatologe eures Vertrauens nicht zum Absetzen raten, würde ich die Therapie fortführen.

    Ich persönlich habe mit Arava sehr gute Erfahrungen gemacht. Ich nehme es seit Sommer 2007 und lebe seitdem ohne Schub und Neubefall gesunder Gelenke.

    Toitoitoi und nichts überstürzen!
    Natascha

    PS: Wenn ihr nach wie vor absetzen möchtet, solltet ihr mit dem Arzt Rücksprache halten, ob ausschleichen oder direkt absetzen die bessere Wahl ist. Mir wurde zu meiner am bevorstehenden OP geraten, Arava 3 Tage vorher abzusetzen, aber ohne Ausschleichen. Wie es sich bei Kindern verhält, da habe ich leider keine Infos...
     
  6. Diana

    Diana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2010
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wohne da wo andere Urlaub machen : Nordseeinsel La
    Arava

    Hallo Puhmuckel,
    also ich denke mal nicht das Arava für die Kopfschmerzen verantwortlich sind.
    Nehme seid 11 Jahren 20mg Arava täglich.Habe damals als eine der ersten an einer Studie teilgenommen.Diese ging über 2 Jahre.Da das Medikament aus Amerika zu uns rüberkam und hier noch nicht erprobt war.Keiner der Probanten hat über Kopfschmerzen geklagt.
    Schön, dass Du für Dein Kind nur das beste möchtest.
    Denke aber persönlich, dass Du da ganz bestimmt nicht mit Kräuterchen usw. weiterkommst.
    Außerdem selbst nach absetzen des Aravas würde es Dein Sohn immer noch 2 lange Jahre im Körper haben da es sich in die Zellen einnistet.
    Überlege ganz genau was Du tuen willst !
    Du tust es für Dein Kind !!!
    LG...Diana

    PS: Da ich am 1.4. 2010 operiert wurde, habe ich Arava und MTX ab 20.3.2010-20.4.2010 absetzen müssen.